MacBook Air 2012: Weniger Zyklen bis zum Akku-Verschleiß?

Via Hacker News bin ich auf einen Artikel gestoßen, der den Akku des MacBook Air im Fokus hat. Jim hat ein Macbook Air aus dem letzten Jahr, also das MacBook Air 2012. Er schnappte sich sein eigenes Messtool, um den Verfall seines Akkus zu tracken. Der Beitrag trägt den Titel „The (De-)evolution of My Laptop Battery“ und lässt natürlich nichts Gutes erahnen. Jim berichtet, dass der Akku seines MacBook Air im ersten Jahr bereits um 15 Prozent seiner Kapazität verlor.

MacBook Air 2013_004

[werbung]

Logo, Lithium-Ionen-Akkus können nur eine bestimmte Anzahl an Ladungen ab, dann beginnt irgendwann mal der Verlust der Kapazität. Doch hier ist das Ganze etwas anders gelagert.

3jtfAOHl

Jim teilt mit, dass er sehr regelmäßig arbeitet und seine Akku-Aktivitäten minutiös tracken lässt, eine ähnliche Erfahrung habe er bei seinem MacBook Pro nicht machen können, wie die Grafik auch zeigt. Laut Apple benötigt das Air ansonsten 1000 Ladezyklen, bis es auf dem Stand von 80 Prozent maximaler Kapazität angekommen ist

Cio6Znd

Er stellt sich die Frage, was der Grund ist – an seiner Arbeitsweise könne es nicht liegen. Und auch ihr und ich können nun nicht sagen, woran es liegt. Jeder hat andere Arbeitsweisen, jeder behandelt seinen Akku ja auch anders, sodass es keine allgemeingültigen Aussagen zu diesem Thema gibt. Interessant hingegen ist, dass sich in den Kommentaren dann doch schon einige Betroffene melden, ebenso bei Hacker News. Nun die Frage an die MacBook Air-Besitzer, die ein Modell 2012 haben – wie viele Zyklen habt ihr und wie viel Kapazität? Auslesen könnt ihr das mit dem Tool Coconut Battery, welches ich hier mal vorstellte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

57 Kommentare

  1. Ich habe habe nach 12 Monaten und ca.130 Zyklen auch nur noch 91% der Kapazität.

  2. Mein Air hängt fast nur am Netz. Führ ich jetzt aber nicht weiter aus. 24 Monate / 16 volle Zyklen / noch 98% Kap. Passt. 😉

  3. Akkugesundheit ist Metaphysik!

    Da gibt es so viele Faktoren, die reinspielen können: Umgebungstemperaturen und Luftdruck sind nur zwei davon. Er könnte bei seinem Pro zufällig ein besonders vorteilhaftes und beim Air ein besonders verschleisanfälliges Exemplar erwischt haben. Ein einzelnes Gerät sagt da sehr wenig aus.

  4. Bei mir sieht es so aus: Mein 2009er Macbook Pro 13″ hatte nach ca. 200 Zyklen (in 1,5 Jahren) nur noch 75% Restkapazität. Inzwischen innerhalb der Familie abgegeben und fast nur noch stationäre Nutzung, daher aktuell ca. 280 Zyklen und 70-75%.
    Mein 2011er Air 11″ dagegen hat nach knapp 2 Jahren jetzt 310 Zyklen und 91-94% Restkapazität.
    Das ganze scheint mir daher eher in Richtung stark schwankender Qualität des Akkus zu gehen

  5. Ich hab ein 2012er Air seit 12 Monaten.
    75 Ladezyklen und (nur) noch 87% Akkukapazität.
    Ich finde das auch leicht erschreckend wie schnell die Akkukapazität abnimmt.

  6. MacBookAir 5.2, 14 Monate alt, 56 Ladezykeln: 89% den ursprünglichen Kapazität ist übrig geblieben.
    Das sieht nicht so gut aus…

  7. @Lars: in der Tat. Insbesondere der Temperaturfaktor ist nicht zu unterschätzen, die Akkus reagieren da recht empfindlich. Die Aussage, dass es an der Abeitsweise nicht liegen könne, ist von daher auch nicht haltbar. Sollte er rechenintensive Dinge auf dem Air tun, wird das Teil ordentlich warm und das dürfte auf Dauer dem Akku auch nicht bekommen.

