Telekom informiert Kunden über die Einstellung von MagentaEINS Plus

Die Deutsche Telekom stellt den Tarif MagentaEINS Plus ein. Kunden erhalten aktuell entsprechende E-Mails. Jedenfalls erhielt bei uns Olli aus dem Team eine Nachricht des Unternehmens. Darin wird erwähnt, dass der Kollege sich als Interessent für MagentaEINS Plus registriert habe, das Produkt aber nicht mehr zur Verfügung gestellt werden könne, da es eben eingestampft worden sei.

Parallel verweist man darauf, dass MagentaEINS Unlimited ein guter Ersatz sei. Dort kombiniere man MagentaMobil EINS und MagentaZuhause. So lassen sich auch darüber deutschlandweit unbegrenztes Datenvolumen, eine Festnetz-zu-Mobil-Flatrate und ein bevorzugter Service nutzen, so die Telekom.

Sollte es euch wie Olli ergangen sein und ihr hattet euch für MagentaEINS Plus registriert, dann erreicht euch vermutlich ebenfalls von der Telekom eine derartige E-Mail.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Ja, habe gestern ebenfalls so eine Mail erhalten. Was die Telekom allerdings „verschweigt“, wen sie auf das tolle MagentaEINS Unlimited als tolle Alternative verweist:
    – Kostet mehr (ich meine, es sind 10€ mehr je Monat)
    – Laufzeit 24 Monate
    – Kein internationales Roaming mehr (1 Gb)

    • Und nur noch 100MBit/s im Mobilfunk.

      Und natürlich wieder großes Durcheinander was Laufzeiten, Pakete, Abhängigkeiten betrifft. Es hätte so einfach sein und wirklich etwas am deutschen Markt bewegen können. Dann haben sie gemerkt, dass das Produkt viel zu gut für die Telekom war.

      • Ja, es war echt ein toller Tarif, nur konnte ich aus mir unbekannten Gründen nicht wechseln (obwohl Festnetz und Mobilfunk aktuelle Tarife sind).

        Der Tarif hatte wahrscheinlich zu wenig Marge abgeworfen. Man braucht ja Geld, um die Mehrheit der Aktien für T-Mobile US wieder zurück zu kaufen.

        • Soweit ich gelesen habe ist das eher einem gescheiterten Softwareprojekt zum Opfer gefallen.

          MagentaEins Plus lief demnach über eine neue Buchungs- und IT-Plattform. Deswegen starteten die Tarife mit vielen Einschränkungen: kein MagentaTV, keine MultiSIM, keine eSim, lief nicht mit FTTH-Anschlüssen….

          Und die meisten Einschränkungen ist die Plattform nie los geworden, deswegen wurde die Notbremse gezogen.

          • Ja aber dann hätte man doch das gleiche Tarif-Paket auf der Buchungsplattform anbieten können auf der jetzt Unlimited angeboten wird…
            und hätte nicht die oben aufgezählten negativen Sachen einbauen müssen

            • Zumindest die Tatsache das Magenta Eins Unlimited wieder zwei Verträge sind (ein Festnetzvertrag „Magenta Zuhause“ und ein Mobilfunkvertrag „Magenta Mobil Eins“ dürfte der Tatsache geschuldet sein dass es keine andere Buchungsplattform gibt auf der man einen einheitlichen Vertrag mit Fest- und Mobilfunk anbieten könnte. Sondern eine für Festnetz und eine für Mobilfunk.

              Andere Änderungen hätte man vermutlich vermeiden können wenn man wollte. Ob diese dauerhaft sind wird man sehen. Vielleicht wird die Telekom wieder einen Versuch mit einem einheitlichen Tarif starten wenn man eine entsprechende Plattform hat.

          • Korrekt, Magenta 1+ wurde auf einem komplett neu entwickelten Softwarestack bereit gestellt, der echte Kombiprodukte ermöglichen sollte und mit viel Legacymüll aufräumt. Hat aber leider nicht funktioniert, weil die Praxis halt doch komplexer ist als die Theorie. Und als die Resonanz im Markt dann eher mau war wurde das Projekt halt wieder abgesägt.

            Das neue Magenta Eins Unlimited läuft, mäßig kaschiert, wieder auf den Altsystemen, die halt aber wenigstens funktionieren.

        • Ich habe bisher auch noch keine Benachrichtigung erhalten und hoffe das es noch länger so bleibt.
          Der M1P Tarif ist für mich perfekt.

      • Genau.
        Die Idee mit einem zentralen Vertrag mit gemeinsamer Laufzeit, Abrechnung usw. schien einfach eine nummer zu perfekt zu sein.
        Und auch die dort veranschlagten Preise waren aus meiner Sicht super.

