LIFX Clean: Antibakterielles Desinfektions-Licht vorgestellt

LIFX, Hersteller von smarten Beleuchtungslösungen, hat eine neue smarte Leuchte namens LIFX Clean vorgestellt. Hierbei soll es sich um eine Leuchte handeln, die antibakteriell und desinfizierend arbeitet. Aufbauend auf der „LIFX A19/A60 1200 Lumen“ Smart-Light-Plattform bietet LIFX Clean ein weißes und farbiges Licht, das die von den Kunden gewohnte mobile App-Steuerung, Internet-Konnektivität und native Integration mit Sprach- und Automatisierungslösungen wie Amazon Alexa, Apple HomeKit und Google umfasst.

Als Neuheit umfasst LIFX Clean jedoch auch zusätzliche und speziell entwickelte LEDs, die sichtbares Licht mit einer keimtötenden Wellenlänge von 405 Nanometern emittieren. Bei dieser spezifischen Wellenlänge hat Licht eine desinfizierende Wirkung auf bakterielle Mikroben auf Oberflächen und in der Umgebungsluft. Während die Verwendung von UV-C-Licht eine viel schnellere antimikrobielle Wirkung hat, ist HEV-Beleuchtung für den Einsatz in Gegenwart von Menschen, Haustieren und Pflanzen sicherer und erfordert im Gegensatz zu UV-C keine Schutzmaßnahmen für den sicheren Gebrauch.

Als antibakterielles Verbraucherprodukt erfüllt LIFX Clean laut Hersteller die gesetzlichen Anforderungen für den Verkauf in den LIFX-Schlüsselmärkten Australien, Neuseeland, Großbritannien und der Europäischen Union.

Die Wirksamkeit jedes lichtbasierten Reinigungsproduktes ist eine Funktion der Energieabgabe des Lichtes und der Entfernung des Lichtes vom zu reinigenden Objekt. Derzeit erhältliche Desinfektionsleuchten, die auf Operationssäle und Toiletten in Krankenhäusern und Aufwachräumen ausgerichtet sind, haben eine typische Wirksamkeit von 70 %. Das seien die Bakterien, die in 2 Stunden Lichteinwirkung abgetötet werden. In einer typischen Schreibtischlampen-Leuchte oder bei Verwendung in der Beleuchtung unter dem Schrank hat LIFX Clean eine Wirksamkeit von mehr als 80 % in 2 Stunden oder mehr als 99,99 % über Nacht (40 cm Abstand für 8 Stunden).

LIFX Clean wird zunächst als eigenständige Leuchte verkauft werden, aber das Unternehmen geht davon aus, dass sie mit einer speziell entworfenen Schreibtisch- oder Thekenhalterung zum Verkauf angeboten wird, die ein Tablett zur Aufnahme von Gegenständen wie Schlüssel, Mobiltelefonen, Brieftaschen und anderen alltäglichen Gegenständen, die häufig Bakterien mobilisieren, enthält. Man stellt aber klar, dass ein solches Licht keine antivirale Wirkung hat, dementsprechend nicht bei SAR-CoV-2 funktioniert.

Und, wie schaut es da bei euch aus? Wäre das eine Lösung für euch, die ihr euch irgendwo hinschrauben würdet? Wenn ich da an meinen Schreibtisch denke, an dem nur ich sitze, dann kann man sicherlich putzen, bis der Arzt kommt, „rein“ wird es da sicherlich nie. Dazu verlasse ich zu oft den Raum, um auch Dinge außerhalb dieses Bereiches anzupacken. Man ist quasi rund um die Uhr auch mit anderen Dingen beschäftigt und packt diese an. In meinem Bereich sehe ich solche Lösung also als nicht erforderlich an, häufiges Händewaschen reicht mir einfach. Das mag in anderen Bereichen natürlich eine ganz andere Nummer sein.

70 Euro soll die LIFX Clean kosten, im vierten Quartal auf den Markt kommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Hauptsache alles ganz ganz clean – so ein Blödsinn! Hurra auf den Nep und auch der Preis – fantastisch. Ein schönes Beispiel für Marketinggelaber.

  2. Und der Weihnachtsmann holt dir totrn Bakterien und Viren ab.
    Caschy, hast Du ein Probeexemplar bekommen? Einfach Agarplatten besorgen, Wasserprobe aus Pfütze auf Platten auftragen, eine mit, eine ohne Lampe bei am besten 30-37 Grad.

