Kommentar: Windows RT wird anfangs floppen

Gestern noch darüber gewitzelt, dass man Windows 8 doch nicht mit Windows RT und vice versa verwechseln kann. Ein kleiner Kommentar zu Windows 8, Windows RT und die Tatsache, dass letzteres nur ganz schwer in die Gänge kommen wird.

Windows 8 kommt. Windows RT kommt. Windows Phone 8 kommt. Drei verschiedene Systeme. Das mittlere wird anfangs floppen, so mein Gefühl – lachende Sieger sind iOS und Android. Während ich unter Android und iOS jeweils am Smartphone und dem Tablet die gleichen Apps problemlos nutzen kann, sieht es bei Windows schon ganz anders aus – denn der Anwender kommt vom normalen Windows und bekommt bislang weniger geboten.

Ich habe das schon letztes oder vorletztes Jahr geschrieben: iOS und Android haben es leichter, dem einfachem Benutzer, dem Konsumenten Mehrwert zu bieten, als es Windows 8 RT kann. Wenn iOS oder Android durch Funktionen und Zubehör erweitert werden, dann freut sich der Anwender. Er kann mehr machen, als vorab gedacht. Stellen wir uns vor, der Fenster-Manager bei Android kommt irgendwann. Das Tablet wird vom Konsum-Gerät mit entsprechender Tastatur-Dock zum Produktivitäts-Monster, eine iOS- / Mac OS X-Symbiose könnte dem Gerät der Zukunft ähnliche Funktionen verleihen.

Und was macht man bei Microsoft? Richtig, man bringt übermorgen das zweifelsohne gute Windows 8 auf den Markt. Aber: während Android inklusive fast aller Apps mit richtig guter Leistung auf der Intel-Plattform läuft (ARM sowieso), sieht es doch bei Microsoft ehrlich gesagt ganz anders aus.

Ich kann jetzt nicht für das Surface sprechen, sondern nur für andere Windows 8 RT-Geräte, die ich während der IFA nutzen konnte: ich will nichts davon haben. Sie sind vergleichsweise teuer und machten mir einfach keinen Spaß.

Weiterhin muss bedacht werden: Windows RT ist nicht Windows 8. Du kannst deine Apps nicht nutzen. Vergiss es. Dein Photoshop. Dein Filezilla. Dein Open Office. Dein StarCraft. All das läuft nicht.

Willkommen in dem geschlossenen System, welches du immer abgelehnt hast – ein System wie iTunes. Willkommen in der Welt des Windows Stores! Wie bitte – ich bin ein Spinner, habe Unrecht und Windows 8 ist noch gar nicht auf dem Markt? Richtig – es ist ja nicht so, dass es seit langem Preview-Versionen gibt und Entwickler eh vorab Zugang bekommen. Wo sind die Killer-Apps? Schon mal im Windows Store umgeschaut? Vielleicht – ja vielleicht kommen irgendwann mal richtig tolle Apps. Aber ich sprach ja auch nicht davon, dass es generell floppt, sondern nur schwerer in die Gänge kommt, als es uns Microsoft weismachen will.

Bis gute Apps kommen, hat Microsoft Millionen in Entwickler investiert – damit ihr auch schön Angry Birds und Co zocken könnt. Und ihr? Ihr habt lecker 500 Euro für ein Tablet verballert, welches sich dank langsam wachsendem Ökosystem (qualitativ) nicht mal rechnet. Noch einmal: es geht hier nicht um Windows 8 oder das Surface an sich. Es geht darum, dass wir ein Gerät bekommen, welches eine Abstufung zu Windows  ist. Die, die immer von Tablets als Luxus-Gegenstand sprechen (Android & iOS), die können Windows RT gleich mit einreihen.

Microsoft hat es meiner Ansicht nach nicht geschafft, dem normalen Anwender den Unterschied zwischen Windows RT und Windows 8 nahe zu bringen.

Dieses wird in folgenden Szenarien enden: Online-Besteller schicken die Geräte zurück – „meine ganze Software läuft nicht!!!“ und die Front-Menschen im Einzelhandel dürfen sich wieder die Lippen fusselig labern und müssen betonen, dass DIESES Windows eben dieses und jenes nicht kann. Meine ehemaligen Kollegen bedaure ich jetzt schon.

Windows 8 ist eine tolle Sache und ich hoffe, dass wir bald vernünftige und performante Sachen kaufen können, die mit einem vollwertigen Windows 8 daherkommen (Intel-Plattform!). So habe ich als Benutzer die perfekte Symbiose. Ich kann mit meinem Windows konsumieren, kann aber auch mit bekannter Software produktiv sein. Erst einmal bleiben Tablets mit Windows RT ein reiner Luxus-Gegenstand. Ich sehe nicht, dass man gegen Android und iOS zum jetzigen Zeitpunkt nur den Hauch einer Chance hat.

Während ich weiss, dass bei iOS und Android immer mehr ausgebaut wird, weiss ich, dass ich bei Windows RT ein System bekomme, welches irgendwie minimiert ist. Und eben jenes Wissen wird sich auch beim normalen Benutzer rumsprechen.

Der Benutzer, der sofort bei einem Windows RT-Gerät zuschlägt, der wird enttäuscht sein. Schaut auf den Markt: in einem halben Jahr könnt ihr billige Windows RT-Geräte kaufen – jede Wette.

Nehmt mich beim Wort – in diesem Fall werde ich sicherlich hier im Blog keine Kreide fressen müssen. Dennoch werde ich hier natürlich weiterhin auch über diese Systeme berichten, keine Angst 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

61 Kommentare

  1. Bin mal gespannt, ich rechne damit, dass mit dem Windows 8-Launch am Freitag eine Menge Apps erscheinen werden, bekannt ist es ja von Skype. Aber bis der Store dann mit iOS und Google Play mithalten kann, wird’s ein weiter Weg sein, soviel Schrott wie da jetzt schon drin ist… Allein die Tatsache, dass viele Entwickler sogar zu faul sind, eine Kachel zu erstellen (wo dann stattdessen ein Kreuz angezeigt wird) spricht nicht gerade für „Metro“-Apps…

  2. Ich verstehe nicht, dass/warum Microsoft es so kompliziert machen muss. Hätten sie „RT“ lieber „light“ genannt, dann wäre es irgendwie klarer/einfacher.

