Lasst die Korken knallen: Amazon hat neue Dash Buttons im Angebot


Die Amazon Dash Buttons sind mittlerweile nicht nur auch digital verfügbar, Amazon arbeitet auch weiter daran, weitere physische Buttons einzuführen, damit Nutzer noch mehr Produkte per Knopfdruck bestellen können. Die heutigen Neuzugänge zeigen teilweise sehr schön, dass es sich bei den Dash Buttons um ein Luxusprodukt handelt. Denn man kann nun auch ein edles Tröpfchen in Form von Champagner auf Knopfdruck nach Hause holen.

Ich mein, man kennt das ja, man sitzt abends vor seinem 120 Zoll 8K TV, schon wieder sind die Vorräte des Blubberwassers erschöpft, der PC oder das Smartphone für eine Bestellung unerreichbar weit entfernt. Zack, Dash Button von Pommery oder Heidsieck & Co Monopole gedrückt und schon macht sich das kühle Nass auf den Weg.

Ich glaube, bei solchen Buttons interessiert es dann auch herzlich wenig, ob sich der Preis ändert oder nicht, die holt man sich eben dann, wenn es einem egal ist und man nur den Komfort möchte.

Übrigens sind die beiden Buttons nicht die einzigen Neuzugänge. Für die Marken Rozès Porto, Illy und Vet’s Best gibt es nun ebenfalls die für manche recht praktischen Buttons. Rund 70 stehen von diesen nun zur Verfügung, über 2000 Produkte lassen sich so ohne großen Aufwand bestellen, wenn man das möchte.

Auch die neuen Buttons kosten 4,99 Euro, die man bei der ersten Bestellung allerdings als Gutschrift erhält, der Button ist so praktisch kostenlos. Die Übersicht über die Dash Buttons findet Ihr an dieser Stelle. Stößchen!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Arbeiten die Buttons wenigstens inzwischen zuverlässig? Hatten mal einen Button für Geschirrspülmittel (nicht zum Anstoßen geeignet). Nachdem wir unfreiwillig einen Jahresvorrat (kann man immer mal gebrauchen) zu Hause hatten, haben wir den Knopf wieder abgemeldet.

    • Sascha Ostermaier says:

      Wie ist denn das mit dem unfreiwilligen Jahresvorrat passiert? Geht eigentlich gar nicht, wenn nicht so vom Nutzer eingestellt.

      • Florian Rott says:

        Wir haben pi mal Daumen alle 14 Tage ein Paket mit Geschirrspüler bekommen. So richtig bestellet hatte das keiner, nach einem halben Jahr kam da ganz schön was zusammen..

    • wie kann das ‚unfreiwillig‘ passieren? Nach den Bestellen ist der Knopf erstmal gesperrt, zwischenzeitlich bekommt man auch eine Bestätigung per Email, und falls alles versagt, dann kann man per Dash Button bestellte Ware immer kostenfrei und unabhängig vom Bestellwert zurücksenden.

      • Rücksendung ist immer möglich, aber mal ehrlich, wer schickt den Geschirrspülmittel für ein paar Euro zurück, wenn ich das ein paar Wochen später eh brauche??

  2. Ich frag mich dabei nur, wie hoch wohl die Wahrscheinlichkeit ist, dass mein Smartphone unerreichbar weit weg erscheint, aber so ein Dashbutton gerade dann direkt vor mir auf dem Tisch liegt … 🙂 Ich selbst nutze die Teile ja nicht, jedenfalls nicht, wofür sie gedacht sind, aber grundsätzlich finde ich die Idee nach wie vor nicht schlecht. Schön wäre es eben nur, wenn es auch mal einen „Universalbutton“ gäbe, den man mit einem Produkt seiner Wahl belegen könnte.

    • Die Markenbindung ist mir auch das größte Dorn im Auge, sonst könnte ich mir schon 2-3 davon vorstellen… aber das wo ich es gebrauchen könnte gibt es halt nicht…

    • Man kann den Button doch einem gewünschten Produkt zuordnen, dachte ich zumindest immer. Oder geht das nur zu einer gewissen Produktkategorie?

      Falls das geht, kannst du die ja aus einem einen Universal machen, ein Logo o.Ä musst man ja so oder so selbst dann machen

    • „Ich frag mich dabei nur, wie hoch wohl die Wahrscheinlichkeit ist, dass mein Smartphone unerreichbar weit weg erscheint, aber so ein Dashbutton gerade dann direkt vor mir auf dem Tisch liegt … “

      Nun ja. Stell dir mal vor, du sitzt auf dem Klo. Das nicht wasserdichte Smartphone hast du aus Sicherheitsgründen außer Reichweite der Kloschüssel platziert und nun stellst du fest, dass das Papier alle ist. Wie praktisch wäre dann so ein Dashbutton hinter der leeren Klorolle? 😉

      • Das Klopapier ist auch genauso plötzlich alle wie Weihnachten vor der Tür steht und viele dann erst alles einkaufen wollen?
        Der Bestellknopf ist kein Komfort, er ist ein Schritt der Vermeidung von selbständigen Denken. Sorry wenn das hart klingt, ab so sehr ich es, ein weiteres Bauteil zur Verblödung der Gesellschaft.

