Kurzbefehle: Version 2.2 mit diversen Neuerungen veröffentlicht

Mit iOS 12 stellte Apple seinerzeit auch die App Kurzbefehle vor, mit deren Hilfe iOS-Nutzer Siri nicht nur zahlreiche neue Sprachkommandos beibringen können, sondern vor allem auch ratzfatz per Widget einen eigenen Kurzbefehl ausführen lassen, der dann alle vom Nutzer vorher definierten Befehle ausführt.

Bei mir werden so beispielsweise täglich diverse ortsbezogene Profile (Arbeit, daheim und so weiter – muss ich aber dennoch händisch per Widget ausführen), aber auch Schnelleinstellungen für Wifi und Bluetooth ausgeführt. Und die Möglichkeiten sind da für die iOS-Welt wirklich ungewohnt vielfältig. Nun hat Apple kurz nach dem Release von iOS 12.2 auch Version 2.2 seiner Kurzbefehle-App in den App Store gehievt.

Nutzer der App, die besonders viele Kurzbefehle in ihrer Liste aufbewahren, werden sich sicherlich darüber freuen, dass ein Antippen des Tabs „Bibliothek“ ab sofort dafür sorgt, dass sie an das Ende jener Liste springen können. Doch auch ein paar neue, nützliche Aktionen erweitern die Möglichkeiten der App fortan:

• Erstelle mit den neuen Aktionen „Notiz erstellen“, „An Notiz anfügen“, „Notizen suchen“ und „Notiz einblenden“ Notizen in deinen Kurzbefehlen und greife darauf zu
• Extrahiere Zahlen aus Text mit der neuen Aktion „Zahlen aus Eingabe abrufen“
• Tippen auf den Tab „Bibliothek“ scrollt an das Ende deiner Kurzbefehlsliste
• Abrufen der Wegzeit zeigt mehr Details an, einschließlich des Namens der Route, der Ankunftszeit und der Strecke
• Fehlerbehebungen und Verbesserungen

Kurzbefehle
Kurzbefehle
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

11 Kommentare

  1. Ich warte leider immer noch auf die absolut simple Möglichkeit iPhone + Watch zeitgesteuert in den Flugmodus zu versetzen und die Geräte auch aus diesem (zeitgesteuert) wieder herausholen zu können 🙁

  2. Als Möglichkeit, versch. Aktionen „am Stück“ ausführen zu können, finde ich das gar nicht schlecht, was mir aber fehlt ist die Option, das auch automatisiert auszulösen, z.B. zeit- oder auch ortsabhängig. Oder gibt es inzwischen eine Lösung dafür?

    • Benjamins Post liest sich so, als gäbe es da tatsächlich eine Möglichkeit. Vielleicht mal bei ihm nachhaken? Würde mich auch sehr interessieren.

      • Huch, das war so gar nicht beabsichtigt :O Nein, die „ortsabhängigen“ Profile kann ich leider auch nicht automatisch am Zielort ausführen lassen, sondern muss diese per Widget selbst ausführen. Ich werde die Passage mal entsprechend anpassen, damit solche Interpretationen ausbleiben 😀 sry dafür

  3. Ich glaube nicht, dass Apple eine Möglichkeit einführen wird, die Shortcuts automatisch zu triggern.
    Aber es gibt einen witzigen Workaround über selbst aufgenommene Siribefehle, die man als Wecker Klingelton abspielt.
    Habs selbst getestet und funktioniert. Allerdings muss man halt damit leben, dass der Befehl laut ausgegeben wird.

    https://tow.com/shortcuts/alarmcuts/

  4. Tweetbot lässt sich immer noch nicht mehr damit ansteuern, seit Apple die App übernommen hat.

    •  hat Tweetbot übernommen? Wer erzählt denn sowas?

      • Das hat niemand erzählt. In welchem Kontext steht den hier der Kommentar?
        Aber ich erkläre es gerne auch noch mal für die geistig minderbemittelten: Apple hat ja bekanntlich Workflow übernommen und „Kurzbefehle“ daraus gemacht. Seitdem ist es mit „Kurzbefehle“ nicht mehr möglich Tweetbot anzusteuern, weil „Kurzbefehle“ das veraltete Tweetbot 3 voraussetzt.

  5. entweder bin ich zu blöd oder zu alt für die gescheite Nutzung, denn ratzfatz geht das bei mir nicht mit dem Erstellen eines Widgets in der App.
    im Gegenteil, ich finde das recht kompliziert, weil… siehe vorherigen Satz…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.