  3. Genau deswegen kommt bei mir bisher nur ein tablet in frage und das ist das Lenovo thinkpad tablet 2… Das hat dann Windows 8 Pro drauf und ich kann auch andere Programme installieren …
    Oder hat jemand eine tolle Idee wie ich auf nem Android Tablet einfache Java Programme schreiben kann, wenn ich die Wartezeit in der Uni dazu nutzen möchte, die Java Übungen zu erledigen?

  4. Das bezweifle ich. Die Anzahl der Apps im Windows Store wächst enorm. Täglich kommen hunderte neue dazu und auch immer mehr in besserer Qualität. Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieses Jahr noch deutlich über 10.000 Apps im Windows Store sein werden. Außerdem hat Microsoft vom Content her schon eines der besten Ökosysteme mit Xbox Music, Video etc. Leute, die ein Tablet kaufen wollen zum größsten Teil überhaupt keine Desktop Programme darauf. Was will man auf einem kleinen Tablet mit Desktop Programmen, die man sowieso nicht bedienen kann. Wer ein Tablet kauft will damit sich Videos angucken und Spiele spielen und vielleicht noch mal ein Word Dokument bearbeiten. Ein Tablet ist nicht das gleiche, wie ein 15 Zoll Notebook

  5. „Microsoft hat es meiner Ansicht nach nicht geschafft, dem normalen Anwender den Unterschied zwischen Windows 8 RT und Windows 8 nahe zu bringen.“

    Genau da liegt das Problem. Ich hab in meinem Umfeld schon etliche Leute gefragt und die waren alle der Ansicht, dass Windows 8 RT Windows 8 ist.

  6. Ich erinnere mich noch daran, wie das iPhone angefangen hat: Neues System, kaum Anwendungen und skeptische Leute. Damals hatte Apple noch nicht den Namen, den es inzwischen hat.

    Ich denke schon, dass die Apps sehr schnell nachkommen werden, denn der große Vorteil ist: Die laufen dann nicht nur auf dem Windows-RT-Tablet, sondern (so meine Hoffnung) ohne zusätzlichen Kauf auch auf dem PC zu Hause und dem Smartphone mit Windows Phone.

    Genau DAS sehe ich als Vorteil gegenüber den anderen Systemen. Bring‘ mal ohne große Bastelei iPad-Apps auf dem Mac zum Laufen…

  7. Keiner meiner (teilweise sogar technikinteressierten) Freunde rafft, dass Windows RT nicht kompatibel ist zur Windows-Software – KEINER! Ich muss dir deshalb sowas von zustimmen, es wird eine Katastrophe werden. Und wirklich schade daran ist, dass das nachfolgende Surface mit dem „richtigen“ Windows genau das Teil ist, auf das ich seit 15 Jahren warte. Traurige Story eigentlich.

  8. Ich nutze seit ca. 2 Monaten Win 8 auf dem PC und Notebook. Anfangs war es super schnell, aber jetzt wird alles sehr zäh, wie man das von Windows kennt. Die Metro Apps stützen auch regelmäßig ab.

    Finde die Win RT Version auch total überflüssig. Niemand kauft sich ein 500€ gerät, nur um damit zu surfen, da reicht auch ein 200€ Android aus.

    Vielleicht will man irgendwann komplett auf ARM umsteigen und hat deshalb die RT Version rausgebracht 😉

    Die x86 Win 8 Version ist schon ein Mehrgewinn. Aber warum kostet das Sony Slider mit Win 8 über 1000€ und das ASUS Slilder nur 450€?

    Die ganzen Notebooks und Tablets mit Windows 8 werden unglaublich teuer werden. Die Dinger werden im MediaMarkt und Co. super aussehen, viele werden damit rumspielen, aber nur die wenigsten werden wirklich so viel Geld dafür ausgeben.

    Die Leute, die Win 8 auf dem x86 brauchen werden es sicherlich kaufen, warum auch nicht.
    Aber das Ziel muss es sein den Otto Normalverbraucher, der keine Ahnung von Technik hat an die Kasse zu holen, und das wird bei den Preise schwer.

  9. Ich frage mich auch warum microsoft nicht mal erlaubt Desktop-Programme auf Windows RT zu verwenden. Natürlich müssen die Entwickler es für ARM-Architektur kompatibel machen, aber je nach Software sollte das ja durchaus ohne allzu großen Aufwand gehen, bei Linux gibt es da ja auch einiges. So wie jetzt ist der Deskatop ja nur für Office zu gebrauchen.

  10. Wieso haben Sie nicht Windows Phone 8 als Tablet Version angeboten? Damit man wenigstens seine Smartphone Apps auch darauf nutzen kann…jetzt gibt es 3 Systeme mit 3 Verschiedenen Apps…oder habe ich da was falsch verstanden?

  11. „Microsoft hat es meiner Ansicht nach nicht geschafft, dem normalen Anwender den Unterschied zwischen Windows 8 RT und Windows 8 nahe zu bringen.“

    Es heißt „Windows RT“, nicht „Windows 8 RT“. Kam auch noch an anderen Stellen vor.

  12. Wer mag ein Eumulator-App schreiben?
    z.B. RT-Apps auf normalen Win 8 zu emulieren müsste doch irgendwie (und einigermassen perfomant) möglich sein?