        Das Unlimited für 90€ in der Basis-Version ist dann teurer als meine aktuelle Magenta EINS-Lösung und damit eben dann auch nicht mit interessant.

    • Ich dachte mit dem neuen verbraucherschutzgesetz dürfen nicht mehr ausschließlich 24 Monatsverträge mehr angeboten werden sondern es muss den gleichen Service auch mit 12 Monaten geben?

  2. Hmn. Erhalten nur Kunden die sich als Interessent angemeldet haben diese E-Mail oder auch Bestandskunden die das bereits haben?

    Das wird aus dem Artikel irgendwie 0 ersichtlich.

    Und nein – keine E-Mail bekommen zwecks Einstellung.

    • Man sagte mir dass auch Bestandskunden (wozu ich ebenfalls zähle) ein „personalisiertes Wechselangebot“ erhalten. Ich habe allerdings auch noch keine Post bekommen.

      Hat immerhin knapp 6 Monate gehalten bei mir dann. Bin wirklich schwer enttäuscht, aber das Angebot war auch zu gut für die Telekom.

    • Ich bin auch Magenta Eins-Kunde der ersten Generation zurzeit und bekam auch noch keine Mitteilung dies bezüglich bis dato.

    • Bin auch M1+ Kunde seit Januar, habe drei Monate mit meinen vorhandenen Verträgen gekämpft, bis es endlich geklappt hatte mit der Umstellung.
      Die Infomail als Interessent habe ich gestern auch bekommen, eine Kündigung als M1+ Kunde aber noch nicht.

      Aktuell erhalten Kunden des vor einem ebenfalls Jahr eingestampften CarConnect die Kündigung, diese wird nächstes oder übernächstes Jahr vollzogen. Wenn das bei M1+ gleich so ist, dürfte der Vertrag hoffentlich nicht vor 2023 beendet werden.

  3. On meiner Magenta app steht immernoch Magenta Eins Plus. Mail dort hin hab ich auch noch keine bekommen. Bin seit Januar Eins Plus Kunde

  4. bei EINS Plus war für mich die monatlichen Kündigungsmöglichkeiten verlockend – ich dachte schon endlich mal ein Provider der seine Kunden durch gute Leistung und nicht durch Knebelverträge bindet…. Schade 🙁

    Ich sehe einfach keinen Grund mehr darin mich 24 Monate binden zu lassen (außer ich habe eine Finanzierung des Handys mit drin natürlich)

    • Die ist in dem Fall grob überschlagena auch hinfällig. Habe es mal kurz mit einem iPhone 12 Pro durchgeklickt: ca. 100-200€ Rabatt gegenüber einmaligem Neukauf auf dem freien Markt, dafür aber +10€ / Monat.

      Da werden wir mal wieder schön an der Nase herumgeführt.

      • Bei der Telekom muss man aufpassen, welchen Handyzuschlag man wählt.
        – +10€ „Mit Smartphone“
        – +20€ „Top-Smartphone“
        – +30€ „Premium Smartphone“

        Es lohnt sich eigentlich nur den Tarif „Mit Smartphone“ zu nehmen. Denn die anderen beiden Zuzahlungen sind letzten Endes teurer, teilweise sogar teurer als Neupreis. Der Einmalbetrag senkt sich, aber eben nicht um die 240€ bzw. 480€ (über die Laufzeit). So war es zumindest als ich das letzte Mal verlängert hatte. Kann mittlerweile auch anders sein. Hängt auch etwas vom gewählten Tarif ab.

      • Also ich bin selbst M2P Kunde und habe auch die zitierte Mail erhalten. Hatte aber mehrere Standorte als Interessenten gemeldet… mal sehen was passiert… freiwillig werde ich aber nicht wechseln…

  5. Die Überschrift ist irreführend. Der Tarif Magenta Eins Plus für Bestandskunden wird nicht eingestellt. Lediglich die Interessenten wurden über die Einstellung informiert.
    Eine Buchung dieses Tarifes, war allerdings auch schon seit dem Start des FolgeTarif Magenta Eins unLimited Vorteil nicht mehr möglich.

    Für Bestandskunden, soll es im August ein sehr interessantes Wechselangebot geben um in diesen Tarif zu wechseln. Wie das allerdings aussehen soll ist mir schleierhaft, weil der neue Tarif deutlich teurer ist, die community Cards deutlich teurer sind und die Laufzeit statt 30 Tage 24 Monate

    • Woher stammt die Info mit dem Wechselangebot im August?
      Habe selbst M1+ und würde ungern wechseln, da bei mir der Tarif aufgrund mehrerer Community Cards direkt 25€ teurer würde.

