MailStore Home 4.1 erschienen: E-Mails archivieren und sichern

Hui. Gute Software kann man gar nicht oft genug vorstellen (hier wurde bereits die Betaversion von MailStore Home vorgestellt). Eine davon ist MailStore Home. Für Nichtkenner eine kleine Erklärung: Mail Store Home ist eine Software, die aus zig Mail-Clients eure kompletten Mails herauszieht und diese archiviert. Ein solches Archiv ist auch ratz fatz durchsuchbar. So ein Archiv eignet sich auch wunderbar als Backup. Ihr nutzt Google Mail? Kein Problem – die ganzen Mails werden aus eurem Account kopiert.

Das Coole: MailStore Home bekommt ihr auch portabel. Ganz aktuell ist jetzt die Version 4.1 Sie unterstützt Outlook 2010 und sorgt unter anderem dafür, dass die portable Version schneller startet.

MailStore Home ist kostenlos zu bekommen, die Benutzung super einfach.

Wozu also 10 Jahre E-Mails immer durch verschiedene Clients schlören, wenn man alles in einem Archiv sichern kann? Von mir gibt es den Daumen nach oben für MailStore Home – für Aufbewahrer und Mail-Messis fast sogar ein Must Have. Besorgt euch auf jeden Fall die neue Version, sofern ihr Microsoft Outlook 2010 oder eben die portable Version einsetzt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

49 Kommentare

  1. Ich nutze Mail Store Home zwar erst seit einigen Monaten möchte es aber nicht mehr missen.

    Echt praktisch, vor allem weil man gleich alle E-Mails von diversen Accounts auf einmal durchsuchen kann.

  2. Jop. Ist Bombe.

  3. >Das Coole: MailStore Home bekommt ihr auch portabel.
    Schön! Und wo? Unter „Downloads“ finde ich nichts 🙁

  4. Was ich mir wünschen würde, wäre ein Tool, das _von_ Outlook _nach_ Google Mail archiviert.

    Ich kann das zwar manuell machen, indem ich Google Mail als IMAP einbinde und dann via Ziehen-und-Ablagen von Outlook/Exchange nach Google Mail mache, jedoch stürzt das regelmäßig definiert ab und von Hand machen muss ich es auch.

    Kennt jemand ein automatisiertes Tool um Google Mail als Backup-Archiv zu nutzen?

  5. Ah! Thx!

  6. Danke für den Hinweis auf dieses Tool!
    Hatte mir schon überlegt, wie ich das am geschicktesten sichere, wenn ich meinen Hosting-Anbieter wechsle.

    Der Vorschaubalken in der Windows 7-SuperBar ist auch nice2have 😉

  7. Was gibts denn für Mac brauche nur GoogleMail Backup. Aber keine Tools von .ru Seiten oder ähnlich!

  8. Sehr geiles Teil! Mails werden auch schön komprimiert. Fehlt nur noch etwas zum Mail verfassen, dann wäre das eine wunderbare Komplettlösung

  9. Hört sich gut an, mein Outlook-Postfach umfasst (inkl. Outlook-Archivierung) mittlerweile mehr als 700MB.
    Gehöre also offenbar zu den Mail-Messis 🙂
    Da kann wirklich mal was ausgelagert werden.
    Auf ein Netzlaufwerk gepackt, könnte ich ja dann auch vom häuslichen Zweitrechner auf das MailStore-Archiv zugreifen, oder?

    Und wenn man dann das MailStore-Archiv per Dropbox und TrueCrypt noch ins Internet stellen und so von überall aus auf das Archiv zugreifen könnte … Geht das auch?
    Hat schon einer probiert, ob das geht?

  10. JürgenHugo says:

    Ein bißchen kann man aber auch vorsorgen, indem man nicht mehr benötigtes konsequent löscht! Ich bin ja schon sehr fürs aufheben, aber E-Mails, die rein informativen Charakter haben – die lösch ich dann gleich.

  11. Wo genau ist nun der Mehrwert gegenüber GoogleMail ansich? Das speichert die Mails doch auf deren Servern und wenn man nun nicht vollkommen misstrauisch ist, glaubt man denen doch auch das sie diese nicht löschen, wozu auch.

  12. Das klingt alles super und auch noch eine portable Version verfügbar. Ich sollte auch mal meine E-Mails anständiger bzw. profi-mäßiger sichern, ein normales Backup ist nicht durchsuchbar und des gleichen. Das habe ich bisher nicht gebraucht, also reichte das quick-and-dirty-Backupverfahren immer aus. So ist es, wenn man zu den „Puristen“ zählt. Hauptsache ein Backup, mehr brauchte ich nie, aber man wird ja anspruchsvoller. Da kommt diese super Freeware und dieser erneute Tipp recht.

    Kommt die portable Version je aus dem Beta-Stadium raus oder ist das nur ein Schreibfehler beim Download-Link auf der Seite?

    Schönes Wochenende!

    Grüße,
    Adam

  13. Durch viel hin und her spielen zwischen Thunderbird und div Outlook versionen hab ich nen wahres Chaos an Ordnern in OL2010. Ich werd mir das Tool hier mal angucken. Wenns hält was es verspricht kann ich den alten Kram darin komplett auslagern und als Archiv benutzen und OL dann sauber wieder einrichten.

  14. suesskind says:

    Dieses kleine Proggi dürfte euch auch gefallen:
    http://www.kls-soft.com/klsmailbackup/downloads.php

  15. @Sebi
    Die Home-Version ist für schmackhaft machen. 😉 MailStore Home soll „nur“ Hunger auf die Enterprise-Version machen. Die ist aber klar nur für Firmen gedacht. Wichtig bei allen MailStore-Versionen ist aber, das geschäftliche Emails so gesichert werden, dass das Finanzamt die Archivierung anerkennt. Sichert man z.B. nur seine PST-Datei auf DVD, kann es sein, dass das Finanzamt diese Sicherung aus diversen Gründen nicht anerkennt, und Dir als Unternehmen dann die Umsatzsteuer streicht bzw. Nachzahlung verlangt. Und wenn Du Dir das eingefangen hast, kannst Du den Laden gleich dicht machen. 😉

  16. So, runtergeladen, angeguckt, archiviert, für super befunden, dem Caschy danken *Danke*

    Dann gleich Googlemail eingerichtet das er meine restlichen Konten auch abruft und schon ist Ordnung in der Hütte.

  17. Wenn ich ein IMAP Konto habe und dort einen Ordner wo ich meine ganzen Mails reinschiebe die ich aufheben will, hab ich doch im Prinzip auch ein Backup. Das ganze ist durchsuchbar und ich denke 5GB Speicher dürften für die Meisten hier reichen. Desweiteren macht der Anbieter ja auch Backups, also liegt das ganze dort auch sicher und ist natürlich mit unterschiedlichen Clients nutzbar. Worin liegt hier also der Vorteil, hab da grade ein Brett vorm Kopf.

  18. Ich nutze ausschließlich den portablen Thunderbird mit z.Z. 8 eMail-Accounts von 3 unterschiedlichen Providern auf nem 16 GB USB-Stick. Also ich werd mir die portable Version mal anschauen, aber in meinem Thunderbird ist eh alles Archiviert. Trotzdem danke Cashy für den Tip – machst nen guten Job.

  19. clarkkent says:

    lach…geile sache und musste mal wieder herzhaft über deine „ausdrucksweise“ lachen…. 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.