  13. @cashy:
    Folgende Wette schließe ich mit dir ab! (Für ein Kasten Bier – ungelogen) -> Nach einem halben Jahr wirst du deine Meinung zu Windows RT revidieren. Vorteil gegenüber Ipad/Adroid
    •Office
    •Mehrbenutzer-Support
    •Flash-Unterstützung
    •Touch Cover mit Tastatur
    •USB/microSD-Schnittstelle
    bspw. anwendungsfall – http://youtu.be/NBGkSuaqWEE
    Zur Wette gehört, dass bis zum ende des Jahres 100.000 Apps enthalten sein werden. 😉
    Ps: Ich freue mich auf den Kasten!

  14. Bei Caschys Kommentaren muss ich immer sagen – „Jau, exakt so isses.“

    Windows RT wird nur dann gut wenn MS sich App-Entwickler-Technisch echt ins Zeug hält und deutlich mehr Freiheiten verteilt als die Kontrahenten…

  15. Ehrlich gesagt, wusste ich auch nicht, dass es da einen Unterschied Win 8 – Win RT gibt – und ich lese hier und in anderen Techblogs regelmässig.

    Dachte, nur der Unterbau ist halt unterschiedlich, so dass man Win-Software auch auf ARM – Tablets laufen lassen kann.

    Da hat Caschy Recht, da werden viele Käufer böse aufwachen.
    „Einmal ist Windows ganz anders und dann läuft noch nichtmal Win-Software drauf :-(( „

  16. @Mario: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.aide.ui
    Macht aber auf dem Tablet nicht so richtig Spaß. Dürfte für Windows-Tablets allerdings genauso gelten. 2x“-Monitor, gescheite Tastatur und leistungsfähige Hardware hat man halt mobil eher selten…

    @Alex: Meine Vermutung ist, dass MS das „alte Windows“ komplett abschaffen will. Immerhin hat man beim neuen das tolle neue „Modern/Metro UI“, das grafisch so abgespeckt ist, dass es auf ’nem 386er mit 16MHz flüssig laufen könnte, möglichst wenig nativen Code und v.a. ein Monopol auf den Software-Handel (App-Store/“Marketplace“). Warum sollte man sich da die Mühe machen, den ganzen „alten Müll“ auf die ARM-Plattform zu portieren? Dafür spräche auch die relativ schlechte Integration des „Desktops“ in Windows 8.

    Generell glaube ich auch, dass am Anfang erstmal etliche Käufer über ihren Fehlkauf abkotzen werden. Aber: Hauptsache verkauft! Mit den vermutlich gigantisch hohen Verkaufszahlen hat MS ein verdammt gutes Argument, die Entwickler dazu zu bringen, ihre Anwendungungen nochmal komplett neu für Win8/RT zu schreiben und $99 pro Upload in den Laden (auch für abgelehnte Versuche und Updates) abzukassieren.

  17. Bezweifel ich auch… Für das, was der Durchschnitts-User macht, brauchst du NIX aber auch wirklich nix aus der Desktop Welt. Ich habs an meiner Frau „getestet“, die Preview vor Monaten auf Ihrem Läppi installiert. Fazit: Eine einzige App ist aus der Desktop nötig, und das ist ne AIR-App… Napster!

    Alles andere geht so… Hätte ich auch nicht gedacht. Btw: Sie wird das Upgrade kaufen. Hätte ich auch nicht gedacht. Grund!? W8 rennt gerade zu auf dem Rechner (Billiger DualCore, 2GB Ram, lahme 320er Platte). Das Ding fährt schneller hoch als mein Desktop mit Samsung SSD 830 und W7. Und absolut keine Hänger oder Gedenksekunden. Unglaublich aber „leider“ (oder besser: jippie!) wahr…

  18. Achja, ich vergaß noch Office. Aber das ist ja wohl bei RT dabei… Oder?

  19. Wofür Openoffice, wenn ich office kostenlos bekomme?
    Wie viele brauchen filezilla? -> Das als Metro zu machen ist jetzt auch nicht schwer.
    Photoshop gibt mittlerweile als App.
    Mein surface ist bestellt und wird cool-> schön das xbox controller und co. gehen.

  20. @Mike3k:
    Ja ist kostenlos dabei!

  21. Ich verstehe das irgendwie nicht was die ARM Technoligie letztendlich für einen Einfluss auf das OS hat. Kann mir das mal einer erklären?

    Und heisst das ich hätte das selbe problem beim Motorola Razr i? Das läuft doch auch nicht auf ARM sondern Intel. Heisst das ich kann dort kein „andorid ARM“ app installieren?

  22. Wer sich ein Tablet kauft, will sowieso keine Desktop-Apps nutzen, daher wird dem Durchschnittsnutzer Windows RT reichen. Office hat man noch dabei, ist doch super. Viele klassische Desktop-Szenarios will man doch auf dem Tablet gar nicht haben.
    Ich arbeite auf dem PC auch mit Windows 8 und erledige schon vieles mit den Modern UI Apps. Den Desktop nutze ich vorrangig zum Browsen (Chrome ist noch nicht so gut für die Modern UI umgesetzt), Spotify (kommt hoffentlich bald eine App) und Office.
    Übrigens, um das nochmal klar zu stellen: alle Modern UI Apps im Windows Store laufen auf Windows 8 und Windows RT.

  23. Schön, das ihr Freunde habt, die den Unterschied zwischen Windows 8 und Windows 8 RT nicht kennen. Meine Freunde wissen nicht mal, das es zwei Versionen gibt. Windows 8….fertig!

  24. @Caschy: Es wär schön gewesen, wenn du kurz geschrieben hättest was Windows RT eigentlich genau ist. Nen Nebensatz hätte gereicht. 🙂

    Ich bin eigentlich immer Up-to-Date, aber das hatte mir bis eben noch nischt jesagt 🙂 Erst nen Blick auf Wiki hatte mir geholfen 🙂

  25. Hier ein netter Artikel zum geschlossenem System: http://www.gamasutra.com/view/feature/179420/the_next_twenty_years_what_.php
    Der Gag bei RT ist auch, dass man keine Software installieren kann, die nicht aus dem Store kommt; und der hat harte Regeln. Um es deutlich herauszustellen: Kein „Software aus unbekannten Quellen installieren“-Schalter vorhanden.