  8. Macbook Air 2012, 10 Monate, 239 Zyklen, 90 %…

  9. Mein 2011er hat bereits nach 202 Ladezyklen nur noch 82% – also vielleicht doch nicht nur das 2012er? Geladen habe ich dabei aber wie ich lustig war, meist aber in einem Rutsch von leer bis voll.

  10. Ich habe ein Macbook Pro Mid12 und hatte bereits nach 5 vollständigen Ladezyklen nur noch 93%. Nach mehreren Überprüfungen seitens Apple wäre dies aber „normal“. Die genutzten Tools „Coconut Battery“ und „iStat Pro“ seien ungenau und nicht aussagekräftig. Laut Apples Hardwaretest würde mein Akku sich bester Gesundheit erfreuen, obwohl ich dies aufgrund der Laufzeiten anders empfinde. Ich habe bis jetzt 31 Zyklen und noch 88% Kapazität

  11. detering, Jürgen says:

    MacBook Air 13 Monate 212 Zyklen 88% Kapazität, Gerät oft ohne Netz in Betrieb.

  12. MacBook Air 2011, 202 Ladezyklen, 93% Kapazität. Das finde ich jetzt nicht so übel.

  13. MacBook Pro 2010 (38 Monate), 260 Ladezyklen, 99% Kapazität.
    Das finde ich in Ordnung 😀
    Btw: „Logo, Lithium-Ionen-Akkus können nur eine bestimmte Anzahl an Ladungen ab“ <- Das MacBook Air, wie auch alle anderen MacBooks, hat einen Lithium-Polymer-Akku!

  14. Zitat 2.Post: „Mein Air hängt fast nur am Netz. Führ ich jetzt aber nicht weiter aus. 24 Monate / 16 volle Zyklen / noch 98% Kap“

    Verständnisfrage:
    Wenn das NB permanent am Netz hängt, wird doch per Erhaltungsladung aufgeladen, d.h. runter auf z.B. 95%, dann Aufladung bis voll usw.
    Wird dann nicht jede Aufladung bei Lithium-Ionen – egal wie gering – als 1 Zyklus gewertet, d.h. für die Lebensdauer egal, ob von 30% oder von 95% aufgeladen wird.

    Demnach wäre Erhaltungsladung die schädlichste Art für den Akku, oder?

  15. MacBookAir5,1
    Age: 8 Months
    Battery loadcycles: 108
    Current capacity: 91%

  16. Ich habe noch eine Erfahrung: knapp über 100 Zyklen mit meinem Akku mit dem early 2011 MacBook Pro und er ist seit rund drei Monaten defekt!

    Überwiegend am Netz, aber hält auch oft mal ohne Strom und dann auch fast leer erst wieder geladen. Nun stehe ich vor dem Akku Austausch mit 140€ bei Apple.

  17. Während hier noch alle fleissig über ihre Werte wundern, würde ich mal sagen, dass es Apple endlich erfolgreich geschafft hat, den neuen Akkutyp so produzieren zu lassen, dass er perfekt den geplanten Produktzyklus von einem Jahr erfüllt. Danach bitte neues MacBook kaufen und das alte wegschmeissen.

  18. Ihr mit eurem Apple, Facebook, Windows, Android, Google und Dropbox Kack. Ihr wisst nicht was gut und richtig ist.

  19. 151 Cycles bei 11,9 Months und verbleibende 83,1% Battery Health… kommt halt davon wenns immer am Netz hängt. Beim Air fällts aber nicht so ins Gewicht wie beim iPhone!

  20. MacBook Air 2012, 141 Zyklen und 87% verbleibende Kapazität. Ist jetzt genau ein Jahr alt.

  21. MBA 2012, 355 Zyklen, 92% verbleibende Kapazität

  22. MacBook Pro Retina, 12 Monate alt, 321 Zyklen, 94% – bin zufrieden.
    Ich vermeide unter 30% Restladung zu kommen und lade nach Möglichkeit immer vollständig auf.

