Anzeige

LG Stylo 7 5G aufgetaucht: Konkurrenz für die Samsung Galaxy Note

Online sind erste Bilder des kommenden LG Stylo 7 5G aufgetaucht. Dabei soll es sich um einen Rivalen für die Samsung Galaxy Note handeln. Bei jener Reihe ist ja offen, ob sie 2021 überhaupt fortgesetzt wird, Schließlich sollen auch einige Samsung Galaxy S21 mit einem Stylus aufwarten bzw. zumindest zum S Pen von Samsung kompatibel sein. Das LG Stylo 7 5G soll jedenfalls Anfang 2021 vorgestellt werden und das LG Stylo 6 beerben.

Neben dem LG Stylo 7 5G solle auch eine 4G-Alternative erscheinen, heißt es. Das Design der 5G-Version ähnelt jedenfalls dem Vorgängermodell. Zum Einsatz kommen soll ein Display mit 6,8 Zoll Diagonale – plan, also ohne um den Rand gebogenen Bildschirm. Die Notch des Vorgängermodells weicht aber nun einer Punch-Hole-Frontkamera.

Als Maße stehen 170,4 x 77,2 x 8,8 mm im Raum. Rechnet man den Kamerahügel an der Rückseite ein, dann seien es 10 mm Dicke. Es kommt an der Rückseite eine Triple-Kamera zum Einsatz. Technische Einzelheiten zu den Sensoren fehlen uns jedoch noch. Der Fingerabdruckscanner ist von der Rückseite (Stylo 6) nun an die Seite (Stylo 7 5G) gewandert. Weiterhin an Bord ist offenbar der Anschluss für 3,5-mm-Audio.

Im Lieferumfang soll ein Stylus direkt enthalten sein. Er wird an der unteren Seite ins Smartphone geschoben bzw. dort für die Nutzung herausgezogen. Alles Weitere zum kommenden LG Stylo 7 5G erfahren wir dann wohl Anfang des nächsten Jahres.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. chilibrenntzweimal says:

    LG hatte früher auch mit einem Stylus herumexperimentiert, aber mit einer alten Technik glaube ich.
    Wird hier ein Wacom ähnlicher Stylus enthalten sein mit palm Rejection?

  2. Sorry aber dieses Ding war nie und wird nie eine Konkurrenz zum Galaxy Note sein

  3. Persönliche Meinung: Jedes Gerät mit 3,5 Klinke kommt in die engere Auswahl, jedes ohne fällt durch, mag es auch über noch so gute Kameras verfügen.

    Benutze zZ. das LG G8X: das bislang energieeffizienteste Smartphone in meiner Sammlung mit dem mit Abstand besten Klang über Kopfhörer.
    Ich hoffe LG behält den Fokus auf Features, die sonst kein anderer Hersteller bietet.

  4. LG und seine besch.. Updatepolitik da ist geschenkt noch zu teuer

    • Zumindest das Modell, welches ich benutze, erhält vierteljährlich Sicherheitsupdates und etwaige Bugfixes. Ist Teil des android recommended Programms und wird bis Januar ’23 versorgt. Das Gerät sollte schon dementsprechend zertifiziert sein.

      • Die Zeitspanne ist für den Preis nicht angemessen

        • Mir wärs auch lieber, wenn es länger unterstützt würde, jedoch erhält dieses von Google und LG in das Recommended-Programm aufgenommene Modell damit die gleiche garantierte Support-Dauer, wie andere Android-Geräte inklusive Googles Pixels. Anmerkung: Das LG G8X hatte seine Markteinführung Ende 2019 (lt. GSMArena).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.