    @mini
    •Office -> RT hat auch nur ein Office light, das ist kein vollwertiges Office; ähnlich kompatible Anwendungen gibt es für jedes OS – demnächst sogar MS Office.
    •Mehrbenutzer-Support -> stimmt das ist aktuell ein Vorteil. Noch, würde ich wetten.
    •Flash-Unterstützung -> Irrtum, Flash läuft nicht unter ARM / RT. Tja, da schlägt die Namensgleichheitsverwirrungsfalle wieder voll zu. (Wenn man Flash heute überhaupt noch als Vorteil ansieht, ich habe es auf keinem System mehr – es war ein Krampf, es unter Android zu deinstallieren, ging nur mit Rooten und löschen von Systemdateien, da es sich sonst immer wieder installiert hätte, in einer alten Version.)
    •Touch Cover mit Tastatur -> Gibt es auch für andere Tablets, allerdings nicht im Standardlieferumfang (beim RT-Surface aktuell ja auch nicht, wird nachgeliefert). Kosten einen zweistelligen Eurobetrag, nicht der Rede wert.
    •USB/microSD-Schnittstelle -> Gibt genügend Androide damit, beim iPad hat man sich das Handling mit diesen Legacytechnologien glücklicherweise schon abgewöhnt. Wenn man es tatsächlich noch mal braucht, gibt es Adapter. Kompatibilität mit Altkram war ja immer der USP von Windows, insofern klar, dass sie das hier auch machen.

  26. @FlyingT
    Unterschied Android ARM/Intel:
    Grundsätzlich sind Androidapplikationen architekturneutral geschrieben, der Bytecode wird erst im Augenblick der Ausführung in Prozessorcode umgewandelt (und gecached, das passiert also nicht jedesmal). Daher ist es den meisten Anwendungen völlig schnuppe, ob ARM (da gibt es übrigens auch mehrere Architekturen) oder Intel.

    Es gibt aber die Möglichkeit, „nativ“ zu programmieren. Das ist bei besonders performancekritischen Applikationen notwendig, sprich: Vor allem Spielen. Diese müssen explizit für jede Architektur erstellt werden. Eine prominente Applikation, bei der dies auffiel, war Google Chrome. In den ersten paar Tagen der Existenz des Intel-Razrs lief es nicht, weil Google die entsprechende Version nicht bereitgestellt hatte; das haben sie natürlich schnell gemacht. Bei anderen Appliktionen ist man darauf angewiesen, dass der Entwickler es tut.

  27. Wie viel auf Tablets angepasste Apps gibt es bei Android noch mal genau? 🙂
    Ich will nur darauf hinaus, dass Android in Sachen Apps Windows RT nicht soweit vorraus ist und dazu in einigen Sachen sogar hinterher, trotzdem denke ich hast du im groben recht, auch wenn ich bei Tablets einen Browser als wichtiger ansehe als 1000 Apps für jede Online-Basis!

  28. Guter Artikel, ich teile Deine Einschätzung in dem Punkt.

    Windows RT wird am Anfang floppen. Windows 8 Geräte auf Intel Basis haben durchaus eine Chance, wenn sie gut umgesetzt werden und die Preise stimmen.

  29. Ich sehe es ähnlich wie Mirko.
    Für mich ist Windows RT das eigentliche, neue Windows der Zukunft. Windows 8 Pro ist nur eine Übergangslösung, solange noch nicht alle Programme auf das neue System (RT, ARM) umgeschrieben sind.

    Wie lange hat es seinerzeit gedauert, bis die ganzen Software-Anbieter ihre Software (sei es Photoshop, Mathematica, Inventor oder wie sie auch immer heißen) von Win95 auf WinXP optimiert hatten? Klar, es gab eine Abwärtskompatibilität, aber geschrieben wurden die neuen Versionen für das neue BS. Genau so wird es meiner Meinung nach auch mit dem neuen Windows kommen: Mit mehr verfügbaren „Apps“ wird die Desktop-Variante und die alten Programme immer weniger nötig sein. Nach ein paar Jahren wars das dann mit den alten Desktop-Programmen, dann gibts nur noch „Apps“, und ob die dann auf Intel oder ARM Chips laufen, ist ja dann auch egal, weil sie für beides kompiliert werden können (gleiches Framework).

    Wer basteln will, für den gibts ja dann noch Linux.

  30. @Swaddy: Windows 8 kann doch alle Apps aus dem Store verwenden, da braucht es keinen Emulator -.-

  31. @ Caschy: super Beitrag. Danke.

  32. @Jens:
    Falsch ->
    Office kann alles wie in der x86 variante. außer visual basic//Makros
    Flash geht, aber auf seiten die Microsoft zertifiziert hat. bspw youtube, vimeo. Woher ich das weiß? steht überall und geht bei mir zu hause auf dem surface RT.
    USB: ja android, aber nur zum teil. Windows RT hat alle treiber wie windows 8, sodass alles was ohne zusatz isntallation auf windows 8 geht. bspw xbox controller, kinect…

  33. Glaubst Du wirklich dass Tablet-User enttäuscht sein werden, wenn ihre angestammte Windows-Software darauf nicht läuft? Ich meine, wer will denn auf einem vergleichsweise kleinen Bildschirm/einem mobilen Gerät gross Bilder bearbeiten, CADs erstellen, Statistikprogramme laufen lassen etc.?

    Und immerhin bieten WinRT-Tablets anders als ein iPad/Android-Tablet Office-Programme (Word, Excel, Powerpoint), d.h. es ist möglich, unterwegs Dokumente zu erstellen resp. weiter zu bearbeiten. IMHO ein Riesenvorteil.

