LG deutet ein neues Slider-Smartphone an

LG hat bei der offiziellen Video-Ankündigung seines Wing-Smartphones ganz am Ende auch einen kleinen Teaser platziert, der auf ein Slider-Smartphone hindeutet. Man sieht im Grunde nur eine Silhouette, dann wird durch eine Animation aber der Mechanismus präsentiert.

Wie sich das Gerät nennen könnte, wann es auf den Markt kommen soll und was für eine Preisklasse LG anvisiert, ist völlig offen. Es dürfte sich dabei wohl um das nächste geplante Smartphone aus LGs neuem „Explorer Project“ handeln.

Im obigen Video seht ihr die kurze Animation in den letzten Sekunden – der Clip sollte kurz vorher starten. Ich bin ja mal gespannt, wann LG uns da mehr zu dem neuen Gerät verrät.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. LG zeigt für mich mit beiden Produkten das man in einer Sackgasse steckt. An aktuellen Smartphones gibt es schlicht nichts mehr groß an Neuerungen zu holen. Also geht man einmal einen komplett anderen Weg und holt zum anderen ein altes Konzept wieder vor. Letzteres ist für die jüngere Generation auch wieder neu.

    Erst mal müsste man mir verkaufen was jetzt der Vorteil von beiden sein soll. Ersteres wird wohl langfristig an nicht Unterstützer Software kränkeln weil das Konzept schlicht nicht breit vorhanden ist. Letzteres ist mir noch komplett unklar, kommt jetzt wieder eine Hardware Tastatur? Vermutlich aber auch eher ein zweites Display? Mal gucken.

    Beides erweckt jetzt in mir aber nicht das Verlangen vom aktuellen Konzept wegzugehen.

  2. Sehe ich auch so. Der derzeit Formfaktor hat sich ja so durchgesetzt weil er am besten funktioniert. Zumindest wenn man das Gerät nur benutzen und nicht dadurch auffallen möchte.

  3. Warum kein kleines Flaggschiff mit puren Android und schnellen Updates? Das wäre Mal eine Ansage.
    Warum liefert keiner so ein Smartphone bis auf Google und OnePlus?

    • Die wollen nicht nur ein Gerät auf Jahre hinweg verkaufen, sondern viele Geräte regelmäßig. Und wenn du noch ein Konto beim Hersteller für das Gerät brauchst und Funktionen Herstellerspezifisch ist, wächst die Chance das dein nächstes Gerät wieder vom gleichen Hersteller ist.
      Kein Hersteller will das du mit einem Gerät auf lange lange Zeit glücklich bist. Sonst gingen die schlichtweg pleite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.