Anzeige

Livescribe+: Nun auch final für Android

Nach der Beta kommt die Finalversion. Der Smartpen-Hersteller Livescribe hat nach der iOS-Ausgabe nun die Android-Variante seiner Software offiziell in die Freiheit entlassen. Die Android-Nutzer unter euch können nun mit dem Livescribe 3 Smartpen und der im Google Play Store erhältlichen Livescribe+ App handschriftliche Notizen digitalisieren, durchsuchen und teilen.

ls-_devices-600x370

Ein Livescribe 3 Smartpen kann mit bis zu vier iOS- und Android-Geräten synchronisieren. Dadurch haben Besitzer des smarten Pens Zugriff auf ihre Notizen wann auch immer sie diese benötigen – sowohl auf ihrem iPad als auch auf ihrem Android-Smartphone oder jeder anderen Kombination an mobilen iOS- oder Android-Geräten. Livescribe+ und der Livescribe 3 Smartpen sind kompatibel mit Geräten unter Android 4.4.2 (Kitkat) oder höher, die Bluetooth Smart, auch bekannt als Bluetooth 4.0 Low Energy, unterstützen.

Der Livescribe 3 Smartpen setzt auf Bluetooth Smart für eine Verbindung mit unterschiedlichen Geräten, eine Akkuladung reicht für bis zu 14 Stunden ununterbrochene Aufzeichnungen, wie das Unternehmen mitteilt. Speziell für Android hat Livescribe mit „Link“ eine zweite App veröffentlicht – eine Android Service-App für die Verbindung des Smartpens und der Livescribe+-App sowie in Zukunft für die Verknüpfung mit Apps von Drittanbietern, die das Livescribe Android SDK nutzen.

„Link“ übernimmt zudem den Kompatibilitäts-Check, so dass Anwender vor dem Kauf sicherstellen können, dass ihr Android-Gerät mit der Livescribe 3 funktioniert. Der Livescribe 3 Smartpen kostet in Deutschland in der Standard-Version 149,95 Euro beziehungsweise in der Pro-Edition 199,95 Euro und ist unter anderem bei Amazon verfügbar. Die Bewertungen lesen sich aber – lasst mich das nett ausdrücken – sehr rustikal. 3 von 5 Sternen kassiert der Pen bei Amazon.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Hat jemand Praxiserfahrungen im Einsatz von LiveScribe Stiften?

  2. Braucht man dafür nicht auch noch Spezial Papier? In dem Stift ist ja eine Kamera und die benötigt wohl spezielle Kennzeichnungen auf dem Papier.

  3. Es is schon lächerlich dass es so lange gedauert hat. Wieso nich direkt für alle Systeme starten und dafür lieber halbes Jahr warten…?!?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.