    Die Zukunft wird zeigen, wer recht hat. Ich werde mir ein Surface jedenfalls näher anschauen (und wohl die RT-Version, da leichter/dünner)

  34. Thorsten Lange says:

    Windows RT = Windows R(udimen)T(är)?

  35. They just have no taste
    SJ

  36. @mini
    1. Es fehlen auch komplette Officeprogramme. Es ist die Home-Office- und Schülerversion – die man nebenbei nicht kommerziell oder auch nur gemeinnützig einsetzen darf.
    2. Nein, es werden nicht alle Windows-8-Treiber für RT verfügbar sein. Zum einen laufen auf RT nur und ausschliesslich Treiber, die von Microsoft kommen, man kann keine Herstellertreiber installieren. Ade, DVB-Stick, ade exotische Hardware. Und bei den MS-Treiber ist nicht alles verfügbar – schau Dir einfach mal die HCL der Hersteller an, z.B. HP hat sie schon veröffentlicht. Vielleicht 10% der Drucker, die unter WIndows 8 laufen, laufen auch unter Windows RT.
    3. Stimmt, Flash gibt es jetzt doch. Wozu auch immer, ist halt so ein Köder für die Checkliste. Wer’s braucht…

    Und ich glaube Dir schlicht nicht, dass Du zuhause ein Surface RT hast. „Steht überall“ wäre dann auch eine ziemliche blödsinnige Argumentation (aufgrund der grossen Verwechslungsgefahr zwischen echtem Windows 8 und RT ist sie das so oder so.) Du hast schlicht nicht die Schreibe eines Journalisten, der so ein Gerät schon für einen Vorabtest bekommen hätte.

  37. Für mich ist prinzipiell rätselhaft, wie Microsoft sich die Windows-Zukunft vorstellt, meine Vermutung ist, das Microsoft damit einen weitaus größeren Bock geschossen hat als mit Vista.

    Lustigerweise ist für mich Windows RT noch am klarsten definiert: Als direkter Konkurrent zu Android & iOS: Touch-only, Apps nur aus dem Appstore, (fast) keine Fenster-Oberfläche – nur hätte das schon über den Namen viekl klarer kommuniziert werden müssen (Windows Touch?).

    Das der Desktop (noch) eingebaut ist, liegt vermutlich daran, das MS keine Idee hat oder nicht genügend Zeit hatte, Office komplett auf Metro umzustellen.

    Und das zeigt meiner Meinung nach den entscheidenden Knackpunkt auch beim „vollwertigen“ Windows 8: die Produktivitäts-Anwendungen, d.h. Anwendungen mit denen primär Inhalte erstellt werden (und nicht primär konsumiert).
    Als Consumer-Produkt sind Touch-Geräte in Ordnung, primär Inhalte anzeigen (Internet, Bilder, Videos) ein bisschen Bildbearbeitung, Maximum an Inhaltsgenerierung ist eine Mail schreiben oder minimalistischer Video-Schnitt.

    Nur was ist denn mit den Profi-Usern, die mit Windows ARBEITEN wollen?
    Software entwickeln, Textdokumente > 1 Seite schreiben, Bilder professionell bearbeiten mit allem drum und dran, Videoschnitt, Tabellenbearbeitung, … die Liste ist lang.
    Fakt ist: eine sinnvolle Maus- und Tastatur-Oberfläche unterscheidet sich Grundlegen von brauchbaren Touch-Oberflächen, Stichwort: Informationsdichte.

    Und daher die Frage: Wo will MS mit Windows 8 hin? Ein bisschen von allem für alle? Fraglich, ob das funktioniert. Letzten Endes hängt es wohl von der Hardware ab, was ich nutzen möchte: Als Maus/Tastatur-User brauch ich kein Metro, als Touch-User will ich nicht auf Desktop-Programmen rumfummeln. Das Problem bei Windows 8 ist, das nicht nur die Metro-Welt insofern unvollständig ist das immer mal auf den Desktop zurückgegriffen werden muss, sondern das auch noch die Desktop-Welt kastriert wurde (Stichwort: Starmenü, Systemsteuerung) so dass User beider Welten (Maus/Tastatur und Touch) jeweils mit Krücken arbeiten müssen.

    Mein Resümee aus den eigenen Erfahrungen mit Windows 8: Wer kein Touch-gerät hat sollte bei Windows 7 bleiben, und auf Microsofts Einsicht hoffen, das es weiterhin ein Profi-User-Szenario mit Maus/Tastatur gibt, in dem die Touch-Welt maximal eine Nebenrolle spielt. Meine Prognose: Windows 7 User werden noch seltener auf 8 upgraden als damal XP-User auf Vista upgegraded haben.

    Leute die sich Touch-geräte mit Windows 8 oder RT kaufen werden mehr oder weniger glücklich damit sein, je nachdem welche Version sie gekauft haben und was sie davon erwarten.

    Sehr lustig ist nebenbei der Name „RT“: Nichtmal Microsoft sagt, was das heissen soll (s. Wikipedia), vermutlich RunTime, weil nur noch Anwendungen für die Windows Runtime API darauf laufen.

    Aber welche Marketing-Abteilung kommt auf die Idee ein Produkt nach irgendwelchen technischen Details zu benennen, welche die User nicht die Bohne interessieren – natürlich bis sie merken, das da irgendwas wesentliches fehlt?

  38. Wenn es ganz schlimm kommt wird Microsoft mit diesem RT mist doppelt auf die Fresse fliegen. Zum einen weil die Tablets massenhaft an die Händler zurück gehen werden, weil die Benutzer feststellen dass ihre Programme ja gar nicht laufen, und zum anderen könnte sich das auch negativ auf die Windows 8 Verkaufszahlen auswirken, weil der Kunde denkt dass das einfach nur typisch Windows 8 ist und dann auch aufm PC kein Update machen will.

