Umfrage Februar: Welche Videostreamingdienste nutzt Ihr?


Videokonsum bedeutet heute nicht mehr, dass man sich um 20:15 Uhr zum Film anschauen auf dem Sofa trifft oder sich Freitag Abend eine VHS-Kassettte aus er Videothek holt. Streamingdienste haben in den letzten Jahren dafür gesorgt, das sich die Konsumgewohnheiten ändern, man schaut heute nicht nur das was man will, sondern vor allem auch wann und wo man gerne möchte.

Mittlerweile gibt es auch einige Anbieter. Manche sind zwischenzeitlich sogar schon wieder vom Markt verschwunden. Unterscheiden muss man natürlich zwischen kostenpflichtigen und kostenlosen Angeboten. Uns interessiert in diesem Fall, für welche Dienste Ihr bereit seid, monatlich Geld in die Hand zu nehmen. Zahlt Ihr für einen oder mehrere Dienste? Nutzt Ihr gar keine kostenpflichtigen Angebote? Und natürlich, welch das sind.

Entsprechend ist es bei der eingebundenen Umfrage auch so gestaltet, dass Ihr mehrere Antworten geben könnt, was dann hoffentlich alle Szenarien abdeckt. Mehr gibt es eigentlich auch schon nicht mehr dazu zu sagen, außer: Vielen Dank fürs Mitmachen!

Ich nutze (Mehrfachauswahl möglich)

  • Amazon Prime Video (33%, 3.168 Votes)
  • Netflix (31%, 3.036 Votes)
  • kostenlose Mediatheken (18%, 1.737 Votes)
  • Sky (6%, 605 Votes)
  • keine Streaming-Anbieter (4%, 407 Votes)
  • andere kostenpflichtige Anbieter (4%, 399 Votes)
  • Magenta TV (2%, 202 Votes)
  • maxdome (1%, 104 Votes)

Total Voters: 4.432

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

62 Kommentare

  1. Die E-Mail Benachrichtigung kam gerade beim Netflix schauen 😉

  2. Streame ausschließlich die „kostenlosen“ Mediatheken, die ich mit der GEZ bezahle.

  3. Martin Deger says:

    Erstaunlich, dass nur 18% Mediatheken verwenden. Hätte eher auf 70% getippt. Ich nutze das jetzt auch nicht täglich, aber einmal pro Woche schon, zusätzlich Netflix und Amazon Prime Video.

    • Welche Mediatheken denn? Ich bekomme einen Graus wenn ich deutsche Produktionen sehe. Sowas schlechtes kann man sich teilweise gar nicht mehr Anschauen, wenn man echt gute Produktionen gewohnt ist. Da geht es alleine schon um die Kameraführung und Schnitt.

      • Ich schau über die Mediatheken fast ausschließlich Dokus und die sind m.M. auf außerordentlichem Niveau.

        Bei Dokus kann man viel falsch machen. Die meisten sind reißerische, zerstückelte Infotainmentprogramme mit lächerlicher Informationsdichte, alles wird 5 mal gesagt, es gibt hektische Schnitte, etc.

        Das bleibt einem bei den Öffentlichen weitestgehend erspart. Klar, ist nicht ohne Fehl. Es scheint als müsse in jeder Doku der Klimawandel erwähnt werden, egal wie fernab vom Thema – aber das ist auf Dauer eher heiter & stört mich nicht annähernd so wie diese Pseudodokus, die einem sonst oft unterkommen.

      • Naja, es ist natürlich sehr viel Schrott dabei, aber zB die Dokus, der tatortreiniger oder der Tatort (wobei ich letzteren nicht schaue weil ich Krimis nicht so toll finde) sind definitiv sehenswert

      • Volle Zustimmung! Gran Tour Folgen schaue ich mir mindestens zwei mal an, allein wegen der sagenhaft meisterhaften Kameraführung, gezielten Einsatz der Vignettierung und klassen Schnitt!

