LG steigt offenbar tatsächlich aus dem Smartphone-Markt aus

LG wird sich offenbar tatsächlich aus dem Markt für Smartphones zurückziehen. Die Meldungen häuften sich dazu ja in den letzten Wochen. Ein geplanter Verkauf scheiterte wohl, da es nicht ausreichend Interesse bzw. Zahlungsbereitschaft bei den Verhandlungspartnern gab. Da die Sparte trotz mancher Experimente, wie dem im Artikelbild zu sehenden LG Wing, seit Jahren Verluste hinnehmen musste, zog LG nun wohl die Reißleine.

Gleichzeitig soll das auch bedeuten, dass noch in der Mache befindliche Projekte, etwas das Rollable, eingestampft worden seien und niemals auf den Markt kommen werden. Mich wundert dabei eher, dass LG überhaupt so lange abgewartet hat: Schon seit 2015 verbuchte die mobile Sparte von LG fortwährend Verluste. Eine offizielle Entscheidung des Unternehmens soll wohl am 5. April 2021 bei einer anstehenden Vorstandsitzung mitgeteilt werden.

Auf Anfrage südkoreanischer Medien teilte LG mit, dass man aktuell noch nichts mitzuteilen habe und es keine Entscheidung gebe. Man werde sich zu gegebenem Zeitpunkt äußern. LG ist in anderen Segmenten sehr erfolgreich: etwa im TV-Segment mit seinen OLED-TVs oder auch mit Hausgeräten. Vielleicht ist da letzten Endes ein Abschied vom mobilen Markt einfach für alle Beteiligten das Beste.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Nun ja, schade. Manche Geräte hatten doch schon Alleinstellungsmerkmale. Allerdings siecht der LG-Mobilfunkmarkt schon seit so vielen Jahren dahin. Jedes Jahr hörte man dann „jetzt aber“ und dann war es wieder nichts. Da sollte man einfach irgendwann (früh genug) die Reißleine ziehen. Und das bedeutet ja auch nicht, dass LG nie wieder Smartphones bauen wird. Nur mit der aktuellen Truppe wird das bewiesenermaßen nichts.

  2. Ist schon Wahnsinn, welche Halbwertzeit in der Mobilphone Branche herrscht. Früher Größen wie HTC, LG oder noch früher Sony, Motorola spielen kaum noch eine Rolle oder verschwinden in der Versenkung. Insofern ist Position von Apple und Samsung schon respektable.

  3. Aprilscherz

    • Könnte gut sein, wenn ich die Überschrift und den ersten Abschnitt lese mit „offenbar tatsächlich“ und den letzten Abschnitt mit „Auf Anfrage südkoreanischer Medien teilte LG mit, dass man aktuell noch nichts mitzuteilen habe und es keine Entscheidung gebe.“

      Nichts genaues weiß man nicht, aber hey, warum nicht nen Artikel dazu schreiben um Klicks zu bekommen?
      Hat ja bei mir auch funktioniert 😉

      • Es ist ja nun schon seit Wochen das Gerücht im Umlauf und es könnte somit ziemlich wahrscheinlich sein, dass es stimmt. LG hatte leider Phasen, wo der Preis aber die Quailtät nicht stimmte und auch umgekehrt. So richtig perfekt war es nie. Die innovativen Ideen waren zwar interessant, haben aber meist nicht genug Käufer gefunden, da der Preis wieder zu hoch war.

        • verstrahlter says:

          … Gerücht im Umlauf und es könnte somit ziemlich wahrscheinlich sein, dass es stimmt …
          Naja; eventuell so ähnlich, oder ganz anders vielleicht ?!¿ ;o)

          Es gibt allerdings auch Unternehmen, die an bestimmten Objekten für Abschreibungszwecke festalten.

          Das liesse sich „ebenso zweifelsfrei begründen“ …

    • Sollten Aprilscherze nicht… naja, „witzig“ sein?

  4. Wundert mich nicht. Die Hardware war bei LG von der Haptik immer ziemlich gut, aber die Software eine Katastrophe. Und leider zogen sich einige Probleme wie der katastrophale GPS-Empfang über mehrere Geräteserien (z.B. G3, G5, …).

    Sowas verprellt einfach die Kunden, und zwar dauerhaft. Daher ist es für mich vollkommen logisch, dass die Absatzprobleme haben. In meinem Bekanntenkreis kauft jedenfalls deshalb niemand mehr LG-Telefone.

  5. Kürzlich habe ich im Spiegel gelesen. LG Mobile will Ende 2021 wieder Gewinn machen. Grundsätzlich steht LG finanziell solide da, nur eben nicht LG Mobile. Daher halte ich auch die Möglichkeit eines Aprilscherzes für mich sehr wahrscheinlich .

  6. Und von LG gibt es hart keine Updates für die die Geräte trotzdem dem groß angekündigten Update Zentrum, durch welches Updates schneller bzw überhaupt zum Kunden kommentiert sollten.

  7. Macht auch kein Sinn mehr, wenn auf dem Androidmarkt alles, wirklich alles, gleich aussieht und überwiegend gleich aufgebaut ist. So viele Marken, kaum Unterschiede.

  8. Wolfgang D. says:

    Schlechter Tag für so eine Meldung.

  9. Vielleicht sind ja auch die Geräte-Jahrgänge schuld, die sich in einer Bootloop verabschiedet haben (G4, Nexus 5x, ect)

    War ein typischer LG-Fehler und so etwas verscheucht treue Kunde…..

    • Hatte ein G3 und mehrere Nexus 5x.
      Alle hatten irgendwann den Bootloop bzw Sudden Death.
      Seitdem meide ich die Marke und werde sie nicht vermissen

      • Wolfgang D. says:

        @Krtek
        Mein Optimus Speed läuft noch heute, ist nur zu klein und für die Apps zu lahm. Dafür war mein Nexus von Moto nach dem ersten OTA Update tot. So unterscheiden sich die Erfahrungen, hab wohl immer die richtige Gerätereihe erwischt.

        Andere LG hatten den Fingerscanner nicht auf der Vorderseite, und wurden deshalb nach Ausprobieren wieder verkauft. Witzigerweise ist gerade die LG Firmware für meinen Bedarf zur Zeit das Brauchbarste überhaupt, verstehe da das Genörgel absolut nicht. Dass auf dem G8X die Software für die Zweitdisplays vorinstalliert ist, sollte selbstverständlich sein. Akkulaufzeit *ohne* Sparmaßnahmen im Solobetrieb und geringer Nutzung (4h DOT) vier Tage…

        Selbst wenn LG Mobile dicht gemacht wird, werde ich das Gerät behalten und nutzen. Lief ja schon früher *ohne* Updates, und ziemlich problemlos. Vermissen würde ich das Unternehmen auf jeden Fall mehr, als jetzt Sony mit ihrem nicht mehr zu schliessenden Bootloader.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.