  3. So ein Käse. Die Sagrotanmuttis werden die Dinger kaufen und Kai-Sören-Imke ins Kinderzimmer hängen. Das die damit niemandem einen gefallen tun, haben die offenbar noch nicht verstanden. Ohne regelmäßiges Training durch harmlose Erreger kann unser Immunsystem regelrecht verkümmern. Wenn wir jetzt auch noch die paar Oberflächenkeime weg desinfizieren, züchten wir uns Menschen heran, die bei einem Schnupfen zu uns auf die Intensivstation kommen, da das Immunsystem erst einmal völlig überreagiert, weil es nichts mehr kennt.

    Sich aktuell gegen Covid-19 zu schützen ist wichtig und richtig. Den schon vorher starken und jetzt vermutlich unaufhaltsamen Trend hin zu desinfizierendem Gelump kann ich aber wirklich nicht gut heißen.

    • Dito
      Genau so dämlich,sich wie bei den kleinsten Schmerzen bzw. Beschwerden mit Tabletten voll zu pumpen.
      Habe seit ungelogen 15 Jahren nicht mal eine Kopfschmerztablette genommen und mein Immunsystem ist relativ fit.
      Bin maximal 2 -3 Tage im Jahr erkältet und wenn ich dann Freunde und Bekannte sehe,die sich bei der kleinsten Erkältung erstmal 3 verschiedene Medikamente geben,da braucht man sich halt nicht wundern,wenn das Immunsystem versagt.

      • Was haben Schmerzmittel mit dem Immunsystem zu tun? Mal eine Schmerztablette im Monat bei Schmerzen schadet dem Körper nicht. Natürlich kannst du auch darauf verzichten, aber eine negative Auswirkung hat es nicht.

    • Gunar Gürgens says:

      Sehe ich genauso. Im Klo oder so würde ich das noch verstehen. Aber im Wohnzimmer? Gibt ja auch positive Eigenschaften gewisser Bakterien auf der Haut, weiß ja nicht ob das dann so geil ist, wenn die weggebrezelt werden.

    • Das wird aber eine große Industrie werden. Viele Leute, die nicht einmal den Unterschied zwischen Viren und Bakterien kennen, haben eine Mischung aus Keimphobie, Waschzwang und Hypochondrie entwickelt.

      Dass wird sich noch sehr negativ auf unsere allgemeine Gesundheit auswirken lange nachdem die Pandemie vorbei ist.

      Im Übrigen kann UV-C Licht Hautkrebs auslösen.

      https://www.krebsinformationsdienst.de/service/iblatt/iblatt-uv-sonnenschutz.pdf

  4. Funktionieren tut das. Die Frage ist eher, was macht es mit den Sachen die bestrahlt werden.
    Ich würde mich nicht wundern, wenn alles ausbleicht. Möbel, Fußboden (incl. Schatten), Fernseher.

  5. Sinn macht so etwas in Wartezimmern und an Rezeptionen von Arztpraxen und Krankenhäusern. Für den Hausgebrauch halte ich das für überflüssig.

  6. Es wäre eher interessant, ob die Leuchte auch SARS-CoV-2 und andere Viren abtötet. Kürzlich habe ich gelesen dass man daran forscht.

    Solche Lampen könnten wieder ein normales Leben in Innenräumen ermöglichen.

  7. Was für ein Schwachsinn. Offenbar versuchen wirklich alle möglichen Firmen, mit der derzeitigen Panik Kasse zu machen.
    Um desinfizierend zu wirken, müsste die UV-Strahlung so stark sein, dass man beim Aufenthalt im Raum einen Sonnenbrand bekommt. Von der Auswirkung auf ungeschützte Augen gar nicht zu reden.

  8. Schwachsinn, damit will man nur Leute locken die jetzt wegen Corona Angst haben, Anti bakteriell ist nicht gut, wir brauchen auch Bakterien um zu leben.
    Ich habe eine 8W UVC Röhre aus China, nichts geht über die gute alte Röhren wenn es um UVC geht. und die kostet keine 30€, klar, nicht smart, aber man spürt, kurz rein geguckt und man sieht was man davon hat, die Augen tun kurz weh, damit desinfiziert man auch gut Räume, hauptsächlich aber Masken und Smartphone (ist ja bekannt das selbst die Toilette sauberer ist als das Smartphone 😉 )

  9. Man kann ja über diese Lampen denken was man will, aber wenn man hier die Kommentare liest, dann meint man, dass für jede Lampe das erste Neugeborene geopfert wird. Diese Emotionen bei einer simplen Lampe sind schon heftig. „Sagrotan-Muttis“ ist dann die verbale Fortführung von Alltagsdiskrimierung gegenüber Frauen. Da frage ich mich wie es bei den Schreiberlingen zu hause aussieht. Nein, ich will es lieber nicht wissen.

