LG G7 ThinQ: 6,1 Zoll LCD im 19,5:9-Format


LG haut den nächsten Brocken zum bisher noch nicht komplett vorgestellten LG G7 ThinQ raus. Gestern hatten wir noch einmal einen Leak, der das Gerät von allen Seiten zeigt, nun legt LG selbst mit Informationen zum Display nach. Mit einer kleinen Überraschung, denn man wird nicht auf ein OLED-Display setzen, sondern ein neues Super Bright LCD Inhalte auf dem Smartphone anzeigen lassen.

6,1 Zoll bietet das Display in der Diagonalen, durch das Seitenverhältnis kommt eine Auflösung von 3120 x 1440 Pixel zustande, es liefert außerdem maximal 1000 nit. Im Vergleich zum Display des LG G6 verbraucht das Display im G7 ThinQ 30 Prozent weniger Energie. Gleichzeitig wird der untere Rahmen (das Kinn) 50 Prozent schmaler gemacht, wie LG in der Pressemitteilung wissen lässt.

In Sachen Farbdarstellung unterstützt das LG G7 ThinQ den DCI-P3-Farbraum zu 100 Prozent. Außerdem gibt es sechs Einstellungen, um Inhalte auch ihrer Umgebung anzupassen: Auto, Eco, Cinema, Sports, Game und Expert. Der Nutzer wird zusätzlich auch selbst an den Displayeinstellungen schrauben können.

Interessante Wahl von LG, in diesem Fall nicht auf OLED zu setzen, aber nach den Meinungen zu LG OLED-Displays letztes Jahr vielleicht auch eine ganz gute. Lange müssen wir nun nicht mehr auf die Vorstellung des LG G7 ThinQ warten, das Ganze soll am 2. Mai über die Bühne gehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Furchtbar, dieses Barren-Format!
    Ist das jetzt ein Wettbewerb a la „wer hat den längsten“? 🙁

  2. ChipsUndCola says:

    Schade eigentlich, dann wohl auch kein Always on Display. Wenn sie die LED dann auch noch weglassen…

  3. Bombvoyage says:

    Soweit ich das sehe, hätte es gar keine Notch gebraucht. Alle Elemente sind so schmal, dass sie oben in die Leiste passen würden. Und wieso wir immer noch unten eine dickere Leiste habe, frag ich mich seit eh und je.

    Einfach 100% Display oben drauf, Fingerabdrucksensor unter das Glas und einen hinten …..fertig ist die Laube.

  4. G flex 1&2 aber nich..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.