  39. coriandreas says:

    Die Masse der Leute schert sich um das Kürzel RT nicht. Die sehen „Windows“. Und sehen, dass der Kram nicht funktioniert oder nicht genügt. Für die ist Windows in dem Bereich gescheitert, für die ist auch erstmal Windows (8) gescheitert. Sieht ja genauso aus. Ein einfacher User unterscheidet da nicht mehr. Wir Techies können uns da kaum hineinversetzen… Und wenn, ist der neue Windows 8 Kram deutlich teurer als das gerade 6 Monate alte iPad 3 mit Retina Display. Und das Ganze färbt natürlich auch auf WP8 ab. Wenn so einfache User schlechte Erfahrungen mit den Kacheln gemacht haben, fassen die so schnell kein Kachel-Gerät mehr an, da bin ich mir ziemlich sicher! Microsoft wird es sehr schwer haben!

  40. Also Windows RT wird sicherlich nicht wegen mangelnder Apps floppen.

    Ich habe z.B. über 200 Apps in meiner Bibliothek und nutze auf dem iPhone / iPad gerade mal 10 – 15 davon intensiv.

    Was braucht man auch schon großartig ? Mit Browser und Mediaplayer kann man heute schon fast alles konsumieren.

  41. @Tim: Bestens Zusammengefasst!
    Ich kann derzeit auch keinen Plan erkennen, wie MS mit dem Business-Sektor zukünftig umgehen will. Offensichtlich wurde alles der Consumer-Sparte untergeordnet, weil irgendjemand denen eingeredet hat, dass ohne Touch zukünftig nichts mehr geht. Mag ja für diesen Bereich eventuell zutreffen, aber einem Entwickler oder Sachbearbeiter einzureden, dass zukünftig nur noch Fullscreen-Apps „in“ sind und Drag & Drop usw. der Vergangenheit angehört, ist an der Realität vollkommen vorbei. Nach drei Wochen Windows 8 und dem suchen der Ecken (bei mehreren Bildschirmen) habe ich nach 15 Jahren Windows (-Entwicklung) für mich die Konsequenzen gezogen und mal über den Tellerrand geschaut. Es wurde letztlich ein Macbook Pro und ich hab immer noch Tränen in den Augen. Du beschreibst die MS-Strategie treffend mit den Worten „Ein bisschen von allem für alle?“. Ich ergänze das einmal mit : „, aber nichts wirklich richtig.“. Das es auch anders und mit Liebe zum Detail geht, beweisen andere recht deutlich und MS muss sich auch daran gewöhnen, dass der Kunde nicht nur Kompromisse haben möchte und für dieses und jenes Verständnis hat, wenn es um Computer geht. Heutzutage erwartet man halt, dass etwas einfach funktioniert und nicht nur, dass es unter Umständen und mit Hilfe des guten Nachbarn funktioniert.

  42. Hallo Caschy,

    da bin ich ganz deiner Meinung. Eingentlich sehr schade, dass Microsoft viel Energie darauf verwendet hat 3 Systeme für 3 Geräteklassen zu entwickeln.

    Im Nachhinein würde ich sagen, dass die „Spaltung“ in einen Windows-Desktop und in ein Windows-Mobile, ähnlich wie bei Apples OSX und iOS, eine gute Lösung gewesen wäre.
    So hätte man ein Windows-Mobile Betriebssystem für Smartphones und Tablets und mit Windows-Desktop ein Betriebssystem für DesktopPCs, Notebooks und Produktiv-Tablets…

    VG
    taco3000

  43. @Jens:
    Bleiben wir dabei, dass du kein Windows 8 magst dein gutes recht. Nur der Punkt ist, solche Diskussionen gibt immer wieder.
    -> 18 bit, 32 bit, 64 bit keine Programme laufen
    -> Viste -> keine Programme laufen. die selbe Basis für windows 7
    -> Wer braucht eine Maus, damit kann man nicht produktiv arbeiten. welchen zweck soll eine maus haben. Eine Tastatur reicht aus und iust das einzige um produktiv zu arbeiten. Immer wieder.
    achja das gabs zu Windows Xp Zeiten.
    http://www.zdnet.com/windows-8-is-the-new-xp-7000006095/
    Staune und lache. 😀

  44. ich hab mein vorbestellter surface. 😉

  45. Ich denke viele werden am Anfang Schwierigkeiten haben Windows 8 und die RT Variante auseinander zu halten. Aber das wird sich mit der Zeit legen wenn man die ganzen Vorteile eines Windows 8 oder RT Systems kennen lernt. Die Trennung zwischen App und Anwendung sind der Richtige Weg für ein Vernünftiges Tablet. Ein IPad oder ein Android System sind kein Ersatz für ein Vollwertiges System….leider sind die beiden genannten Geräte nur eine Spielerei für mich..

  46. @Dirk

    Wenn ich das so lese hast du das Prinzip von der Metro nicht Verstanden. Diese ist eigenständig und hat z.b keinen der Einfluss auf den Desktop. Du kannst mit einem Windows 8 Betriebssystem genauso arbeiten wie mit einem Windows 7. Meiner Meinung nach sogar noch Besser und Effektiver.

    Apps für zwischen durch werden mit einem Klick Installiert und genauso schnell wieder Deinstalliert.

    100 % hast du Windows 7 auf deinem Mac Via Parallels installiert.

  47. @Hans:

    Ich habe das Prinzip von Metro schon verstanden, nur ist diese Oberfläche ausschließlich für die Tablett-Nutzung ausgelegt und umso mehr Apps darauf abgestellt werden, desto problematischer wird es halt für den produktiven Anwender. Nehmen wir z.B. die Mail App, welche in Windows 8 ja als „Outlook“ bezeichnet wird. Wenn diese dann auch die Outlook-Version des finalen Office Paketes ablöst, dann ist diese halt eine Fullscreen-App und wie füge ich dann mal schnell ein paar PDF-Dokumente via Drag & Drop in eine Email ein? Gibt’s zukünftig zwei Email-Clients die Outlook heißen? Bin ich der einzige, der beim Verfassen einer Email gelegentlich auf mehrere Quellen zurückgreifen muss und das ist nur ein Beispiel.

