Kodi (ehemals XBMC) auf dem Amazon Fire TV

Wer eine Festplatte mit Medien im Netz hängen hat, der wird diese benutzen wollen. Logo. Viele Smart TVs bringen heute die Möglichkeit mit UPnP-Quellen zu lesen, sodass oftmals gar keine Frickelei möglich wird. Netzwerk-Festplatte oder NAS dahingehend einrichten, dass das TV-Gerät zugreifen darf – fertig. Ich habe ein Synology NAS, auf dem auch der Plex Server läuft, dazu einen Smart TV – eigentlich keinen Grund für weitere Spielereien.

112614173729

Da ich heute mal ein bisschen Zeit hatte, habe ich mir mal Kodi, das ehemalige XBMC angeschaut, welches man auch auf dem Amazon Fire TV installieren kann. Ganz so stressfrei, wie mittels Plex ist es nicht – aber recht flott machbar. Man kann den ganzen Spaß mittels Terminal installieren, was vielleicht einige abschreckt, alternativ kann man zum bereits vorgestellten adbFire greifen.

adb amazon

In den Einstellungen des Amazon TV stellt man zuerst einmal die IP-Adresse fest und aktiviert ADB-Debugging und gibt die Erlaubnis, dass man Apps unbekannter Herkunft installieren darf. Zu finden in den Einstellungen > Entwickleroptionen. Nun startet man adbFire und gibt die IP des Amazon Fire TV an und verbindet sich. Die Statusleiste informiert, ob alles korrekt verbunden ist.

adb

Hier kann man dann direkt Kodi installieren, das geschieht über die Schaltfläche „APK installieren“. Vorher muss man sich am besten die aktuelle Kodi-Version besorgen, momentan ist 13.2 Gotham aktuell. Diese pusht man also auf das Gerät und wäre damit eigentlich schon durch. Das Problem ist, dass sich per Sideload installierte Apps nicht einfach so ausführen assen. Ihr müsstet hierzu dann immer in die Einstellungen gehen und unter „Alle installierten Apps“ Kodi anwerfen. Absolut nerviger Kram, der umgangen werden kann.

settings apps starten

Findige Menschen haben herausgefunden, dass sich tricksen lässt. So kann man Llama auf dem Fire TV einschleusen um Aktionen auszuführen. Llama arbeitet Bedingungen ab, dies macht man sich mit Kodi zunutze. Im Wiki von Kodi ist beschrieben, dass man zuerst einmal die App Ikono TV installieren solle. Kostenlose App, die Kunst und Co zeigt. Brauchen die meisten sicher nicht. Hat man dies getan, so installiert man noch einmal über adbFire Llama und wählt aus, dass man Ikono TV nutzen will, um Kodi Huckepack zu laden.

Bildschirmfoto 2014-11-26 um 16.46.15

Hier wählte ich aus, dass ich Llama installieren wolle und zeitgleich Kodi auf Ikono TV linken, zudem das Icon austauschen wolle. Heißt im Endeffekt: Llama wird installiert, ein Icon ausgetauscht und statt eines Starts von Ikono geht halt Kodi los. War leider nicht der Fall, ich musste die Bedingung in Llama noch von Hand anlegen. Sollte dies bei euch auch der Fall sein, müsst ihr über die Einstellungen Llama starten und eine Bedingung anlegen: Wenn Ikono TV gestartet wird, starte die App Kodi. Das Ganze ist recht einfach, die entsprechenden Apps werden euch angeboten, sind nur ein paar Klicks.

112614173539

112614173621

Hiernach sollte auf jeden Fall Kodi starten, wenn ihr das entsprechende Icon in der Oberfläche eures Amazon Fire TV anklickt. Ab dann könnt ihr mit der Einrichtung von Kodi beginnen – was, je nach Netzwerkeinrichtung und externen Datenträgern, natürlich unterschiedlich aussehen kann.

112614173647

Zu bedenken ist, dass nach der Installation von Kodi auf einem Amazon Fire TV dessen automatischer Standby nicht mehr funktioniert, der so ca. nach 30 Minuten anspringen sollte. Hier hat man die Möglichkeit einer Funksteckdose, man klemmt von Hand ab oder man nutzt den mit dem letzten Update hinzugekommenen Standby-Modus in den Einstellungen, der leider weit versteckt wurde.

Das Wiki zu Kodi auf dem Amazon Fire TV ist prall gefüllt und kann bei Bedarf gerne frequentiert werden, hier findet man auch Wege, um Kodi zur direkten Oberfläche des Fire TV zu machen, was aber nicht für mich infrage kommt, da tatsächlich Netflix und Amazon die Anwendungen sind, die wir zum Medienkonsum nutzen. Falls ihr noch knackige Tipps und Must Haves für Kodi und / oder Amazon Fire TV habt, dann lasst hören.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

62 Kommentare

  1. Der Standby funktioniert, allerdings muss man dazu Kodi beenden und nicht nur über die Hometaste zur AFTV Oberfläche springen.