      • Ach komm, die ARTE-Mediathek hat immer was zu bieten. Richtig gute Dokus, teilweise auch mal gute Serien/Filme.
        Dann noch die Heute Show, Anstalt, Nano. Son paar Sachen gibt es schon, die man sich mal anschauen kann.

      • mblaster4711 says:

        Reportagen und Dokumentation der öR sind wirklich gut.
        Aber bei Filmen und Serien ist selten etwas dabei was mir gefällt. Selbst Tatort kann nicht begeistern, besonders nicht die mit Nuschel-Til.

    • Der Anteil der Nutzer von Mediatheken, gerade die der öffentlich-rechtlichen Anstalten, dürfte außerhalb dieses Forums noch sehr viel niedriger sein. Insofern überrascht mich der Wert von 18 % nicht, 70 % dagegen täten das schon.

  4. Apple TV? Google Play Filme?

    • Das ist VoD und nicht Streaming im klassischen Sinne. Wenn man von Streaming spricht, dann meint man in der Regel die Flatrates und nicht die Dienste wo jeder Titel einzeln gekauft werden muss.

      • Das höre ich in dieser Form aber auch zum ersten Mal. Meint „man“ das tatsächlich so? Der Weg des Produktes zum Kunden ist doch der gleiche, da kann doch die Art der Bezahlung oder die Ausgestaltung des jeweiligen Vertrages keinen Unterschied machen.

        • Eben. Der allergrößte Streaming-Anbieter ist YouTube, und zwar mit Abstand. Pro Tag mit mehr als milliarden Zugriffen. Seit Jahren. Und zwei Milliarden (!) aktiven Nutzern (!) pro Monat.

          Die oben angebotene Auswahl ist schon ziemlich willkürlich.

          • YouTube sehe ich in diesem Zusammenhang nicht als typischen Streaming-Anbieter. Der Schwerpunkt liegt da nicht auf Filmen und Serien, sondern in erster Linie auf Inhalten, die von den Nutzern selbst hochgeladen werden. Das ist in der Sache schon was anderes, spricht eine andere Zielgruppe an und ist im Kontext dieser Umfrage sehr wahrscheinlich auch nicht das, was gemeint ist.

            • Wenn hier Mediatheken in der Umfrage sind, dann müsste konsequenterweise auch YouTube rein. Denn auch öffentlich-rechtliche „Mediatheken“-Inhalte gibt es bei YouTube. So hat z.B. die „Tagesschau“ einen offiziellen YouTube-Kanal. Man kann also die tägliche Tagesschau-Sendung regelmäßig auf YouTube ansehen. Das haben hier viele wahrscheinlich noch gar nicht mitbekommen.

              Allein schon daran sieht man, wie fließend die Übergänge zwischen den Anbietern sind. Und dass deshalb ausgerechnet der Marktführer YouTube bei so einer Umfrage nicht ausgeschlossen werden sollte.

              Das ist ungefähr so, als würde Caschy eine Umfrage machen: „Welches Betriebssystem hat dein Notebook?“ und dann Windows von der Umfrage ausschließen. 😉

          • yep da ist einiges wild durcheinander gewürfelt
            PayTV aka Sky enthalten, dabei müsste es Sky Ticket sein um es auf gleiche Stufe wie Netflix und Prime Video zu setzen.
            Dann wiederum aber neben den kostenpflichtigen Streamingmöglichkeiten aka Mediatheken fehlt wiederum YouTube
            Und MagentaTV ist wiederum aber in Kategorie WebTV zu setzen mit GigaTV App, Waipu, Zattoo und Diveo.
            Wenn man aber mit Netflix/Prime Video kommt müssten die dt. Angebote Magenta TV Sport, Sky Ticket, DAZN und Eurosport Player in der Umfrage enthalten sein.

  5. Ich nutze hauptsächlich Mediatheken, Amazon Prime, Youtube und unauthorisierte Verbreitungswege wie Webstreams und Torrents.

    An Prime stört mich die Werbung, die ich so bisher auch nicht weg bekomme. …wenn da also jemand Ideen hat.