  23. Mein Air’12, 13 Monate alt, 195 Zyklen und noch 89%. Mir ist aber auch schon aufgefallen, dass es nicht mehr den ganzen Unitag hält. :/

  24. MBA 2012, 14 Monate in Gebrauch, 221 Ladezyklen, 91% verbleibende Kapa

  25. Hui. Ich nutze mein MBA 2012 nicht so oft.

    12 Monate, 54 Ladezyklen, 92 Prozent – nicht wirklich ein begeisternder Wert

  26. MacBook Late ’09
    92 % Akku übrig, 35 Monate alt und 471 Ladezyklen.
    Das Teil hängt meistens am Netz. Dafür ist das glaub ich echt noch gut 🙂

  27. 154 Zyklen und nur noch 86 % … der schnelle „Verschleiß“ kam mir schon von Anfang an spanisch vor :/

  28. Gibt’s eine gute Akku-Überwachungs-Software auch für Windows?

  29. Ich finde auch, dass mein 2012er Air subjektiv die schlechteste Akkuleistung all meiner Apple Geräte hat. Nach Zahlen sieht es so aus: 276 Cycles – 88%

  30. Und wie viel kostet ein Ersatzakku, wenn der Akku am Ende seiner Lebenszeit ist?

  31. MB Air 2012, 10 Monate alt, 129 Ladezyklen, 91% Akkukapazität. Wenn ich mir das so anschaue scheint sich die Akkukapazität bei den meisten Geräten ab 90% deutlich langsamer zu verschlechtern. Soviel zum „Fortschritt“ in der Akkuproduktion. Die höheren Anfangskapazitäten sind anscheinend Makulatur.

  32. voodoopuppe says:

    188 zyklen und 91% – nach 14 Monaten ist das okay. Wenn ich nach 3 Jahren bei 75% lande, wäre das auch nicht weiter wild – dann gibt’s eh ein neues, das ich unbedingt haben ‚muss‘.

    Den Desktophintergrund vom Foto hätte ich allerdings gern, cashy.

  33. Macbook Air Mitte 2011, 25 Monate, 795 Ladezyklen, noch 87%

  34. 13″ Air 2012, 45 Zyklen, 91% Kapazität übrig
    Hängt fast immer am Netz…

  35. MBP 2009er, 450 Zyklen, 91-92% und 3,6 Jahre alt.

    Finde ich mehr als i.O. 🙂

  36. Also, was die Temperatur angeht, das kann ich bestätigen. Ich hab hier 2 Macbook Pros (Mid 2012) – eins immer unter wegs, Akku Top, keine Probleme. Das andere wird vor allem zum Schnitt benutzt, hängt fast 24/7 am Strom, und wird eben auch ordentlich heiß.. Da ist der Akku ziemlich durch, hab jetzt nicht nachgeschaut, aber geschätzte 30% Kapazität.. Entweder es liegt an der fast 24/7 Ladung, oder eben an der Temperatur – oder an beidem..

  37. Pro Retina 13″ Late 2012, 9 Monate, 244 Zyklen, 95%

  38. MBP Retina 13, 82 Ladezyklen 5 Monate (hing fast immer am Strom), 99% Kapazität.
    MPT Retina 15, 120 Ladezyklen, 11 Monate, 98% Kapazität.

    Bin zufrieden 😉

    Insbesondere wenn ichs mit den Windows Laptops vergleiche die ich zwischendurch mal hatte ist der Kapazitätsverlust nen Witz! Gilt aber auch allgemeiner für die Laufzeit.

  39. 167 Zyklen 89% 9 Monate alt

  40. Macbook Air 2012

    Alter: 9 Monate
    Ladezyklen: 156
    Kapazität: 88%

    Was ein Kack :/ Ich verkauf‘ das Teil und hol‘ mir die nächste Macbook Pro Generation.

  41. MBA 13″ (5,2) – 9 Monate – 41 Ladezyklen – 97 % Kapazität

  42. Bei mir 18 Monate alt, 282 Ladezyklen. 85%. Derzeit Max Capacity 4910 mAh.

    Die Daten werden aber nur aus dem Mac gezogen. Kann man auch direkt via

    // Über diesen Mac // Weitere Informationen // Systembericht // Hardware / Stromversorgung /

    Da findet man alle Informationen. Sogar die Seriennummer vom Ladegerät. Oha?! 😉

    „Die Batterie verfügt über einen internen Mikroprozessor, der die Energiemenge in der Batterie beim Aufladen und Entladen schätzt. Die Batterie muss von Zeit zu Zeit neu kalibriert werden, um die Batteriezeit und Prozentanzeige auf dem Bildschirm weiterhin exakt anzuzeigen und die maximale Effizienz der Batterie zu erhalten.“
    http://support.apple.com/kb/HT1490?viewlocale=de_DE

    Ganz schlaue Batterie… Was die alles kann. Vielleicht auch sterben?