        • Sascha Ostermaier says:

          Das ist großer Bullshit. Nie hab ich genauer überlegt, was ich zu welchem Preis brauche und ob ich dafür nicht einen Button nehmen kann. Der Button ist reiner Komfort, wenn Du Dir durch solche Produkte das Denken abnehmen lässt, bist Du das Problem, nicht der Button.

        • Zwischen Feiertagen und Klopapier gibt es schon einen Unterschied, Das eine ist ein fester Termin in jedem Jahr, das andere stellt man in aller Regel eher nebenbei und zufällig fest. Oder prüfst du regelmäßig deinen Toilettenpapierbestand? Ich nicht.

          • Ich oute mich, ich checke regelmäßig meinen Toilettenpapierbestand, meinen Getränkevorrat (Bier, Wein, Wasser), usw.. Was zur Neige geht, kommt auf die Einkaufsliste (Google Notizen) und wer gerade einkauft, bringt das fehlende mit. Wow, diese viele Arbeit kann ich mir nun durch solch einen Button sparen. Warte ich dann halt 2 Tage auf dem Lokus, bis mein DHL-Fahrer das Paket Klopapier bringt (oder auch nicht und ich es dann von der Postfiliale, welche im EDEKA untergebracht ist, abholen kann). 🙂

        • Michael R. says:

          GENAU! Gestern noch in der Sonne gesessen und heute – Zack! Weihnachten!
          Gestern noch das Klo verstopft und heute – Zack! Papier alle!
          Ich habe übrigens neben meinem 5-lagig-Klopapier-Express-Dashbutton noch einen Türöffner für den Paketboten angebracht. Gold wert. Will ich nicht mehr missen.

          Leider habe ich noch keinen Dashbutton für Ironie-Tags. Die sind mir nämlich ausgegangen aber offensichtlich für das Verständnis meines Beitrags bitter nötig.

      • Ja, dann mach das ja auch Sinn, aber vor dem großen Fernseher erst festzustellen, dass der Schampus alle ist?

  3. Leider hat Amazon ja mittlerweile den Trick beendet, dass man sich mit den 4,99 Euro eines Dash-Buttons Gutscheine bei Amazon generieren konnte. Das war natürlich besonders interessant, als die Dash-Buttons 1,99 Euro gekostet haben.

  4. Universalbutton ist gut, der kommt im Auto neben den Aschenbecher, und wenn der voll ist… 😀

  5. Nun ja. Stell dir mal vor, du sitzt auf dem Klo. Das nicht wasserdichte Smartphone hast du aus Sicherheitsgründen außer Reichweite der Kloschüssel platziert und nun stellst du fest, dass das Papier alle ist. Wie praktisch wäre dann so ein Dashbutton hinter der leeren Klorolle? 😉

  6. Liegt neben dem 120 Zoll TV dann nicht der „Universal-Button“ für den Chauffeur, der dann direkt losfährt und nach maximal 30 Minuten den Nachschub liefert? Nur der Pöbel nutzt solch ein Teil bei dem man im Schnitt 1 Tag bis auf die Lieferung warten muss. 😉

  7. Wie kann man sich solche Dinger in die Wohnung holen? Der Schwachsinn wird immer schlimmer

  8. Habt ihr alle keine Frauen, die ihr notfalls schicken könnt? /s
    😀

  9. Wolfgang D. says:

    Was ist eigentlich aus der Klage der Verbraucherschützer gegen Amazon geworden, wegen dieser Buttons? Ich hab den Sinn dieser Teile noch nie verstanden, weil es einfach nicht in meinen Workflow passt: Auf Vorrat kaufen, wenn es günstig ist, und rechtzeitig beim nächsten Angebot auffüllen. Wenn man auch noch die Geizgeilheit der Deutschen sieht, die für einen Euro Ersparnis lieber zehn Onlineshops abklappern, oder nen Gutschein ergeiern…

  10. Mal ne Frage an die Nutzer: welche Produkte bestellt ihr per Button? Smartphone ist nie in Reichweite (passiert niemandem), Alexa ist gerade nicht erreichbar um was auf die Einkaufsliste zu setzen, aber der Dash Button ist wirklich immer an Ort und Stelle, oder was? Oder klebt ihr die wirklich fest? Überall in Haus/Wohnung kleben dann diese hässlichen kleinen Dinger? Und wenn der Button nicht neben dem Wandhalter für das Scheisshauspapier klebt, weil das dumm aussehen würde, dann klebt/liegt er in der Vorratskammer, da muss man dann nach dem abstuhlen auch erstmal hinlaufen. Ich bestelle ja recht viel, auch Lebensmittel, aber kann mir kein einziges Szenario vorstellen das Sinn macht. Noch dazu ist nach einer Stichprobe von 20 Artikeln jedes einzelne teurer als wenn ich es so bestellen würde, selbst wenn ich Prime hätte.

  11. Ein ‚Durex Dash Button‘. Wie praktisch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.