MagSafe Duo: Apple gibt Tipps zum Laden der Apple Watch Ultra

Apples MagSafe Duo ist ein Produkt, welches einige Fans hat. Nicht ganz günstig in der Anschaffung, verrichtet das Ladegerät für Apple Watch und iPhone bei vielen auf dem Schreibtisch oder dem Nachtschrank seinen Dienst. Unser Kollege Oliver hat das MagSafe Duo in diesem Test Anfang 2021 beschrieben und sich damals schon Sorgen über eine Langlebigkeit gemacht. Ich selbst bin bislang zufriedener Nutzer und habe auf jeder Reise zu Freunden das Teil im Gepäck. Nun kommt aber bald die Apple Watch Ultra ins Spiel und da könnte es natürlich etwas knapp werden. Das weiß auch Apple und da hat man jetzt vorab schon ein paar Informationen parat. In einem aktualisierten Hilfe-Beitrag schreibt das Unternehmen wie folgt:

LVFAN Kabelloses Ladegerät Für Apple Watch, Tragbares USB-Ladegerät Für...
  • 【Magnetisches Induktionsladen】Das kabellose Ladegerät für das eingebaute neueste magnetische Adsorptionsmodul der Apple Watch wird...
  • 【Hohe Ladegeschwindigkeit】 Das wireless Ladegerät für Apple Watch bietet die ursprüngliche Ladegeschwindigkeit für Ihre Apple Watch...

„Wenn Sie die magnetische Ladestation für die Apple Watch oder das Apple MagSafe Duo-Ladegerät mit einem größeren Apple Watch Modell (44 mm, 45 mm oder 49 mm) verwenden, müssen Sie möglicherweise die Position des Ladegeräts anpassen. Stellen Sie das Ladegerät in einem anderen Winkel ein oder legen Sie es ganz flach hin, um sicherzustellen, dass die Magnete mit den Magneten in Ihrer Uhr übereinstimmen. Wenn Sie eine Apple Watch Ultra haben und sie sich nicht zuverlässig mit diesen Ladegeräten verbindet, selbst wenn sie flach liegt, versuchen Sie, das Armband der Uhr zu entfernen, bevor Sie die Uhr auf das Ladegerät legen.“

Solltet ihr also eine Apple Watch Ultra im Zulauf haben und einen MagSafe Duo im Einsatz haben, dann wisst ihr ja nun Bescheid. Alternativ wird es ja sicher bald wieder einen ganzen Schwung neuer Zubehör-Artikel von anderen Herstellern geben. Was ich machen würde? Sicherlich nicht abends das Armband abfriemeln.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. MagSafe Duo unterstützt doch immer noch kein Fastcharging der AW!? Oder bin ich falsch informiert?

  2. MagSafe Duo ist irgendwie das undurchdachteste Produkt von Apple bezogen auf die Geräte, die damit verwendet werden…
    Gerade mal ein Jahr nach der Vorstellung war es schon nicht mehr richtig mit dem iPhone 13 Pro kompatibel – und beim 14 Pro ist es garantiert noch schlimmer – und jetzt funktioniert es auch mit der Apple Watch Ultra schon nicht mehr so ganz richtig.
    So eine starke Inkompatibilität und das in nur 2 Jahren.

  3. Bin nicht in der Zielgruppe für die Ultra, aber das Band jeden Abend abnehmen fände ich gar nicht schlimm. Wechsle das Band ohnehin gast jeden Morgen passend zu meinem Outfit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.