Lego & Nintendo: Abenteuer mit Luigi – Starterset 71387 nun offiziell

Neulich Gerücht, nun offiziell für knapp 60 Euro vorbestellbar und mit Glück Anfang August in euren Händen: das „Abenteuer mit Luigi – Starterset 71387“, welches aus der Partnerschaft zwischen Lego und Nintendo hervorgegangen ist und das „LEGO Super Mario Universum“ nun mit Luigi erweitert. Die Startersets, die Erweiterungssets und die Power-Up-Pakete lassen sich äußerst vielseitig kombinieren, damit die Fans eigene Levels bauen können. Wie immer gilt bei Lego: Je höher die Reibung zwischen Daumen und Zeigefinger, desto mehr darf man bauen. Das Set beinhaltet 280 Teile, empfohlenes Alter für junge Kreative: 6 Jahre. Zavvi hat das Bundle sogar etwas günstiger mit Shirt im Angebot.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Ich muss gestehen – ich verstehe einfach nicht, was den Reiz dieser Sets ausmachen soll? Klar, für Sammler eine feine Sache. Ich mag Lego, liebe Nintendo und dennoch – mir erschließt sich nicht, woran man hier Spaß haben soll.

    Mein 7-jähriger Steppke hat sich kürzlich das Starterset (Mario) gewünscht. Okay, dachte ich, geben wir der Sache noch einmal gedanklich eine Chance. Wir haben uns ein YouTube-Video angeschaut. Das Unboxing mag noch halbwegs nett sein, der (sehr überschaubare) Aufbau dann sicherlich auch – aber was kommt dann? Da hüpft man dann mit Mario über die Lego-Platten und Figuren und löst ein „Klingeling“ u.ä. aus. Aber ein echter Sinn, ein Ziel war für mich – anders als in einem Videospiel – einfach nicht erkennbar.

    Mich macht das ganz rat- und sprachlos…meinen Sohn übrigens auch. Nach dem Video wollte er das Set auch nicht mehr haben (und ich habe extra keinen Ton gesagt).

  2. „mit Glück Anfang August in euren Händen“ … für 60€? … Das ist doch kein Glück zum Vollpreis! Das ist „so“ erfolgreich das es überall verramscht wird.

    Meine Söhne haben sich übrigens kaputt gelacht und mich gefragt was sie damit spielen sollen und da haben sie sich noch kein Video dazu angeschaut.

  3. Marina Sarel says:

    Also ich habe das Video dazu vom Held der Steine gesehen und was man da an Geld reinstecken muss damit man einigermaßen was größeres bauen kann… dazu noch: die Kinder hocken dann noch mehr am Handy. Und gerade 280 Steine (kleine!) für 60€ ist schon ne Hausnummer.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.