LG: Schwächerer Klon des LG G5 im Netz aufgetaucht – das G5 SE naht

artikel_lgDas LG G5 ist da und wie auch beim Vorgänger geisterte relativ schnell das Gerücht durchs Netz, eine Mini-Version würde ebenfalls nahen. Befeuert hat LG das Gerücht, als man sich den Namen „G5 SE“ als Markenzeichen eintragen liess. Jetzt ist auf der russischen LG-Seite das komplette Telefon kurzzeitig aufgetaucht, welches zwar seinem grossen Ableger sehr ähnelt, aber definitiv nichts eins ist: Kleiner, zumindest in den Maßen.

Kommen einem bei der Betitelung „SE“ unweigerlich Parallelen zu Apples jüngstem und kleinem iPhone-Spross in den Sinn, denkt man sofort an ein Baby-G5. Dem ist aber nicht so, denn die Änderungen finden hier offensichtlich unter der Haube statt: Das SE soll augenscheinlich ein 5,3 Zoll Quad HD-IPS-Display mit einer Pixeldichte von 554 ppi mitbringen und dieselbe Dual-Kamera wie das G5 mit an Bord haben. Die Kombination aus Fingerprint-/Home- und Power-Button ist ebenso dabei wie ein USB Typ-C Port sowie der 3,5 mm-Klinkenstecker und Lautsprecher an der unteren Kante.

Interessant ist, dass LG am Design generell keine Abstriche zu machen scheint, soll das LG G5 SE doch auch das modulare Design mitbringen, welches im Rahmen des LG Friends-Programms die Erweiterbarkeit des Smartphones ermöglicht – sei es durch das CAM Plus-Modul, das DAC Hi-Fi-Modul oder eben den Dingen, die noch kommen werden.

lg-g5-se1

 

Gut, irgendwo muss natürlich der Rotstift angesetzt werden und das trifft nicht unerwartet den Prozessor und den Arbeitsspeicher: Anstatt des Snapdragon 820 wird ein Snapdragon 652 mit einem 1,8 GHz Achtkern-Prozessor und „nur“ 3 GB RAM verbaut, der interne Speicher beläuft sich ebenfalls auf 32 GB, die auch hier via MicroSD-Karte entsprechend erweitert werden können – bis zu 2 TB stellen auch hier die Grenze dar.

Nach bisherigen Erkenntnissen haben beide Smartphones grob dieselbe Höhe und Breite (149,4 x 73,9 mm), das SE scheint nur minimal dünner (7,3 gegenüber den 7,7 mm beim G5) zu sein. Auch der Metallbody samt Kunststoffgrundierung ist bei dem LG G5 SE zu finden und macht das Smartphone offenbar zu einem sehr annehmbaren Klon des „grossen Bruders“. Einzig und allein die Info, wann mit einem Marktstart zu rechnen ist und wo das G5 SE preislich liegen soll, gab es bisher nicht – von den Eckdaten her dürfte das „kleine“ G5 allerdings eine absolut interessante Alternative für den Ottonormalverbraucher darstellen, wir sind mal gespannt!

(via 9to5Google)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Wo ist der Sinn?!? Nicht wirklich kleiner und das schwächere SOC wirds mit qHD richtig schwer haben! Man, man, man… hätten sie lieber, wirklich bei Apple abgeguckt…

  2. Fabilowski says:

    Wenn Apple ein „SE“ hat, muss LG auch ein „SE“ haben. Was für ein Eingeständnis, das man Apple hinterher rennt. Peinlich.

  3. mit Spannung den Artikel angeklickt, und dann enttäuscht gelesen, dass „kleiner“ immernoch über 5″ ist 🙁

  4. Falls der Preis passen sollte, wäre das Gerät durchaus interessant… Ich denke mal, der großen Mehrheit wird die Leistung eines Snapdragon 652 genauso reichen. Wenn günstiger, warum allerdings nicht mit Full-HD-Display, das reicht von der Pixeldichte genauso, liest sich eben auf einem Datenblatt nicht so schön wie 1440p, aber mehr auch nicht.

  5. Finde ich sehr interessant, da ich für meinen Bedarf die Power des „grossen“ G5 eigentlich nicht brauche, aber die Weitwinkelkammera und der modulare Aufbau super interessant sind.
    Werde ich auf jeden Fall im Auge behalten.

  6. Manchmal könnte man echt meinen, die haben keine Buchstaben mehr für andere Modellbezeichnungen.

    Samsung + Appel mit zB S6 und 6S
    LG + Apple mit SE
    LG und Motorola mit G3, G4
    ….

    Man sollte denen mal klar machen, dass das Alphabet 26 Buchstaben hat und die darf man ruhig alle mal nutzen.

  7. Ohja, das wäre wirklich unglaublich wichtig, andere Buchstaben zu verwenden…

  8. Der Sinn für eine schwachbrüstigere Version ist ganz einfach, sie dürfte einiges günstiger sein.
    Das Smartphone meiner Frau hat heute schon mehr Leistung als mein (nicht so alter) Desktop PC. Das ist doch unnötig.
    Es gibt nicht nur Action Spiele Zocker und HD Fetischisten, sondern auch ganz normale Leute, die einfach eine guter Kamera wollen, WhatsApp, Telefon und ab und an mal den Bahn Navigator oder ein Navi anwerfen. Ich behaupte mal sogar „wir“ sind die krasse Mehrheit ;o

  9. Jep, so ein „normales“ Smartphone mit ner guten Kamera wäre mal was … LG bringt ja die Tage das X Cam nach Deutschland … aber eben auch für 300 Ocken und mit nem 5,2″ Display.
    Gibts eigentlich sowas (normales Smartphone mit gute Kamera) mal unter 250 Eus und unter 5 Zoll oder sind da die technischen Möglichkeiten schon ausgeschöpft?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.