  2. Mit der neusten Version von SPMC (eine für den fire TV angepasste version von XBMC) funktioniert der Standby. Außerdem ist mir seit dem heutigen Update aufgefallen, dass SPMC auch so unter aktuell angezeigt wird (Also ohne Luma).
    SPMC ist auch im amazon app store verfügbar. Allerdings ist der FireTV nicht kompatibel.

  3. Ruckelt aber bei 24hz oder?

  4. Frank Oberhoff says:

    Hi,

    und bei welcher Wiederhol-Frequenz läuft das bei dir jetzt? 50 oder 60Hz? Ich frage deswegen, weil wenn ich per smb Freigabe auf Synology 1080i Medien abspiele (ts Files aufgezeichnet mit einem Dreambox Clone), dann ruckelt das irgendwann immer … schrecklich. Egal was ich mache.

    Gruß,

    Frank

  5. In der Firmware 51.1.4.1 ist ein manueller Standby enthalten. Unter Einstellungen > System > Standby. Ich kann aber nicht sagen in wie weit das mit Kodi funktioniert.

  6. @Matze
    Das letzte Update von SPMC war katastrophal. Vorher lief alles perfekt, und danach hatte ich massive Ruckler. Bin dann wieder auf die vorherige Version zurück.

  7. @Larix
    Steht doch im Artikel, und wie weiter oben geschrieben, der Standby funktioniert mit jeder XBMC Version.

  8. bei mir reicht es einfach die Hometaste zu drücken…

  9. Frank Oberhoff says:

    Hi,

    24 Hz geht gar nicht, aber das ist ja auch logisch, da die Box nicht in einem kompatiblen Mode betrieben werden kann. Die Hoffnung ist, dass sich da noch was tut:

    a) Vielleicht gibt es mal ein 5.0 Lollipop Update, da soll das mit den Refresh Rates besser gelöst sein, auch mit Automatismus.

    b) Findet sich ein findiger Hardware Hacker? Es gibt angepasste Versionen für Android auf speziellen Android Boxen (Mimix 8), wo das auch schon in XBMC oder Kodi eingearbeitet ist. Mal unter http://www.freaktab.com / Frequency Switcher nach schauen.

    Was 50 und 60 Hz angeht, habe ich auch noch nicht erlebt, dass die FireTV Box entsprechend umschaltet. Bedauerlich, man kann eigentlich nur Schwenk-arme Filme anschauen 🙂

  10. Frank Oberhoff says:

    @elknipso: Und welche war das? Ich kämpfe auch mit Ruckeln!

  11. Frank Oberhoff says:

    und wieder hat die Flood Control zugeschlagen, wird das eigentlich automatisch geprüft, ob es dann echtes SPAM oder ein ernsthaft langer Kommentar ist?

  12. @frank
    Bin mir gerade nicht 100 Prozent sicher, und bin auch nicht daheim um nachzuschauen aber zu 99,9 Prozent, und ich meine ich habe die 13.3.0 drauf. Und die ganz massiven Probleme hatte ich mit der 13.3.3.

  13. @elknipso
    Das habe ich auch schon des öfteren gelesen, jedoch kann ich das selbst nicht bestätigen. Bei mir läuft es butterweich. Bis auf das 24Hz ruckeln, aber das lässt sich ja bekanntlich nicht vermeiden.
    Vll. liegt es ja auch an der Größe der Bibliothek.

  14. Hatte vor kurzem xbmc mit live TV komplett eingerichtet. War leider noch instabil. Spmc hat keinen dd passthrough oder?

  15. Ich habe mir dieses Teil gekauft, um IPTV (Entertain) damit zu schauen. Leider versagt Kodi dabei. Es scheint, als ob Kodi auf dem FireTV kein multicast verarbeiten kann. Falls jemand eine Lösung hat, wäre ich sehr, sehr dankbar.

  16. Frank Oberhoff says:

    @elknipso: Danke! Wenn du dran denkst, dann kannst du vielleicht nochmal nachschauen. Ich doktor hier schon so lange rum und habe entnervt aufgegeben.

  17. Ich habe mir mxplayer und den entsprechenden Software Codec auf das fire installiert und damit läuft 1080p von meiner Synagoge ruckelfrei.

  18. Mal ne Frage, laufen bei euch Video & Ton syncron? Ich habe schon mehrere XBMC/Kodi Versionen getestet und bei mir ist Video & Ton immer asyncron.

  19. In Kodi kann man einstellen, dass das System mach x Minuten Inaktivität beendet wird. Anschließend greift der AFTV Standbye

  20. Ich frage mich ja immer noch, wie ich Streams und Co. von meinem Mac „over the air“ per Amazon Fire TV auf meinen Fernseher bekomme. Gibt es da schon Mittel und Wege?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.