Synology: Cloud Sync-Update sollte Probleme beheben

Bildschirmfoto 2015-05-13 um 10.46.42

Kurz notiert: Gestern erschien die neue Version 5.2 des DiskStation Managers von Synology. Das Modul Cloud Sync gab Rätsel auf. Es brachte Amazon und WebDav mit, ließ aber für einige den Microsoft OneDrive verschwinden – für manche war nicht einmal Amazon oder WebDav zu sehen. Krude Sache das Ganze, die man nun aber mit einem Update des Moduls Cloud Sync über die Paketverwaltung offenbar in den Griff bekommen hat. Nachdem das Update durchgeführt wurde, tauchte bei mir auch wieder OneDrive auf – und ihr könnt mal schauen, ob bei euch wieder alles im Lack ist. Amazon hat man erst einmal wieder entfernt, hier schien es Probleme zu geben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. In den Update notes steht, dass der Amazon Part zur Zeit disabled ist und als Review bei Amazon vorliegt, evtl. noch ein kleiner Hinweis für den Artikel.

  2. Funktioniert mit dem neuen Update nun auch die 2-Wege-Sync einzelner Ordner mit Onedrive?

  3. @Martin: alles oder nichts – dafür bidirektional. In den Einstellungen dann Einzelordner – oder was meinst du? https://cloudup.com/czA1GyVMSc0

  4. Ok, danke caschy, ich fürchte das ist noch immer nicht das, was ich brauche. Ich würde ja gern meinen Bilderordner der Diskstation auf Onedrive synchronisieren und zwar so, dass sich Onedrive nach der Ordnerstruktur richtet, die ich auf der Diskstation habe und nicht andersherum. Also als Backup DS->Onedrive.

  5. Ja, freie Wahl ist leider nicht.

  6. bei mir selber und im Synology Forum wird über nicht abbrechende Syncronisierungen berichtet. Das betrifft zwar das nicht das Cloud Sync, sondern die CloudStation.
    Da ist wohl noch einiges im argen beim letzten Update

    http://www.synology-forum.de/showthread.html?65727-Nach-Update-auf-3-2-3475-Update-12-05-CloudStation-zeigt-Status-nicht-normal/page3&p=530666#post530666

  7. Bin ja mal gespannt ob ich später wieder mein WebDAV Laufwerk syncen kann und ob der alte Stand übernommen wird. Den ganzen Krempel neu hochladen wäre eine Qual.
    Weiss mittlerweile jemand, wie man die hochgeladenen Daten ohne App entschlüsseln kann?

  8. Andere Plugins (z.B. die Videostation) waren auch plötzlich „weg“. Auch hier half ein Update dieser!

  9. Twisted Mind says:

    Bei mir lief das Update auf 5.2 auf dem 415+ und dem 1512+ ohne Probleme

    Cloudsync mit jeweils 2 Dropboxen und 2 Skydrive accounts lief danach nicht mehr, Update aus dem Paketzentrum … Cloudsync…. und alles läuft 🙂

  10. Dann lasse ich mal CloudSync-Update ganz brav bleiben, damit ich bei Amazon-CloudDrive ned rausfliege 😉

  11. ich habe gestern das update gemacht. webif ging da noch. heute durchgestartet und webif nicht zu sehen. anpingen lässt sie sich auch net. jemand eine idee was ich machen soll?

  12. Nach dem Update kam gleich die Aktualisierung der Pakete und es lief alles ohne weitere Probleme.

  13. Schade, dass Synology seine User so als Betatester missbraucht. Bei Updates warte ich in letzter Zeut immer ein paar Tage ab. Ein NAS muss einfach laufen.

  14. Hat jemand noch die Pakete in der Version 1.0-0372?

  15. @Robert
    War bei mir auch so, habe hier eine Rackstation mit 4 LAN-Ports, nach dem Update auf die 5.2 wurden einige Gateway-Einstellungen durcheinander gepuzzelt. Kannst ja mal gucken ob es bei Dir auch der Fall ist.

  16. Hm, das läuft noch nicht rund.

    Nach einem Update waren alle vorher konfigurierten Synchronisationseinstellungen verschwunden.

    Wurden bei der Neueinrichtung die gleichen Zielordner wie vorher angegeben, kam eine Fehlermeldung, dass dieser Ordner für eine Synchronisierung verwendet wurde und daher nicht verwendet werden kann. Irgendwo werden die verschwundenen Informationen also doch noch vorgehalten.

    Noch besser: Als ich den Ordner auf dem NAS löschte, eine Synchronisation war ja augenscheinlich nicht mehr eingerichtet, meldete mir mein Desktop-Client, dass gerade fleißig Dateien gelöscht werden.

  17. Habe bei mir die 1.0-0373 am laufen (übers Paket-Zentrum installiert)

    Habe ihr euer CloudSync im Synology mit OneDrive laufen ?
    Ich bekomme es nicht richtig zum laufen, habe alles richtig konfiguriert, Steht auf Synce xDateien, aber es tut sich nichts.
    Das war bei der letzten version auch so, und dann irgentwann fängt er ganz ganz langsam an, so mit 100KB/s im upload, nichtmal ansatzweise ein gescheiter uplouad für meine 10Mbit upload Leitung. 🙁

    Läuft bei euch alles rund mit OneDrive und CloudSync ?

    PS: Nutze kein QuickConnect

  18. Wie kann man eigentlich verschlüsselte Dateien, einzeln wieder herstellen. Vorausgesetzt man weiß das Passwort noch?

  19. Schade das sie es immer noch nicht geschaft haben ownCloud hier mit rein zu packen.
    Klar geht die alternative webdav aber eine native unterstützung wäre mir lieber.

    Was aber leider (noch) nicht geht sind auch einzelne Order auf verschiedene Unterordner auf das Synology NAS zu synchen. Zum Beispiel einen Ordner Video in der Cloud auf den Ordner Video auf dem NAS und gleichzeitig einen Oder Musik in der Cloud dann auf deinen anderen Ordner Musik auf dem NAS.
    Hier kann man nur die Cloud (mit ausgewählten Ordnern) auf einen Ordner (mit Unterordnern) auf das NAS synchen. :-/

  20. Here it says:

    Version: 1.0-0373
    (2015/05/13)
    What’s New
    – „Support for Amazon Cloud Drive is temporarily withdrawn, and will be available once it passes Amazon app review.“

    https://www.synology.com/en-global/releaseNote/CloudSync?model=RS814%2B

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.