  6. Unlimited ist kein guter Ersatz, da viele Bestandskunden in aktuellen Tarifen diesen gar nicht bekommen… „Es kann kein Angebot unterbreitet werden“…

    • Naja es heißt eher anders „Wir bieten Ihnen jetzt unseren neuen MagentaEINS Unlimited Tarif an. Rufen Sie uns an“ und in der Hotline dann „Geht leider nicht wegen der Laufzeit oder zahlen eine Wechselgebühr von 50-60€ weil das ja mehr Leistung ist für weniger Geld“

  7. Stört mich persönlich immer noch das die Vermarktung von Unlimited Tarifen meistens nur in Kombi mit Festnetz und Mobilfunk ein bezahlbarer Tarif wird (50€).

    Bei der Telekom muss man aber genauer hinschauen.
    Magenta1 Vorteil der 1. – 2./3. Generation geben 10€ Preisvorteil auf die alten Mobilfunkpreise mit alten Vertragsbestandteilen.
    Ab 3./4. Generation hat man generell mehr Datenvolumen -5€ Preisvorteil und Doppeltes Datenvolumen + LTE Max.
    Ab der neuen Generation -5€ Preisvorteil 6/12/24 GB + Doppeltes Datenvolumen (LTE Max) oder Unlimited 100 Mbits
    Mit MagentaEINS Unlimited Mobilfunk -35€ und 100 Mbits Unlimited

    Immer noch liegt der Unlimited Handyvertrag bei Minimum 85€

    Das ist Wahnsinn. Wenn ja angeblich so viele Menschen wenig Datenvolumen verbrauchen, warum macht man nicht nur noch Unlimited Tarife nach Mbits Logik (S 50mbits / M 100 Mbits / L 150 Mbits / XL LTE Max.

  8. Das Produkt ist seit Magenta Eins Unlimited nicht mehr buchbar.
    Für mich werden hier nur alle offenen Interessensbekundungen angeschrieben und auf das „Nachfolgeprodukt“ hingewiesen.
    Sozusagen eingestampft ist es schon lange. Man kann auch keine Handys oder Receiver mehr dazubuchen, nur noch SIMs.

  9. suppersready69 says:

    Ich glaube folgendes:
    1) Das Produkt „Magenta Eins Plus“ war eine „Studie“ zur Marktakzeptanz unter Realbedingungen. Die Kunden („early adaptors“) waren eine willkommende Ressource.
    2) Man hat sich von Anfang an ganz bewusst die Option offengehalten, das Produkt kurzfristig und vollständig vom Markt zu nehmen – auch für Bestandskunden – sobald sich ein hinreichender Erkenntnisgewinn eigestellt hat. (kurze Kündigungsfrist)
    3) Nach Abschluss der „Studie“ wurden aus den Bestandskunden, die der Telekom eben noch willfährig zum Erkenntnisgewinn verholfen haben, plötzlich betriebswirtschaftlich gesehen ein Störfaktor. Diesen muss man sich nun schnellstmöglich entledigen. Bedeutet: 90-95% zum Nachfolgeprodukt mit 24M-Laufzeit überreden, den Rest von 5-10% kündigen und abschreiben (Mehraufwand lohnt nicht).

    Das ganze Vorgehen der Telekom ist formal nicht zu beanstanden. Trotzdem hätte ich es ANSTÄNDIG gefunden, die durch die „Studie“ generierten Bestandskundenbeziehungen wenigstens mal ein paar Jahre zu den definierten Eingangsbedingungen weiterzuführen, anstatt diese schnellstmöglich abzuschütteln.

    Ich werde jedenfalls bewusst zu einem Mitbewerber gehen, sobald die Telekom meinen M1+ Vertrag kündigt. M1 unlimited nehme ich nicht.

    • …verstehe ich inzwischen ganz ähnlich. Noch vor nicht einmal 3 Monaten schrieb der Pressesprecher der Telekom, M1+ Kunden könnten das Angebot „bis auf Weiteres uneingeschränkt weiter nutzen“, man werde „zu gegebener Zeit … rechtzeitig auf Bestandskunden zukommen“.

      Leider wird man informationslos gelassen, während das Produkt immer weiter beschnitten wird. Aktuell sind keine SIM Karten oder Geräte mehr bestellbar. Soviel zum Thema „uneingeschränkt weiter nutzen“ und „rechtzeitig auf Bestandskunden zukommen“.

      M1U ergibt für mich wirtschaftlich keinen Sinn mehr, leider. Sofern nicht doch noch ein kleines Wunder geschieht, und hoffentlich bald ein adäquates Angebot kommt, bin ich die längste Zeit der Telekom treu geblieben. Wirklich sehr schade und vermeidbar.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.