LG: 100 LG G4 für deutsche Tester und Quartalszahlen

Das LG G4 ist da. Ein anständiges Smartphone mit solider Ausstattung, dessen Optik ich auch mag – wenn es um die Ledervariante geht. Ich freue mich hier schon auf einen Test, denn mit dem LG G2 und dem LG G3 hat LG schon grundsolide Smartphones abgeliefert, die ich gerne nutzte. LG hatte schon im Vorfeld bekannt gegeben, dass man Verbraucher vorab testen lassen wolle – insgesamt 4000 Geräte hatte man angekündigt.

LG G4_1

Nun teilt man seitens LG mit, dass auch in Deutschland die Kampagne startet, hier sollen 100 Verbraucher die Möglichkeit haben, das Gerät im Vorfeld unter die Lupe nehmen zu können. Unter dem Hashtag #testeG4 führt LG eine Kampagne mit 100 Testern in Deutschland durch, auf der dazugehörigen Webseite der Aktion können sich interessierte Bewerber für die Kampagne bis zum 25. Mai registrieren und nehmen damit am Auswahlverfahren teil.

LG G4_31

LG kontaktiert die 100 Teilnehmer am 29. Mai. Ab dem 1. Juni erhalten sie das LG G4 für ihren exklusiven Test. Übrigens: der 29. Mai 2015 markiert auch den generellen Vorverkaufsstart bei diversen Telekommunikationsanbietern, für 649 Euro (699 Euro in der Leder-Ausgabe) geht der Smartphone-Spaß los.

Bis zum 10. Juli haben die Empfänger der Testgeräte die Gelegenheit, das G4 auf Herz und Nieren zu prüfen. Unter den aktivsten Teilnehmern der Missionen werden am Ende der Aktion Preise verlost, weitere Details hierzu werden in den kommenden Wochen von LG bekannt gegeben. Vorab schon so viel: Die 20 besten Teilnehmer dürfen ihr Gerät behalten. Vielleicht ist das ja für den einen oder anderen was.

Weiterhin haben die Koreaner von LG die aktuellen Quartalszahlen bekannt gegeben, hier kann man sicherlich schön sehen, wie sich das Geschäft generell, speziell aber auch im Smartphonemarkt entwickelt.

LG G4_4

LG Electronics gab hier einen noch ungeprüften Reingewinn von 38,4 Milliarden koreanischen Won KRW (34,91 Millionen US-Dollar) und einen operativen Gewinn von 305,2 Milliarden KRW (277,45 Millionen US-Dollar) für das erste Quartal 2015 bekannt. Ein dickes Minus im Sachen Gewinn.

Der Umsatz von 13,99 Billionen KRW (12,72 Milliarden US-Dollar) war gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres nahezu unverändert, da der starken Zunahme bei den Smartphone-Verkäufen leichte Umsatzrückgänge bei TV-Geräten gegenüberstehen. Die Mobile Division von LG verzeichnete ihren höchsten Umsatz in einem ersten Quartal seit der Einführung ihres ersten Android-Gerätes im Jahre 2010. Die Home Appliance & Air Solutions Company erzielte ebenfalls einen Gewinnzuwachs gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum.

Die LG Mobile Communications Company, also die Sparte mit Smartphones und Mobiltelefonen, meldete ein starkes erstes Quartal 2015, mit Verkäufen von 15,4 Millionen Smartphones – 26 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Ein Blick auf die Zahlen des nächsten Quartals werden sicherlich spannend, denn hier wird ja dann das LG G4 hereinfallen. Bleibt zu hoffen, dass es so gut ist wie verkündet.

Update: Überschrift angepasst und PDF zum Bericht angehangen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. kommt da irgendwie eine Bestätigung nach dem Tweet und der Adresseingabe?

  2. Pressemitteilung copy & paste?

  3. Klingt super! ABER es ist krass welche Berechtigungen die erhalten. Die können Tweets für einen posten oder sogar neuen Leuten folgen. Fast alles bis auf persönliche Nachrichten und das Twitter-Passwort zugreifen… Schade, damit bin ich raus was eine Bewerbung angeht.

  4. Sowas sollten die häufiger machen… Nich nur zum Start… Im Laufe des Jahres Sponsern für interessante Projekte (25 pro Quartal) dann würd ich mich glatt irgendwann zu unserem Projektstart bewerben

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.