    • Dass die in den letzten Jahrzehnten zunehmen Allergien bei Kindern genau durch Helicoptermuttis hervorgerufen werden, die alles desinfizieren, was das Kind anfassen könnte, hast Du wohl nicht mitbekommen?
      Nachweislich sind Kinder, die auf dem Land von kleinauf im Dreck spielen, viel gesünder als die, die in hochreinen Haushalten aufwachsen.
      Ist übrigens lustig, dass Du das als Diskriminierung ansiehst und gleichzeitig die Schreiber des Kommentars ganz offensichtlich als Dreckspatzen diskriminierst….

      • Und nun schon wieder eine sexuelle Diskriminierung. Helikopter-Muttis – Also in Deiner Sichtweise machen nur Frauen Fehler und das superiore Geschlecht ist der Mann, der dann der Frau erklärt wie es richtig geht. Als Dreckspatzen habe ich niemanden bezeichnet. Ich vermute bei solcher Wortwahl wie Deiner und anderen hier eher patriarchalischen Geltungszwang, der statistisch überproportional häufig mit sexuellen Missbrauch einhergeht (Meist hat man das selbst erlebt und ist daher Opfer und Täter zugleich) Aber wie gesagt, was Du mit Deiner Familie anstellst, will ich gar nicht wissen.

    • naja vielleicht sollte man sich da mal klar machen wie unser Immunsystem funktioniert… das braucht nämlich seine tägliche Dosis Keime Bakterien und Viren um Abwehrkräfte zu entwickeln, damit es bereit ist wenn ne wirkliche Welle kommt!
      Und da passt das „Sagrotan Muttis“ eben wie die Faust aufs Auge! Ein Immunsystem das mangels Keime keine Abwehrkräfte bilden kann ist eben ein kränkliches Immunsystem.

      Aber heh ist doch jedem sein eigene Entscheidung der Rest regelt Darwin.

  10. Steht zwar auch im Artikel aber ich pack mal meinen Senf dazu: HEV (High Energy Visible)-Licht ist kein Ultraviolett, sondern knapp davor. Die englische Wikipedia hat einen interessanten Artikel über die biologische Wirkung.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Biological_effects_of_high-energy_visible_light

    • „Currently The French Agency for Food, Environmental and Occupational Health & Safety (ANSES) report from 2019 supports the 2010 result on the toxicity of blue LED light (400-450nm spike) to the eye, which can lead to impaired vision“
      Geniale Lampe – „hey, meine Wohnung ist corona- und bakteriensicher – ich brauch‘ jetzt lediglich einen Blindenhund“….

  11. Ich bin ja sehr skeptisch gegenüber diesem Desinfektionswahn. Vor allem, weil Schmierinfektionen bei der aktuellen Problematik nach derzeitigem Erkenntnisstand kaum eine Rolle spielen und man sieht, wohin das z.B. in Krankenhäusern geführt hat: Multiresistente Keime. Man darf auch nicht vergessen: Man tötet dabei auch immer die Keime, die für uns als Menschen harmlos aber wichtig sind, um das Immunsystem zu „trainieren“. Es wäre meines Erachtens viel wichtiger, den Menschen nahezulegen, ihr Immunsystem auf natürliche Weise zu stärken (gesunde Ernährung, Vitamine, etc.) anstatt weiter ständig Alarmismus zu schüren um dann irgendwelche Produkte als Lösung zu verkaufen.

  12. 70€ für ein LED-Leuchtmittel, welches 20€ wert ist. Und dafür einen sonntäglichen Artikel hier? Das hat Geschmäckle.

    Zumal diese Lampe nutzlos ist. Was soll man damit bitte bestrahlen? Und wozu?

    Wirklich desinfizierend in akzeptabler Zeit ist UV-C Licht. Und weil es wirkt, ist es auch gefählich. Diese Lampen, die man schon für 10€ bekommt, sollte man nur mit Schutzbrille nutzen. Oder nicht anwesend sein.

    Ich hab ne 11 Watt UV-C Lampe (wasserdicht) für 16€ inkl. Versand für meinen Pool gekauft. Alle zwei Tage mal ne halbe Stunde reingehangen und es entsteht kein Biofilm und Algen haben keine Chance. Billig und tatsächlich wirksam. Ganz im Gegensatz zu dem überteuerten Blödsinn, von dem hier berichtet wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.