    • Ich schaue Prime über die App auf der SHIELD TV Box. Da gibt es komischerweise keine Werbung oder Trailer. Meine Fire TV Box nutze ich also kaum noch.

      • Schau prime auch über die Shield und sehe keine Werbung. Obwohl ich die steuerung auf dem stick besser finde.
        Außerdem nutz ich noch Youtube mediatheken und netflix wenn sie was haben was ich schauen will.

      • Ich nutze Prime auch auf der Shield TV und am PC, bei mir kommt Werbung. Momentan ganz penetrant für Pastewka. Kann man zwar sofort skippen, aber es nervt. Ich bin mir aber nicht ganz so sicher ob die Werbung auf beiden Plattformen zu sehen ist, muss ich mal drauf achten.
        Streaming auf der Shield sieht ca. so aus:
        35% Youtube
        25% Netflix
        25% Mediatheken (im Stream meist Arte Dokus, Filme lade ich eher mit Mediathekview)
        15% Amazon Prime
        Prime würde ich nicht abonnieren, wenn es nicht bei der Versandpauschale dabei wäre und Netflix haben wir aktuell eher wegen der Kinderserien.

    • Martin Deger says:

      Wir schauen Amazon meist über die integrierte App am LG-OLED-TV. Keine Werbung, allerdings schauen wir meistens auch mit Kinderserien; vielleicht kommt da keine Werbung. Demnächst auch Expanse S3, mal schauen ob dann Werbung kommt.

  6. Da fehlt DAZN ;D

  7. Ich nutze zwar 6 verschiedene kostenpflichtige Streaminganbieter, aber keinerlei kostenlose Mediatheken. Zumindest wenn man Youtube nicht zählt.

  8. Bei allen Diskussionen, auch jüngst zum neuen kommenden Angebot von Disney+, steht immer wieder das Argument, dass es zu viele Streaminganbieter gibt oder geben wird. Somit verteilen sich die Kosten eben auch auf mehrere Anbieter. Die illegalen Angebote sind noch lange nicht tot, sind auch von der Qualität wesentlich besser als früher, fehlen aber in dieser Umfrage komplett, wohl eben weil sie illegal sind.
    Dennoch wäre es mal interessant bei solchen Umfragen eben auch die Illegalen als Option in der Liste zu finden.
    Sollen die Illegalen tatsächlich verschwinden, muss es vernünftige Angebote von Seiten der Streamingdienste geben und nicht wie der Trend sich gerade darstellt, zig versprengte Dienste, die je 10 € pro Monat haben wollen.
    wer nutzt also weiterhin illegale Angebote, auch als Ergänzung oder ausschließlich? Am Ende wird diese Umfrage als Ergebnis haben, dass die meisten Netflix und Amazon Prime (kostenloser Versand – schmückendes Beiwerk Prime Video) nutzen. Was nutzen uns dann diese Umfragen?

    • Ich nutze von den genannten nur Netflix und das auch nur weil ich freundlicherweise den Login von einem Kumpel nutzen darf der unbedingt 4k schauen muss und allein ist, bezahlen würde ich dafür nicht.
      Bei Amazon kaufe ich aus Prinzip nicht ein, hab also auch kein Prime, wäre mal interessant wie viel Amazon Prime Video Nutzer es gäbe wenn es nicht im Paket mit kostenlosem Versand wäre.
      Wenn ich mal unbedingt ertwas sehen muss wird es klassisch bei den üblichen Verdächtigen runter gezogen, da bin ich noch im letzten Jahrzent geblieben 😉

    • In Bezug auf Amazon Prime ist es bei mir umgekehrt, da sind die Versandvorteile das „schmückende Beiwerk“.

