Samsung Wallet: digitale Brieftasche vorgestellt

27. Februar 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Auch Samsung betritt das Spielfeld der digitalen Brieftaschen und hat zum Mobile World Congress eine eigene Wallet-Applikation vorgestellt. Das Ganze erinnert ein wenig an die Passbook-Lösung, wie sie von Apple angeboten wird. Sieht sogar optisch ähnlich aus. Die Vorstellung fand auf dem Developer Day mit, Samsung teilte mit, dass man ein offenes API für Entwickler bereit stelle, damit diese ihre Lösungen mit dem Wallet verknüpfen können.

samsung-wallet

Im Wallet können dann zum Beispiel Flugtickets, Gutscheinkarten und Co verwaltet werden. Zum Start sind unter anderem Walgreens, MLB, Expedia, Booking.com, Hotels.com und Lufthansa am Start. Wie auch bei Passbook können zum Beispiel Fluglinien Änderungen in die im Wallet hinterlegten Tickets pushen, um den Fluggast in Echtzeit auf die Änderung hinzuweisen. Samsung Wallet soll im März in den USA starten. (via)

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16504 Artikel geschrieben.


3 Kommentare

Juergen (@jnievele) 27. Februar 2013 um 15:33 Uhr

Mit Passwallet gibt es doch ohnehin schon einen Android-Klon von Passbook :-)

Micha 27. Februar 2013 um 16:09 Uhr

wie war das nochmal mit dem heutigen Kommentar von Google / Andy Rubin?

W1rew0lf 27. Februar 2013 um 17:34 Uhr

Also Samsung wäre das Letzte Unternehmen dem ich mein Bares anvertraue. Und grade bei wichtigen und oder teuren Dokumenten (wie z.B. Flugtickets etc.) setze ich doch eher auf das gute alte Papier.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.