Langsames YouTube: Telekom untersucht das Problem

Kein Einzelfall sind Menschen, die momentan YouTube unbenutzbar finden. In allen Bereichen des Netzes lese ich derzeit von YouTube-Problemen bei der Deutschen Telekom. Nicht nur in Blogs und Foren wird das Thema eifrig und kontrovers diskutiert, sondern auch in den Hausforen der Telekom. Massig Benutzer, die die gleiche Feststellung gemacht haben, wie viele unserer Leser – hier einmal die Umfrageergebnisse aus den letzten drei Tagen.

YouTube

[werbung]

Das Ergebnis spricht für mich Bände, der Großteil der knapp 2500 Teilnehmer der Umfrage ist nicht zufrieden. Was sagt die Deutsche Telekom offiziell dazu? Die hat natürlich ihre damaligen Versprechen wahr gemacht und die Ressourcen aufgestockt. So teilt man mit:

Wir haben die Kapazitäten bereits massiv aufgestockt. 
Was ich aber zum Zeitpunkt der Antwort noch nicht wissen konnte: Es hat eine Weile gedauert, bis auch die Gegenseite diese berücksichtigen konnte, aber die neu gewonnenen Ressourcen sind bereits in Betrieb. Nun sind wir ein wenig überrascht, dass es hier offensichtlich dennoch weiterhin zu Einschränkungen kommt.

Weiterhin sammelte man bis heute Kunden-Feedback, welches man an ein Spezialisten-Team weitergeben wollte.

Wir haben uns diesbezüglich bereits mit dem Anbieter des Dienstes in Verbindung gesetzt und gemeinsam nach einer möglichen Ursache gesucht – bisher jedoch ohne Erfolg. Deshalb lassen wir euch aber noch lange nicht im Regen stehen und würden gerne jeden, der hier über Einschränkungen bei der Nutzung klagt, in die Analyse mit einbinden.

Heute werden die Daten an das Team zur Untersuchung übergeben und ich bin mir sicher, dass wir in den nächsten Tagen oder Wochen eine Stellungnahme der Deutschen Telekom zur Thematik zu lesen bekommen werden. An dieser Stelle kann man übrigens sagen, dass die Deutsche Telekom, allen Unkenrufen zum Trotz, ein gutes Bild abgibt, was die Online-Arbeit der Supporter angeht. Ist zumindest mein Empfinden. (danke Steffen)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

59 Kommentare

  1. Christoph B. says:

    Und am Ende sitzt da doch eh nur son Typ vor einem Schalter auf dem steht „YouTube drosseln“. Nicht viel rumlabern, einfach wieder zurück auf Tempo schalten. Kann doch nicht sein dass es bei jedem Provider geht, nur bei Telekom nicht.

    Ich habe das, wie schon erwähnt, mit UMTS und dem Internet auf Arbeit gegengeprüft, exakt das Video, gleiche Zeit.

    Woran kann es sonst liegen?

  2. naja dieses Problem gibt’s auch bei anderen anbietern
    –> Alice, 1und1, kabel Deutschland….

  3. Weiß bei der Telekom natürlich keiner, was das „nicht stimmt“… Komisch nur, dass YouTube über den Proxy www-proxy.t-online.de immer normal schnell ist.

  4. *was da “nicht stimmt”

  5. Das Problem ist vor allem die Pufferung im Browser. Derzeit habe ich gerade mal eine 2 Mbit-Leitung und YouTube läuft problemlos im Browser. Am VDSL 50-Anschluss der Telekom hingegen stocken selbst 480p-Videos weil sich der Puffer kaum füllt. Oft hängt sich die Wiedergabe sogar komplett auf. Mit Tools wie MacTubes lassen sich die Videos dennoch schnell komplett herunterladen. Mit www-proxy.t-online.de als WWW-Proxy oder einem VPN funktioniert es auch fast immer.

  6. also in der Arbeit mit Telekom geht alles wieder einwandfrei, was mich aber verwunderte das ich den fehler über den sich viele beklagen gestern abend mit 1&1 hatte, sogar auf 240p ladete das video ca ne stunde…. bei ner 16.000er leitung…

  7. Christoph B. says:

    @mini
    Relativ langsam, oder eher 10min Ladezeit für 10sek 360p Material?