      • Da bist du aber vermutlich eher die Minderheit, ich kenne einige Familien die Prime haben um jeden Scheiss dort zu bestellen und den Videodienst noch nie benutzt haben. Abartig…

        Gebe Zoula jedenfalls recht, vergleichen könnte man nur gescheit wenn Amazon Video getrennt vom Prime Versand wäre. Als ich noch studiert habe hatte ich 1 Jahr kostenlos, die einzige Serie die ich in der Zeit komplett geschaut habe war Life in Pieces. Ansonsten hier und da mal reingeschnuppert weil es kostenlos war. Kaufen tue ich so gut es geht nicht bei Amazon, brauche also kein Prime Versand. Für eine Serie den Jahresbeitrag zahlen? Nee, da verzichte ich lieber drauf.
        Netflix bezahle ich auch nicht für, da nutze ich wie so viele den Account von jemand anderem mit.
        Sollte das irgendwann nicht mehr gehen muss ich in mich gehen ob mir das ganze einen monatlichen Beitrag wert ist, oder ich die 1-2 Sendungen die mich interessieren wie früher bei den unabhängigen Anbietern besorge 😉
        Wenn man wenigsten die Serien die einem gefallen bei einem Anbieter bleiben würden. Als ich damals Prime hatte hab ich Daxter angefangen, bin bis Staffel 3 gekommen, dann hat Amazon die Serie aus dem Prime raus genommen.
        Nächstes Beispiel, auf Netflix habe ich die ersten beiden Staffeln von The Expanse geschaut und für ganz gut befunden, jedenfalls besser als die neue Star Trek Serie.
        Jetzt müsste ich um weiter zu schauen wieder zu Amazon?
        Ihr seht schon worauf das hinaus läuft…

        • Zitat

          Es gibt Leute die bezeichnen so etwas als Schmarotzertum. Bezahlen tut halt ein Anderer. Gedacht ist das Accountsharing für Familien. Leute wie Du sind schuld wenn es eines Tages abgeschafft wird. Da ist es egal ob Du wirklich, was ich nicht glauben kann, nur ein oder zwei Produktionen im Jahr nutzt.

          • Von mir aus sollen sie es abschaffen, dann wird sich vielleicht zeigen wie viel Leute bereit sind monatlich immer mehr, die nächste Preiserhöhung steht ja an, für Quantität statt Qualität zu bezahlen. Ich schau mir halt nicht jeden Quatsch an, und bei Netflix ist es für meinen Geschmack leider so, dass viele Serien nach dem gleichen Schema produziert werden. Nämlich, erste Folge wird Spannung aufgebaut, dann gibt es den Rest der Staffel Langeweile, zum Staffelende einen Cliffhanger, und so on. Dafür ist meine Lebenszeit zu kostbar…und würde ich dafür noch zahlen würde ich mich auch noch ärgern.
            Da schaue ich lieber täglich Bares für Rares, da ist ab und zu mal ein Highlight dabei 😉

            • @Kölner:
              Aber das ist doch kein „Netflix-Only-Effect“. Das hast du doch bei vielen Serien, dass die erste Folge ODER die erste Staffel gut ist, und die Qualität mit jeder weiteren Folge/Staffel abnimmt. Also diese Kritik würde ich jetzt nicht auf Netflix beziehen. Das trifft auch auf viele klassische TV-Serien zu.

    • Weil auch mit Ankreuzoption, eben da die Nutzung dieser Portale illegal ist, kein vernünftiges Endergebnis erwartet werden kann.

      • zudem Mediatheken, PayTV und Streaminganbieter zusammengewürfelt wurden und von allem aber wieder Teil fehlen. Die Umfrge kann nur eine nichtsaussagendes Ergebnis liefern

  9. Nfl Game pass und Amazon werden von mir genutzt.

    • @Stubber:
      Hach ja, das ist schon was Feines. Als großer NBA-Fan würde ich mir auch gerne den NBA-Pass zulegen, aber amerikanische Live-Spiele und deutsche Arbeitszeiten……keine gute Kombination. Klar, man kann sich die Spiele dann auch im Re-Live-Modus anschauen, aber da ist für mich der Reiz futsch.