    Was ich doch hauptsächlich bemängle ist die Tatsache, dass Windows 8 für den Business-User keinerlei Verbesserungen bringt (z.B. das Umschalten zwischen Apps etc.) und welche das sein könnten, habe ich nun beim Macbook Pro gesehen. Mission Control in Verbindung mit dem MultiTouch-Pad ist einfach nur genial und genau dass, was ich bei Windows immer vermisst habe. Und ja, ich habe Windows 7 im Coherence-Modus via Parallels laufen und hatte im übrigen noch nie so ein stabiles System, weil ich dort „nur“ die Anwendungen hoste. Windows 8 habe ich auch drauf, nur nutze ich es so gut wie gar nicht, da es keinerlei Vorteile bringt, stattdessen mit Fullscreens nervt, die ich bei zwei 27′ Monitoren etc. beim Entwickeln nun überhaupt nicht gebrauchen kann. Ich brauche Übersicht und eine schnelle Navigation, nur hat MS sämtliche Power halt in die Consumer-Version gesteckt. Das kann ich nachvollziehen, nur macht es das nicht besser und momentan gibt’s halt für den produktiven Einsatz optimalere Lösungen (wie ich feststellen musste) und den Einzug von Metro in diesem Bereich halte ich für nicht zielführend.

  48. @meiken („Photoshop gibt mittlerweile als App.“):

    Gibt es nicht. Es gibt PS Express und PS Touch. Das ist aber nicht Photoshop, sondern Spielzeug. Sobald man vernünftig arbeiten soll, fallen beide Programme in die Kategorie ‚unbrauchbar‘, genau wie jede Touchoberfläche. Die Dinger sind auf wenig mehr ausgelegt als „Hui, Diffusionsfilter für meine Schnappschüsse!“.

    Ontopic:
    Von WinRT halte ich wenig, von Windows 8 gar nichts und die Beschränkungen durch den MS Appstore empfinde ich als große Gefahr. Aber bevor ich mir hier die Finger wundtippe, verlinke ich lieber auf einen Artikel, der sehr gut zusammenfasst, warum ich das so sehe:
    http://mollyrocket.com/casey/index.html

  49. Mag sein, dass viele den Unterschied zwischen Windows 8 RT und Windows 8 Pro nicht kennen, allerdings sehe ich das Ganze so:

    Windows 8 RT: Ein abgeschottetes System wie iOS dass jeden „normalen“ User vollkommen zufrieden machen wird. Das System kann man nicht zerschießen, man kann hier einfach nichts falsch machen. Der Vorteil des Systems ist doch gerade seine Abschottung. Da das System nur auf Tablets (und eventuell günstigen Notebooks) laufen wird sind hier eigentlich auch keine anderen Applikationen nötig. Ich hab jedenfalls keine Lust Videobearbeitung oder die ganzen Feineinstellungen in Photoshop per Touch zu bedienen.

    Windows 8 Pro: Das System richtet sich an „Power-User“ (Aufs Tablet bezogen). Jeder der normale Programme laufen lassen will wird sich auch dieses System kaufen. Auch ich bin momentan geneigt ein solches Tablet zu kaufen, es würde mir einige Vorteile im Bereich der Programmierung bringen. Außerdem ist es für den Übergang, bis es genügend „Metro“-Apps gibt wohl das bessere System.

    Also: Ja, Windows 8 RT macht nur Sinn wenn es genügend Apps gibt. Aber auch ich gehe davon aus dass bis Jahresende um die 100.000 Apps geben wird. Und damit wird Windows 8 dann deutlich mehr auf einem Tablet nutzbare Apps haben als Sie ein Android-Tablet momentan bietet.

    Noch was: Hat jemand eine Ahnung wie es mit Windows Phone 8 Apps auf Windows 8 aussieht? Ich bin der Meinung mal gelesen zu haben dass es dort eine Kompatibilität geben soll, allerdings hab ich davon zuletzt nichts mehr gelesen.

  50. Also ich glaub schon dass gut 90% der Käufer des RT Tablets wissen dass sie da nicht ihre alten PC-Proggis installieren können.
    Wer PC-Software nutzen will wird sicher warten auf die „normale“ Windows 8 Version.

    Warum ich ein Surface mit Win RT bestellt habe:
    – ich will Filme, Fotos und x-beliebige Dateien mitnehmen, OFFLINE jederzeit zur Verfügung haben, auch wenn mal kein WLAN oder Handynetz parat steht.
    – ich will meine Dateien auf dem Gerät nach meinem Belieben verwalten, also so wie aktuell mit dem Windows Explorer Ordner erstellen usw. und nicht durch iTunes und sonstige Einschränkungen gegängelt werden.
    – ich will Mails lesen und alle Anhänge anschauen können, sind meist PDF und Office Dateien (ok geht bei anderen auch, aber erst mit extra Apps).
    – ich brauch keine 100.000 Apps, hab auf dem iPhone zig Zeugs aus Neugier installiert, brauchen tu ich davon eigentlich nix wirklich, bis auf den Adobe Reader
    – Will per Skype videophonieren ggf. auch mit Lync über die Firma
    – a bissl Surfen und Mails checken, Notizen aufschreiben
    – vielleicht mal ein Spiel zwischendurch, aber da war ich mit Solitär auch glücklich 😉 komm eh kaum dazu
    – ach ja und evtl. mal per Citrix auf die Computer in der Arbeit schaun, dann bitte mit Tastatur und Maus/Touchpad 🙂 (extra Tastatur am iPad hab ich probiert, is für die Katz ständig zwischen Tastatur und Bildschirm beim Eingeben wechseln ist unpraktisch – dann gleich ohne)
    – … mehr brauch ich eigentlich garnicht – den Rest kann mein PC oder mein Smartphone sowieso … und ein WLAN liefert notfalls mein Handy, also Simkarten-Slot brauch ich auch keinen, werd ich aus Erfahrung auch nur ganz selten brauchen (da Mails sowieso auch auf dem Smartphone landen) …
    Für mich und sicher nicht wenige mit ähnlichen Wünschen/Anforderungen wird das Windows RT auf den Tablets, insbesondere dem Surface sicher kein Flopp 🙂 …

