Leak zeigt: LG G6 soll dem LG G5 sehr ähnlich sein

LG wird 2017 einen Nachfolger für das LG G5 bringen, wohl LG G6 genannt. Das LG G5 war das erste Smartphone auf dem Markt, dass man mittels Modulen erweitern konnte, allerdings konnte das G5 die Erwartungen nicht erfüllen. Weder die der Nutzer, noch die von LG selbst. Es ist unwahrscheinlich, dass der Nachfolger weiterhin modular bleibt, das höchste der Gefühle könnte tatsächlich der vom Nutzer durchführbare Akkuwechsel sein, aber sicher ist das natürlich nicht. Nun soll ein Leak das grobe Design des LG G6 zeigen – und das erinnert sehr an das LG G5.

Das generelle Design des G5 wird auch beim G6 zu sehen sein, wobei die Abmessungen nicht die gleichen sind. Das Gerät wird an der Unterseite etwas dicker, hier ist eben die Frage, ob dies mit den LG Friends zusammenhängt, für einen größeren Akku spricht, oder aus einem komplett anderen Grund so konzipiert wurde. Zu sehen ist auf dem Bild auch die Aussparung für die Dual-Kamera, ob LG hier wieder auf „normal“ und „Weitwinkel“ setzen wird?

Leider gibt es keine Informationen über die technische Ausstattung des LG G6. Spekuliert wird ein 5,2 – 5,5 Zoll Display mit QHD-Auflösung, ein Snapdragon 821 SoC (eventuell 830) und 4 bis 6 GB RAM. LG hatte 2016 keinen großen Erfolg mit der Mobilsparte, 2017 kann quasi nur besser werden. Wann das G6 vorgestellt wird, ist nicht bekannt, der Release-Zeitpunkt könnte aber durchaus auch Einfluss auf Verkäufe haben.

Was müsste denn das LG G6 mitbringen, damit Ihr es als Euer nächstes Smartphone in Erwägung zieht?

(via Android Authority)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Christian Korte says:

    Also ich hab das G5 und meine Erwartungen hat es als reines Smartphone übertroffen. Die Module haben mich von Anfang an nicht interessiert, wohl aber der leicht zu tauschende Akku und die generell einfache Möglichkeit, es zu reparieren. Unwahrscheinlich, dass ich mir das G6 kaufen würde, aber nur, weil ich erwarte das G5 noch ziemlich lange zu benutzen.

  2. Wieso 821 oder 830 und nicht gleich 835?

    Das G5 hat doch auch den schnellsten Snapdragon bekommen.

  3. Das LG G5 war mein bester Kauf im Jahr 2016!

    Natürlich nicht zu letzt dank dem einmaligen Preisverfall damals für ein Flagship-Smartphone.

    Hat bereits Android 7 und läuft hervorragend. Das Weitwinkelobjektiv finde viel nützlicher, als der Pseudo-Bokeh-Effekt mit einem iPhone. Display, Akkulaufzeit, Fingerabdrucksensor – passt alles!

    Lediglich wasserdicht wäre noch nett gewesen, aber das verträgt sich nicht so gut mit dem wechselnbaren Akku. Module war eine Schnapsidee, und wurden bei der Kaufentscheidung auch nicht berücksichtigt.

  4. Naja.. nach dem G2 und G4 – welchen durchaus gute Smartphones waren würde ich kein LG mehr kaufen. Funktioniert zwar alles eigentlich, aber so richtig gut ist es nicht.

    Vorallem nervt mich die unterdurchschnittliche Performance von den Akkus. D.h. gehst du gegen ein iPhone an die Luft macht das G4 ca. ein Drittel vorher schlapp. Mein Vorteil ist zwar, dass ich noch einen Ersatzakku habe. Leider verpasse ich es immer den aufzuladen!

    Wenn ich dann mal schnell laden will geht das wieder nicht. iPhone pumpt so unglaublich viel Saft da rein. Wenn ich ein Wettrennen gegen das iPhone 6 mache dann verliert das G4 in nahezu allen Belangen. Während ich gerade mal 5% oder die Ladung stabil halte, lädt der Apfel …. und das nicht mal so schlecht.

    Energietechnisch haben mich die Geräte in letzter Zeit echt enttäuscht. Obwohl sie aus dem selben Jahr stammen gibt es große Unterschiede.

    Auch ist das G4 Kältempflichlich und spackt bei mir ab 0 Grad total ab.
    iphone juckt es nicht.

    Und sowas wie Bootloops und Servicecenter die nicht mehr funktionieren oder niemand antwortet – Sorry LG – nicht mehr mit mir.

  5. Wenn das G6 eine Mischung aus G4 und V20 wird wäre ich dafür zu begeistern. Aber natürlich auch erst wenn es deutlich billiger ist. Die Mondpreise heutzutage bin ich nicht mehr bereit zu bezahlen.

  6. Ich bin mit meinem LG G4 voll zufrieden. Display geil, Kamera geil, Form geil:)
    Da ich ein 3 Jahresrhythmus habe, kauf ich wahrscheinlich erst das G7 wieder……

  7. Ich sehe keinen Anlass, nach dem G4 ujnd G5 nicht auch das G6 zu kaufen. Sind klasse Geräte.

  8. Lebkuchen Mann says:

    Ich habe ein G4 und der Grund war der Wechselakku. Aus Versehen habe ich auch noch eine super Kamera und ein klasse Display dazu bekommen. Ich habe im Freundeskreis schon viel Aufklärung geleistet und drei weitere G4 verkauft. Ich kann nicht sagen, was LG machen muss, um erfolgreich mit dem G6 zu sein. Ich kann aber sagen, was sie tun müssen um ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal fallen zu lassen und damit ein beliebiger Anbieter zu werden: Kein Wechselakku und schön viel Klebstoff reinkippen. Damit fahren sie dann den Karren garantiert vor die Wand. Topline Modelle mit Wechselakku gibt es sonst nicht und beim G4 lässt sich für extrem kleines Geld mit zwei Schrauben das Kameraglas wechseln. Obwohl schon etwas älter ist das G4 immer noch mein Tipp und mein Freundeskreis ist auch hochzufrieden mit meinem Ratschlag. Hatte ich auch nicht immer 🙂

    LkM

  9. Das G4 ist ein super Gerät, nur leider sterben die Mainboards wie die Fliegen. Meins war auch grade zur Reparatur. Irgendwas ist bei LG ja immer…

  10. Paul Baumann says:

    Das Wichtigste aus meiner Sicht ist und bleibt ein Wechselakku. Ein Akkuwechsel ist immer schneller als das schnellste Nachladen.

    Momentan ist das Preis/Leistungsverhältnis beim G5 unschlagbar Mal sehen wie der Einstandspreis beim G6 so sein wird und wie der sich dann im Laufe der Zeit so entwickeln wird.

  11. Derzeit habe ich G4 und bin ganz zufrieden aber ehrlich zu sagen das Design finde ich nicht so spannend. Die Kamera ist ganz gut und meistens kann ich schöne Fotos machen. Manchmal sind die Fotos aber zu hell und blaß. Ich warte schon auf G6. Es wäre super wenn dass Design dem G5 ähnlich wäre, einbisschen dünner aus Glas oder Metal aber ohne Module.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.