LG OLED Flex: Biegsamer Gaming-TV mit anpassbarer Krümmung

LG bringt mit dem OLED Flex (LX3) einen Gaming-TV auf den Markt, der eine Besonderheit aufweist: Er weist eine anpassbare Krümmung auf, ist also biegsam. Über einen Button lässt sich da zwischen zwei Presets wechseln. Du kannst den Fernseher aber auch manuell verbiegen, und zwar in 20 Einstellungen, die von „flat“ bis hin zu einer 900R-Krümmung reichen. Zu sehen, gibt es den OLED Flex auf der IFA 2022 in Berlin am Stand des Herstellers.

Leider schweigt LG derzeit noch zu Preis und Erscheinungsdatum des TVs. Klar ist, dass er auf 42 Zoll Diagonale kommt und ein leuchtstarkes evo-Panel verwendet. Für mehr Ergonomie ist auch die Höhe um 140 mm verstellbar und neigen lässt sich der Screen ebenfalls. Ein Mikrofon und Lautsprecher mit 40 Watt sind bereits integriert. Die Südkoreaner werben auch mit einer Reaktionszeit von 0,1 ms und niedrigem Input Lag. Wie bei den anderen OLED-TVs des Unternehmens, so ist auch der LG OLED Flex für HDMI 2.1 mit 4K bei 120 Hz, ALLM und VRR gerüstet.

Auch Kompatibilität zu Nvidia G-Sync plus AMD Freesync Premium ist gegeben. Als Basis des TVs werkelt im Inneren der Alpha 9 Gen 5 als Prozessor. Den kennt man auch von LGs anderen Fernsehern der gehobenen Klasse, wie dem G2. Außerdem hebt der Hersteller eine Beschichtung gegen Reflexionen hervor. Es gibt auch noch allerlei Anpassungsoptionen. Beispielsweise könnt ihr auch Inhalte aus verschiedenen Quellen parallel anzeigen lassen – z. B. euer Spiel und einen YouTube-Stream. Die neue Game-App, exklusiv am LG OLED Flex, enthält Custom-Screensaver, Shortcuts zu Apps wie YouTube und Twitch sowie weitere Optionen.

Darf bei einem Gaming-Bildschirm heute wohl auch nicht mehr fehlen: An der Rückseite befindet sich eine anpassbare RGB-Beleuchtung, die ihr in fünf verschiedenen Modi nutzen könnt. Sie kann sich mit euren angezeigten Audio- und Videoinhalten synchronisieren und so die Darstellung anpassen. Erinnert also vage an Philips Ambilight. Ich bin gespannt, was der LG OLED Flex kosten soll. Die Specs klingen durchaus stark.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Ich fand das ja alles ziemlich langweilig, aber mit der RGB-Beleuchtung habt ihr mich doch gekriegt. Ich kann es kaum erwarten, mein Geld dafür auszugeben.

    Aber im Ernst: Klingt einerseits gar nicht so schlecht, aber wird man das in der Realität wirklich nutzen? Ich denke ja, dass man die Krümmung einmal so einstellt, wie man sie mag und dann hat es sich auch. OK, ist natürlich immer noch ein Pluspunkt gegenüber der fixierten Krümmungen.

  2. Sieht ja fast so aus, als würde da ein kompletter Rechner auf der Rückseite hängen. Immerhin mal 42″ und damit Schreibtisch kompatibler. Trotz curved mal im Auge behalten. Ist ja schön zu sehen, dass OLED mehr und mehr ein Thema wird bei Monitoren nach jahrelangem, gefühlten Stillstand.

    • Na ja, ich sage mal so: Normale Monitore und TVs haben ja auch eine Platine mit CPU und allen Anschlüssen. Und für die Umsetzung von modernen, digitalen Bildstreams (UHD/4K, HDR, VRR etc.) braucht man eine Menge Rechenleistung. Also ja, es ist ein kompletter Rechner. Nur das es hier eben auffällt, weil es nicht direkt am Panel angeflanscht ist – sonst wäre das ja nicht verstellbar

  3. Office: Flat
    Gaming: Curved

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.