    Spannend bleibt sicher die Preisentwicklung – Windows RT wird billiger werden, vor allem wenn die Konkurrenz durch mehr Produkte am Markt wächst, und so wie´s ausschaut bringen ja nicht grad wenige Hersteller Windows 8 und Windows RT Tablets raus.
    Windows 8 auf nem Tablet wie dem Dell Latitude 10 mit passender Docking Sation wird dann wenn performant genug vlt. auch normale Notebooks mit Docking-Station als Arbeitsplatz ablösen.
    In der Firma großer Screen, Maus, Tastatur und unterwegs das Tablet – das könnte klappen… ok aber jetz genug gelabert 😉

  51. verwechselt jemand ios und osx? Dann sollte der Hirnschmalz ausreichen W8 und WRT unterscheiden zu können. Laufen OSX Anwendungen auf dem ipad?

  52. Als Entwickler kann ich euch sagen, die Modern UI Apps werden kommen.

    Windows 8 selbst bringt genug Neuerungen, so dass wir bspw. immernoch an der Kompatibiltät unserer Desktop Andwendung arbeiten und nur mit halber Kraft and der Metro-App.

    Ich bin mir fast zu 90% sicher, dass wir da nicht die einzigen sind.
    Wartet mal bis Ende Dezember, da wirds Metro-Apps nur so hageln.

  53. Hat ein iPad und beschwert sich, dass Windows RT geschlossen ist und Photoshop nicht funktioniert.
    wat

  54. Also ich reihe mich mal hier ein. Der Vergleich von mini zu 16 bit, 32 bit, 64 bit – sowie Vista – und nichts läuft… naja: Microsoft hat damals eben es versucht(!), Rückwärtskompablität zu gewährleisten. Zumal bei Vista und 64 bit eher die Hardware-Treiber das Problem sind, wenn ich ältere Software aufspiele… dass diese überhaupt nicht mehr funktioniert, ist selten und bei Windows 7 zur Not durch den XP Mode abzufangen… wobei ich bis dato nur eine einzige Anwendung hatte, die ich im XP Mode laufen lassen musste – eine 16-bit-Anwendung meiner Uni. Dass 16 bit-Anwendungen überhaupt nicht mehr auf 64 bit laufen, ist inzwischen verschmerzlich.. seien wir ehrlich: die letzten größeren 16-bit-Anwendungen kamen 1997 raus, danach wurde nur noch für Windows 95, welches 32-bittig war entwickelt.. wenn nun ein Windows XP x64 oder Windows Vista 2005 bzw. 2007 – also gut 10 Jahre später – endgültig die Kompatiblität hinter sich lassen, dann ist das nachvollziehbar.

    Ebenso halte ich den Vergleich von iOS und Mac OS X gewagt. Natürlich kann Mac OS X mehr… wen wundert das auch? Aber.. ich lese hier als Name.. iOS und Mac OS X.. bis auf das „OS“ haben die Namen nicht viel gemein, und es dürfte inzwischen den meisten Anwendern klar sein dass OS nur für „Operating System“ steht und somit jetzt nicht ein Anwendungsname. Bei Windows.. sieht die Nummer anders aus.. Windows Phone.. Windows 8.. Windows RT.. da steckt zumindest überall dick und fett Windows im Name, da würde ich als Laie erwarten, dass meine aktuelle Windows-Software funktioniert.

    Daher.. meine Pläne zu Surface? Surface Standard… nein! Surface Pro… vielleicht.. dort läuft ja dann auch Windows 8 drauf, sprich, ich kann auch alte Software verwenden – zumindest Teile davon, aber da Windows 8 jetzt keine Neu-Revolution kernel-technisch ist, sondern nur eine Weiterentwicklung von Vista (schließlich ist die interne Versionsnummer doch „nur“ 6.2 und eben nicht 7.0), dürfte doch einiges noch funktionieren. Zumindest ging jede App die ich versucht habe, auf meiner Release Preview von Windows 8, die ich damals nicht nur in einer VM sondern auch auf einer eigenen Platte mal angetestet habe (damals um eben auch mal Spielekompatiblität zu checken, Spiele in VMs – das wäre wohl nichts geworden).

  55. @mini
    Ich nehme hin, dass Du ein Fanboy bist, mit dem man nicht ernsthaft diskutieren kann.

  56. „dass ich bei Windows RT ein System bekomme, welches irgendwie minimiert ist.“
    Warum beschwerst du dich dann nicht auch über iOS, weil es kein OSX und somit „minimiert“ ist? (sogar noch viel mehr minimiert, oder laufen auf OSX auch deine iOS Apps?)

  57. Android läuft richtig gut auf Intel. Hä?

  58. @RG
    Es gibt mittlerweile auch Android Geräte auf Intel Basis die wohl gut laufen sollen.

    @caschy
    Warum spielst Du wieder an dem Benachrichtungssystem rum :)? Dann funktionieren doch sicher wieder die E-Mail Benachrichtungen nicht mehr…

  59. @Mini
    Deine Aussage ist schlichtweg gelogen. Die Geräte wurden erst ab dem 26.Oktober ausgeliefert und konnten auch nicht vorbestellt werden. Es gab ganz wenige Leute die vorab ein Gerät bekommen haben (du warst sicher nicht dabei). Selbst auf den großen Messen durfte man die Geräte nur anschauen aber nicht ausprobieren.

  60. Nur mal so nebenbei. Was nütztz einen das ich ältere Software auf einem Win 8 Pro Tablet installieren kann diese aber per touchfunktion nicht bedienbar sind….

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.