  8. Hatte gestern den gleichen Effekt über meine 16000er Congstar-Leitung. Okay, Congstar ist Telekom, so schliesst sich dann der Kreis wieder 😉

  9. Ich glaube der Telekom kein Wort. Die wollen doch gerade im „Highspeed-Bereich“ ganz klar Richtung Traffic-Shaping und sogar Volumen-Begrenzung. Das verspricht halt mehr Einnahmen, als die Leitungen auszubauen. Ist doch toll, das Spotify und Telekomdienste künftig richtig schnell sein werden, während Vimeo und Co. abkacken.

  10. Ich habe auch VDSL50 und ich habe festgestellt, dass es kein allgemeines Problem mit Youtube ist. Denn ich habe nicht gleichermaßen Pufferprobleme. Viele Videos sind ohne Probleme, aber das sind meist Videos mit wenigen Klicks. Jedoch kann ich pauschal auch nicht sagen, dass es nur Videos mit vielen Klicks sind.
    Es ist sehr durchwachsen und kann nicht glauben, dass es ein DTAG-Problem ist.
    Denn ich kenne einige mit DSL6000 von DTAG, die bei gleichen Videos mit gleicher Quali keine Probleme haben, wo es bei mir dann puffert.

  11. Die Frage ist: Die meisten DSl-Anbieter nutzen doch auch das Backbone der Telekom oder? Wenn es da „normal schnell“ geht, dürfte es doch auch nicht an dem angeblichen Ressourcen-Engpass liegen! Ich tippe da eher auf eine bewusste Priorisierung zu Ungunsten Youtubes…

  12. 1&1 16MBit und massive Probleme mit Youtube/Facebook-Videos

  13. Ich muss auch sagen, dass ich mit einer 1&1 6000er Leitung öfter mal Probleme mit Youtube habe (geht dann auf dem Nexus 7 nicht mehr vernünftig und auch auch am PC nicht mehr so richtig), das aber meistens nur in den Abendstunden.

    An einem anderen Anschluss (Vodafone LTE zuhause) läuft Youtube aber rund um die Uhr sehr flott.

  14. Habe Telekom VDSL50 und yt Videos laden nicht mal mehr! Speedcheck habe ich normal hohe Werte. Wie geht das mit dem Proxy? www-proxy.t-online.de

  15. Heute scheint es besser zu sein, kann das noch jemand bestätigen?

  16. Das kann ich leider weder bestätigen, noch kann ich dem widersprechen. Es ist bei mir Video-abhängig.

  17. Betrifft bei mir nicht nur YouTube. Auch der PlayStore ist gähnend langsam über Telekom DSL…
    Alles andere ist recht flott, auch der Playstore über 3G geht einwandfrei.

  18. Ich bin jetzt seit fast genau zwei Jahren bei der Telekom mit VDSL-25 und habe (erst) seitdem massive Probleme mit YT. Manche Videos wollen *überhaupt* nicht, d.h. sie puffern endlos — egal, ob mit Browser, unter Win, Mac, Linux oder auf dem Smartphone. Andere Videos laufen dagegen ganz ordentlich.

    Vor meiner Zeit bei der Telekom war ich viele Jahre bei Komtel / später Versatel mit Geschwindigkeiten zwischen 2 und 6 MBit und hatte niemals oder zumindest niemals anhaltende Probleme mit Youtube.

  19. Bei mir (VDSL 50) läuft es gut. Zumindest merke ich keinen Unterschied zu andere Zeiten. Gut manche Video dauert ein wenig bis es anläuft aber dies sind bei mir nur Ausnahmen.

    Ich würde eher sagen das es daran hängt an die allgemeine Verbindung zwischen deutschen Internet und die You Tube Server. Vielleicht hat da eine Leitung ein Problem mit die Kapazität ?

    @Gregor.

    Ja die große Mehrheit der DSL Anbieter nutzen Telekom Backbones, auch weil sie von die technische Seite eigentlich keine eigenständige Provider sind, sondern eher nur Marken die eine Telekom Leistung in großen Umfang einkaufen und unter ihre eigene Name weiter verkaufen.

  20. Das Ergebnis spricht nicht „Bände“ sondern sagt mal gar nichts aus. Du hast gar keine Stichprobe genommen sondern einfach mal gefragt wer teilnehmen will. Erfahrungsgemäß nehmen im wesentlichen Leute Teil, die sich beschweren wollen (nach dem Motto: vielleicht nützt es ja was). Den anderen Leuten gehn solche Umfragen meistens ziemlich am A* vorbei. Kann man auch bei Amazon-Rezessionen und an den üblichen Beschwerdestellen im Netz beobachten.

    Heult doch! 😛

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.