Lufthansa integriert Samsung Wallet

Nicht nur Apple bietet mit Passbook eine tolle Lösung für das Vorhalten von Coupons, Tickets und mehr an, auch Samsung informierte bereits auf dem Mobile World Congress in Barcelona über den Start einer digitalen Geldbörse. Wie auch bei Passbook können zum Beispiel Fluglinien Änderungen in die im Wallet hinterlegten Tickets pushen, um den Fluggast in Echtzeit auf die Änderung hinzuweisen.

Lufthansa
Lufthansa
Preis: Kostenlos

Einige Monate später ist es nun soweit, einer der angekündigten Partner, namentlich die Lufthansa, hat mit dem aktuellen Update die Samsung Wallet-Integration vollzogen. Die schlechte Nachricht? Die Lufthansa und Samsung Wallet arbeiten erst einmal nur ab Android 4.0 miteinander und dies auch nur erst einmal für Kunden im US-Markt. So bleibt deutschen Lufthansa-Kunden erst einmal nur der Griff zur Lufthansa-eigenen App auf der Android-Plattform. Sobald sich hier in Deutschland etwas tut, geben wir euch natürlich Bescheid.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Nein 😀

  2. aber sicher doch

  3. ach wie schön, statt einem standard gibt es das jetzt für apple, samsung und android.. wer braucht noch ne extrawurst.. windowsphone?

  4. @HO sind es denn unterschiedliche Formate oder geht es hier tatsächlich nur darum, wie es abgerufen wird?
    Wie Dirk richtig anmerkt, kann ich mit PassWallet auch „Apple-Tickets“ abrufen…

  5. Mein Lieblingsszenario: Ich stehe auf dem Flughafen beim Einchecken und zücke mein Handy um meine virtuelle Bordkarte vorzuzeigen, da ist doch gerade in diesem Moment mein Akku leer 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.