MacBooks sollen zum WWDC 2017 Refresh erhalten

Als die neuen MacBook Pro auf den Markt kamen, da gab es ordentlich Gerassel aus der Ecke der ambitionierten Anwender. Zu wenig würden die Books für den Preis bieten. Unter Umständen können sich bald all jene freuen, die ihr altes MacBook beackert haben und auf ein Nachfolgemodell des MacBook Pro 2016 warteten. Aktuelle Gerüchte sprechen davon, dass Apple an drei Modellen arbeite, die man aktualisieren wolle. Das wären das MacBook Pro, welches Intels Kaby Lake-Architektur verpasst bekommen haben soll, eine leistungsstärkere Version des 12 Zoll großen MacBooks und auch das 13 Zoll große MacBook Air soll noch etwas Liebe seitens Apple erfahren.

Das hört sich nun nicht besonders spektakulär an, dürfte aber Nutzer erfreuen, die etwas gewartet haben. Größere Änderungen braucht man wohl nicht erwarten, es spielt sich wohl alles im Bereich „Leistung unter der Haube“ ab. Ob Apple neue RAM-Konfigurationen an den Start bringen wird, ist ebenfalls unklar. Wann die aktualisierten Books vorgestellt werden sollen? Vielleicht schon auf dem WWDC 2017 – die Entwicklerkonferenz findet vom 5. bis zum 9. Juni 2017 statt.

Ein erster Blick auf das MacBook Pro 2016

MacBook Pro 2016 mit Touch Bar: Angeschaut und draufgetippt

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Hoffentlich neue Macbook Pros mit klassischer Tastatur (15 und 13 Zoll) – das ist gerade für Entwickler von erheblichem Interesse.. somit mehr als passend zur WWDC.

  2. Wollte mir morgen eins bestellen, dann wart ich lieber noch die Wochen ab 😀

  3. Das große MB pro ohne die beknackte Touchbar, dafür wieder mit Escape-Taste. Aktuell ist das doch der totale Blödsinn.

  4. @infor und @kook. Das wird nicht passieren. Dann müsste sich Apple nämlich den Fehler eingestehen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.