MacBook Air 2012: Weniger Zyklen bis zum Akku-Verschleiß?

Via Hacker News bin ich auf einen Artikel gestoßen, der den Akku des MacBook Air im Fokus hat. Jim hat ein Macbook Air aus dem letzten Jahr, also das MacBook Air 2012. Er schnappte sich sein eigenes Messtool, um den Verfall seines Akkus zu tracken. Der Beitrag trägt den Titel „The (De-)evolution of My Laptop Battery“ und lässt natürlich nichts Gutes erahnen. Jim berichtet, dass der Akku seines MacBook Air im ersten Jahr bereits um 15 Prozent seiner Kapazität verlor.

MacBook Air 2013_004

[werbung]

Logo, Lithium-Ionen-Akkus können nur eine bestimmte Anzahl an Ladungen ab, dann beginnt irgendwann mal der Verlust der Kapazität. Doch hier ist das Ganze etwas anders gelagert.

3jtfAOHl

Jim teilt mit, dass er sehr regelmäßig arbeitet und seine Akku-Aktivitäten minutiös tracken lässt, eine ähnliche Erfahrung habe er bei seinem MacBook Pro nicht machen können, wie die Grafik auch zeigt. Laut Apple benötigt das Air ansonsten 1000 Ladezyklen, bis es auf dem Stand von 80 Prozent maximaler Kapazität angekommen ist

Cio6Znd

Er stellt sich die Frage, was der Grund ist – an seiner Arbeitsweise könne es nicht liegen. Und auch ihr und ich können nun nicht sagen, woran es liegt. Jeder hat andere Arbeitsweisen, jeder behandelt seinen Akku ja auch anders, sodass es keine allgemeingültigen Aussagen zu diesem Thema gibt. Interessant hingegen ist, dass sich in den Kommentaren dann doch schon einige Betroffene melden, ebenso bei Hacker News. Nun die Frage an die MacBook Air-Besitzer, die ein Modell 2012 haben – wie viele Zyklen habt ihr und wie viel Kapazität? Auslesen könnt ihr das mit dem Tool Coconut Battery, welches ich hier mal vorstellte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

57 Kommentare

  1. MacBook Air 2012, 141 Zyklen und 87% verbleibende Kapazität. Ist jetzt genau ein Jahr alt.

  2. MBA 2012, 355 Zyklen, 92% verbleibende Kapazität

  3. MacBook Pro Retina, 12 Monate alt, 321 Zyklen, 94% – bin zufrieden.
    Ich vermeide unter 30% Restladung zu kommen und lade nach Möglichkeit immer vollständig auf.

  4. Mein Air’12, 13 Monate alt, 195 Zyklen und noch 89%. Mir ist aber auch schon aufgefallen, dass es nicht mehr den ganzen Unitag hält. :/

  5. MBA 2012, 14 Monate in Gebrauch, 221 Ladezyklen, 91% verbleibende Kapa

  6. Hui. Ich nutze mein MBA 2012 nicht so oft.

    12 Monate, 54 Ladezyklen, 92 Prozent – nicht wirklich ein begeisternder Wert

  7. MacBook Late ’09
    92 % Akku übrig, 35 Monate alt und 471 Ladezyklen.
    Das Teil hängt meistens am Netz. Dafür ist das glaub ich echt noch gut 🙂

  8. 154 Zyklen und nur noch 86 % … der schnelle „Verschleiß“ kam mir schon von Anfang an spanisch vor :/

  9. Gibt’s eine gute Akku-Überwachungs-Software auch für Windows?

  10. Ich finde auch, dass mein 2012er Air subjektiv die schlechteste Akkuleistung all meiner Apple Geräte hat. Nach Zahlen sieht es so aus: 276 Cycles – 88%

  11. Und wie viel kostet ein Ersatzakku, wenn der Akku am Ende seiner Lebenszeit ist?

  12. MB Air 2012, 10 Monate alt, 129 Ladezyklen, 91% Akkukapazität. Wenn ich mir das so anschaue scheint sich die Akkukapazität bei den meisten Geräten ab 90% deutlich langsamer zu verschlechtern. Soviel zum „Fortschritt“ in der Akkuproduktion. Die höheren Anfangskapazitäten sind anscheinend Makulatur.

  13. voodoopuppe says:

    188 zyklen und 91% – nach 14 Monaten ist das okay. Wenn ich nach 3 Jahren bei 75% lande, wäre das auch nicht weiter wild – dann gibt’s eh ein neues, das ich unbedingt haben ‚muss‘.

    Den Desktophintergrund vom Foto hätte ich allerdings gern, cashy.

  14. Macbook Air Mitte 2011, 25 Monate, 795 Ladezyklen, noch 87%

  15. 13″ Air 2012, 45 Zyklen, 91% Kapazität übrig
    Hängt fast immer am Netz…

  16. MBP 2009er, 450 Zyklen, 91-92% und 3,6 Jahre alt.

    Finde ich mehr als i.O. 🙂

  17. Also, was die Temperatur angeht, das kann ich bestätigen. Ich hab hier 2 Macbook Pros (Mid 2012) – eins immer unter wegs, Akku Top, keine Probleme. Das andere wird vor allem zum Schnitt benutzt, hängt fast 24/7 am Strom, und wird eben auch ordentlich heiß.. Da ist der Akku ziemlich durch, hab jetzt nicht nachgeschaut, aber geschätzte 30% Kapazität.. Entweder es liegt an der fast 24/7 Ladung, oder eben an der Temperatur – oder an beidem..

  18. Pro Retina 13″ Late 2012, 9 Monate, 244 Zyklen, 95%

  19. MBP Retina 13, 82 Ladezyklen 5 Monate (hing fast immer am Strom), 99% Kapazität.
    MPT Retina 15, 120 Ladezyklen, 11 Monate, 98% Kapazität.

    Bin zufrieden 😉

    Insbesondere wenn ichs mit den Windows Laptops vergleiche die ich zwischendurch mal hatte ist der Kapazitätsverlust nen Witz! Gilt aber auch allgemeiner für die Laufzeit.

  20. 167 Zyklen 89% 9 Monate alt

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.