LG OLED R: Aufrollbarer OLED-TV nun auch in Deutschland zu haben

Wer das nötige Kleingeld hat, kann sich ab sofort nach dem aufrollbaren LG OLED R (65 Zoll) in Deutschland erkundigen. Das neue Modell des Jahres 2021 kann aber nicht so einfach beim Händler erworben werden, man muss auf eine spezielle Webseite von LG, um dort die Kontaktinformationen zu finden. Nun ist der LG OLED R auch kein TV-Gerät von der Stange, sondern eben aufrollbar – und nicht gerade günstig. Ein Prestigeobjekt. Anfang März hieß es noch, dass LG lediglich ein paar Stück verkauft habe. Wesentlich dürfte das wohl auch auf den Verkaufspreis zurückzuführen sein, der umgerechnet bei ca. 74.500 Euro steht – allerdings war  das Gerät bis dahin nur im Heimatland von LG zu haben, also Südkorea. Mittlerweile hat man den Vertrieb in weitere 15 Länder ausgeweitet, darunter eben Deutschland.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Mitgenommen für’s Gästek… Ach, wir sind hier ja gar nicht bei mydealz 😉

    Im Ernst: Die Forschung und Entwicklungsarbeit ist natürlich super. Auch wenn es dann derzeit wohl nur für auch superreiche verfügbar ist. Aber in ein paar Jahren sieht das dann vielleicht ja schon anders aus.

  2. Als Superreicher wäre mir dann 65″ aber auch wieder zu klein. Ist halt eher eine Machbarkeitsstudie.

  3. BigBlue007 says:

    Hätten sich Fynn und Olli von Netflix in den Vertrag schreiben lassen sollen, dass sie so ein Teil bekommen. Dann hätten sie den herausfahrbaren TV auf ihrem Boot deutlich platzsparender – und cooler – realisiert bekommen… 😀

    Naja, man kann nicht alles haben… 😉

  4. Ich finde das Konzept MEGA und wenn es wirklich zu einer gewissen Marktreife kommt wäre ich sogar bereit was extra draufzulegen im Vergleich zum Standard OLED TV.

    Wir hassen zuhause dieses Schwarze Loch im Wohnzimmer. Leinwand ist aber keine Option und der Samsung Frame auch nicht.

    Bin sehr gespannt, ob da etwas realistisches draus wird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.