    Man möge sich folgendes Video dazu anschauen:
    «ECO kompakt»: Geplante Obsoleszenz
    http://www.srf.ch/player/tv/eco/video/eco-kompakt-geplante-obsoleszenz?id=759b5a90-958d-4f55-9a32-7fe4687399a9
    Oder
    https://www.youtube.com/watch?v=SoOdfcpZIHk

    Oder anders: Versucht mal das Samsung Galaxy S3 mit einem non-Samsung Ladegerät zu laden, zB eins mit 2000mA. Der Ladevorgang dauert Stunden. Hingegen das Samsung-eigene Ladegerät lädt das Teil in kurzer Zeit auf.

    Warum sollte man also als Hersteller nicht in eine Batterie entsprechend sterben lassen? Warum wird ein iPad mit der Zeit immer langsamer? Es weiß mit Sicherheit, wie alt es ist. Dann könnte man entweder nach und nach den Prozessor runtertakten, alternativ den Zugriff auf den Flash-Speicher verlangsamen. Alles machbar.

    Und was bringt es? Man kauft neu. Money in the bank. Yeah!

  43. Chris-Allesgelingt.de says:

    Mein MacBook Air 2011 hat 110 Ladezyklen und noch 91% der Akku-Kapazität. Scheint also noch in Ordnung zu sein.

  44. MB Pro, Late 11, 22 Monate, 126 zyklen und nur noch 87%…

  45. MacBook Air 5,1, 14 Monate, 268 Zyklen, 89%

  46. Wie lang so ein Akku hält ist total unterschiedlich und hängt von der Pflege ab.

    MacBook Pro Early 2011, gekauft Mai 2011 und täglich benutzt
    89% nach 458 Zyklen

  47. @caschy oder den, der es weiß

    wo bekomme ich den desktophintergrund vom bild her?
    danke schonmal

  48. Alberto Green says:

    229 Zyklen, ~90% Kapazität

  49. Meins ist gerade einmal 4,5 Monate alt, hat 18 Ladezyklen hinter sich und hat noch 96%.

  50. MBP 2011er
    20 Monate
    190 Zyklen
    96%

    Kann mich nicht wirklich beklagen 😉

  51. 12 Monate alt, 199 Zyklen, 93% Gesundheit, etwa 1/3 mobil ohne Strom und 2/3 am Schreibtisch mit Strom.

    Ich bin zufrieden.

  52. FriedeFreudeEierkuchen says:

    @Tchooe Akku-Monitor unter Windows:
    Bei mir läuft Battery Bar Pro. Es gibt noch eine weitere Alternative, deren Namen mir gerade nicht einfällt.

  53. @ FriedeFreudeEierkuchen:
    Danke für den Tipp! Werde erst mal die Free Version testen, scheint ja auch das Wichtigste zu können.
    Habe über alternativeto.net noch BatteryCare gefunden; meintest du das?

  54. MBP5.3 15″ 63 Monate, 432 Zyklen, 90% Kapazität. Kann mich also auch nicht beklagen. Mein MBP hat schon viele Orte gesehen, unter anderem auch etliche verrauchte Clubs oder auch pralle Sonne. Den Akku habe ich aber so gut wie immer vollständig entladen und dann wieder geladen.

  55. Wie ich das hier so lese scheint es ja eher ein Problem des Alters als das der Ladungen zu sein. Erschreckend auch meine Werte eines MBA 2012.

    1009 Tage alt
    165 Ladungen
    77,7% Kapazität

    Und ob die 77% realistisch sind, weiß ich nicht. Ich schaue ja nicht umsonst nach dem Thema. Eine Stunde mit recht dunklem Display surfen reißen über 20% Akku ab.

    Ganz schön schade für so eine teure Kiste. 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.