LG-Smartphones: Entsperren des Bootloaders nur noch bis 31.12.2021

LG weist Mobile-Entwickler darauf hin, dass man seine Developer-Website zum 31.12.2021 schließt. Gemeint ist damit die Website, die auch das Entsperren des Bootloaders von LG-Smartphones ermöglichte. Denn dort ließ sich ein Key beantragen, um mit dessen Hilfe sein mobiles Endgerät zu rooten bzw. Custom-ROMs wie LineageOS zu installieren. Wer noch ein Smartphone von LG besitzt und daran Interesse hat, sollte sich also beeilen.

Denn laut LG werde es nach dem 31. Dezember 2021 eben nicht mehr möglich sein, Keys zum Entsperren des Bootloaders zu beantragen. Zwar wird LG noch eine Weile Updates für seine letzten Smartphone-Flaggschiffe verteilen, man stieg aber ja im Frühling 2021 aus dem mobilen Markt aus. Wer sich da also gerne absichern will bzw. zumindest die Möglichkeit offenhalten mag, sich mit Custom-ROMs zu behelfen, sollte eben jetzt schnell reagieren. 2022 wird die Chance wegfallen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Was ein Schwachsinn was kostet es so eine Seite noch aufrecht zu halten.

    • Oder einfach einen keygen zur Verfügung stellen.

    • Eine Menge Geld. Eine Firma hat andere Voraussetzungen zu erfüllen als der Privatmensch und Personal die das zu betreuen hat.
      Sie betreiben keinen Fan Service, sondern wickeln das Produkt ab.
      Jetzt ist eben endgültig das Ende erreicht.

  2. HuaweiLaesstGruessen says:

    Dann soll man die Daten halt veröffentlichen, so dass jemand einen solchen Service selbst hosten kann oder ein Tool bereitstellt, dass das Gerät entsperrt. Bei Huawei der gleiche Schrott, weshalb es jetzt nahezu Null Roms gibt und bei fehlenden Sicherheitsupdates von Elektroschrott gesprochen werden kann.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.