Google integriert neue Anbieter in Google Now

Google hat die Unterstützung für über 70 neue Dritt-Apps in Google Now angekündigt. Was bedeutet das für den Benutzer? Google Now kann nun mit weiteren Apps interagieren, zieht Informationen aus den Apps und versucht diese Informationen dann zu präsentieren, wenn sie nützlich sind. Bereits im Januar 2015 hatte Google initial den Support angekündigt, nun weitet man das Ganze aus. Kleines Beispiel gefällig, was die neue Integration bietet? Seid ihr beispielsweise Nutzer von Spotify, dann könnte euch Google Now eine Playlist vorschlagen – das funktioniert nicht nur bei Spotify, sondern auch bei YouTube oder TuneIn. Zu den weiteren, nun unterstützen Apps gehört auch der RSS-Dient Feedly, BlaBlaCar oder auch Wunderlist. Google verteilt aktuell das Update für die Google-App unter Android. Wer sich die Partner anschauen will, der findet diese auf dieser Seite.

zipcarmockhighres--spotifyhighres

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Gibt es eigentlich schon irgendeinen Sprachbefehl, mit dem Google ein Lied erkennt (ähnlich Shazam oder SoundHound)? Ich denke da vorallem daran, der Smartwatch im Auto nur kurz zu sagen „Okay Google, recognize this song“ oder etwas in der Art.

  2. @Ben: Einfach okay Google sagen und dann an den Lautsprecher halten. 🙂

  3. Faszinierend wie viele Auto-Dienste integriert sind. Hoffe nicht, dass ich dann alle Taxis usw. in der Umgebung angezeigt bekomme. Ansonsten mal schauen wo es Mehrwert bietet.

  4. @Jan: Das funktioniert am Handy, aber irgendwie nicht mit der Uhr. 🙁