  10. Ich werde mir jetzt viele Feinde machen mit meinem Kommentar hahaha. Es gab doch mal die Meldung, dass sich sämtliche deutsche TV-Sender zusammentun wollen, eine gemeinsame Mediathek/Streaming-Plattform bilden möchten und diese dann nicht nur mit dem üblichen TV-Inhalt füttern wollen, sondern auch mit exclusiven Premium-Inhalten. Da bin ja mal gespannt, ob das jemals so umgesetzt wird. Ich bin da eher misstrauisch.

    Ich hatte damals sämtliche Streaming-Abos mit Amazon Prime. Netflix und Maxdome (kotz). Leider gehöre ich aber nicht zu der üblichen Action-Serien-Kategorie. Ich bin ein absoluter Doku-Fan. In der Hinsicht hat Netflix in letzter Zeit sehr aufgeholt, dennoch mag ich auch die ZDF-Mediathek mit der riesigen Terra X-Sparte und mit den Dokumentationen von ZDF Info. Als absoluter Doku-Fan haben die Öffis einfach viel zu bieten. Auch die Mediathek von ARTE ist in der Hinsicht einfach klasse.

    Es wäre einfach klasse, wenn sich Netflix noch breiter – als ohnehin schon – aufstellen würde im Genre „Dokumentationen“. Ich gehöre absolut nicht zu den Marvel-Serien-Fans. Und ich erlebe es immer häufiger im Freundeskreis, dass sich viele Leute dafür interessieren, es aber nicht gerne zugeben aus Coolness-Gründen – Männer-Ding hahaha.

  11. Amazon Prime, wäre durchaus bereit noch einen Dienst zu abonnieren, welcher eine Auswahl an den populären Produktionen bietet, da der aktuelle Trend aber zu Eigenproduktionen geht gibt es aktuell nichts interessantes.

  12. phrasemongerism says:

    Gar keinen. Nix dabei was mir das Geld oder die Zeit wert ist.

  13. Das Amazon so beliebt ist verstehe ich nicht, ich vermute wegen dem Versand. Ich hatte es zwei Jahre lang und vermisse es keinen einzigen Tag, seit ich es nicht mehr habe. Dagegen finde ich Maxdome oder Watchbox sogar deutlich besser. Maxdome konnte ich vor Weihnachten für einen knappen 5er abonnieren, das ist es auf jeden Fall Wert, zumindest für Horror/SciFi Fans, die Auswahl ist klein aber fein. Netflix ist für mich der beste Anbieter, hat aber Probleme permanent für mich interessante Inhalte zu liefern. Theoretisch würde ein Abo alle 2-3 Monate, einen Monat lang reichen. Hat man die Serie durch dauert es Monate bis man neues Futter bekommt, oder man schaut sich halt wiederholt Filme/Serien an. Wenn Netflix noch teuere wird werde ich das so machen, alle 3 Monate einen Monat lang abonnieren. Netflix ist für mich allerdings auch nicht das Nonplusultra.

    • Anders als bei mir wird Prime Video bei vielen wohl tatsächlich eher ein Bonus sein, der zu den Versandvorrteilen hinzukommt. Für mich ist das der Streamingdienst mit dem mit Abstand besten Preis-/Leistungs-Verhältnis, weiß aber auch, dass viele das anders sehen.
      Wenn ich nicht die Gelegenheit hätte, einen Account mit zu nutzen, würde ich Netflix nicht dauerhaft selbst abonnieren, vielleicht mal einen Monat, um eine neue Serie zu schauen. Dem steht leider entgegen, dass diese beiden Anbieter gerade bei Eigenproduktionen vermehrt dazu übergehen, auch schon mal nur eine neue Folge pro Woche anzubieten. Dabei möchte man doch mit der Nutzung eines solchen Dienstes gerade sowas ausdrücklich vermeiden.

  14. 18% Mediatheken WTF. Warum tut man sich so etwas an? Wendehals Böhmermann, Talkshows, Traumschiff, Tatort und Tagesschau. Warum sollte man damit seine Leitung belasten wollen, wenn es jetzt unabhängige Alternativen gibt?
    Und nein, ich schaue auch keine Privaten (zumindest keine Deutschen).

  15. Youtube hat jetzt auch sehr geniale Serien. Zahle ich gern für also Shared Account natürlich.

  16. Ich wundere mich etwas, warum http://www.YOUTV.de nicht aufgeführt wird. Einer der wenigen echt korrekten Anbieter, bei dem es auch noch RTL völlig kostenlos gibt. Und das nicht nur Deutschland- oder Europa-weit, sondern weltweit! Und es funktioniert auch richtig gut auf dem Fire TV Stick – wir wohnen in der Karibik…

  17. So eine Umfrage, ohne Auswahlmöglichkeit, ob man Amazon wegen Versand oder wegen Streaming abonniert hat, ist nur Schleichwerbung für den Anbieter. Millionen Deutsche kaufen bei Amazon ein und schauen den Streamingdienst nicht mal an.
    Ich selbst habe in den vielen Jahren (Amazonkunde seit 1999 und PRIME k.A. seit es das gibt) zwei Staffeln Amazonserien geschaut. Wenn es dazu keinen „kostenfreien“ Versand gäbe, könnt ihr euch ausrechnen, ob ich das dann abonniert hätte.. 😉
    Da fällt mir auch zu den Herrschaften etwas ein, die Netflix-‚Familien‘ hier anpöbeln: bei Amazon zahlen die Leute für euch mit, die dort einkaufen. Und gern geschehen, steckts euch sonstwohin 😉

  18. Amazon Prime
    YouTube
    Mediatheken
    WaipuTV
    Ganz klassisch DVD/BluRay (wenn auch selten)

    Auch wenn gerne behauptet wird, bei Amazon Prime fände sich ja eh nix. Also ich hab da mindestens 10 Serien, die ich aktuell noch gucken möchte. Plus nen Dutzend Filme. Selbst wenn ich nur Amazon nutzen würde, bräucht ich da ewig für (am normalen Arbeitstag vielleicht zwei Serienfolgen).
    Stattdessen gibt es viele Tage, an denen ich nur YouTube schaue oder ne Doku in der Mediathek. Wenn man überhaupt was schaut.

    Mit WaipuTV bezahle ich sogar noch für klassisches Fernsehen, wirklich live schau ich kaum, aber die Aufnahmefunktion ist schon genial (ich weiß, es gibt auch noch OnlineTV-Recorder, ist aber weniger bequem).

  19. Ich verstehe den Hype um Amazon auch nicht. Paar gute Serien und 1-2 aktuelle Filme. Dann hört es mit „kostenlos“ schon wieder auf und man bezahlt für Filter Folgestaffeln oder neuere Filme!!! Bei Netflix ist wenigstens ausnahmslos ALLES im Preis enthalten ohne zusätzlich zahlen zu müssen!

    • Klar, aber viele Filme und Serien gibt es dort gar nicht erst, die man bei Amazon Prime Videos zumindest gegen Gebühr anschauen kann. Und im Zweifel gibt es das, was man gerade schauen möchte, sowieso bei keinem Anbieter, schon gar nicht inkludiert.

  20. Bei mir ist’s wohl in der Reihenfolge
    1) YouTube
    2) Mediathek (meistens Arte)
    3) Vimeo Indie Leihfilme
    4) Netflix & Amazon Prime etwa 50/50

    Da ich kaum Spielfilme / Serien schaue lohnt sich 4 aber nicht wirklich.

  21. 1) AnimeOnDemand
    2) Crunchyroll
    3) Wakanim
    4) Netflix
    5) YouTube
    Also sehr sehr Anime- und Japanolastig. Hat im Alter eher zugenommen als abgenommen. 😉

  22. Ich schaue gar kein klassisches TV mehr – nur noch Netflix, Amazon Prime, die ÖR Mediatheken für die manchmal richtig guten Dokus und YT.

  23. Prime. Weils Frau eh hat und Sohn da gucken darf/kann. Sonst nix. Mangels Zeit wäre es verschwendetes Geld.

  24. Warum fehlt Diveo in der Liste?
    Die bieten mittlerweile richtig gutes Angebot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.