Kodi 17 bekommt eine neue Optik (kann schon getestet werden!)

artikel_kodi16Frischen Wind wird es bei einem bei Bloglesern besonders beliebten Tool geben. Das Mediacenter Kodi wird sich mit der kommenden Version 17 ein neues Standard-Theme gönnen. Da könnte man fast sagen: das wird auch Zeit, war doch Confluence schon lange im Einsatz – 2009 wechselte man von PM3.HD dorthin. Nun mag man meinen, dass Themes ja eigentlich egal sind, sind sie doch austauschbar. Ich selber versuche oftmals die Themes in Apps zu nutzen, die mitgeliefert werden – das finde ich für Anleitungen oder Berichten zu Kodi extrem wichtig, da ein Dritt-Theme echt einiges durcheinander würfeln kann. Kodi 17 wird gleich zwei neue Standard-Themes bekommen, einmal Estuary und auf der anderen Seite Estouchy, welches den re-Touched Skin ersetzen wird.

Estuary zeigt auf der Hauptseite alle verfügbaren Module an, zudem gibt es einige neue Widgets, die beispielsweise zufällige oder zuletzt hinzugefügte Medien anzeigen. Wer die Standardfarbe nicht mag, der kann innerhalb der Einstellungen auch noch die Farben verändern. Aber lassen wir mal ein paar Bilder von dem sprechen, was mit Kodi 17 Einzug halten wird.

Estuary-001

Estuary-002

Estuary-003

Estuary-005

Estuary-006

Estuary-007

Estuary-008

Estuary-009

Estuary-010

Estuary-011

Estuary-012

Estuary-013

Estuary-014

Estuary-015

Estuary-016

Estuary-018

Estuary-019

Estuary-020

Estuary-021

Estuary-022

Estuary-024

Nun auch einmal der Blick auf Estouchy, ein Kodi-Theme, welches für die kleineren Bildschirme ausgelegt ist.

Estouchy-001

Estouchy-002

Estouchy-003

Estouchy-004

Estouchy-005

Estouchy-006

Estouchy-007

Estouchy-008

Estouchy-009

Estouchy-010

Estouchy-011

Estouchy-012

Schaue ich mir das Ganze so an, bin ich der Meinung, dass ich da bestimmt gut mit leben kann – ich selber habe nach dem Anschauen richtig Lust, mir da mal wieder eine ordentliche Library zu basteln – wie schaut es bei euch aus? Und falls ihr eher Freunde des bewegten Bildes seid:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/kQq0mx-wshk
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/Xlhkf_2SwPM
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/llpq2dgywXk

Und falls ihr das Ganze mal ausprobieren wollt – auf der Kodi-Downloadseite gibt es ja bereits Nightlys mit dem neuen Theme.

(via kodi)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. sieht gut aus. Bin noch bei Emminence

  2. Gabi aus Bad Salzdetfurth says:

    Sieht sehr gut aus. Einziger Kritikpunkt für mich im Moment ist, dass die Hauptmenüpunkte nicht konfigurierbar sind, daher werde ich bei Titan bleiben. Aber eine Verbesserung gegenüber Confluence ist es auf jeden Fall.

  3. Sieht sehr gut aus.

  4. Ich nutze derzeit Arctic:Zephyr auf Jarvis, aber die neue Themes sehen gut aus, erheblich besser als die alten Default Themes

  5. Analogkäse says:

    Hab hier immer noch Project Mayhem III HD im Einsatz (Auf XBOX, R-Pi & HTPC). Gefällt mir immer noch am besten.

  6. Hat jemand den Nightly auf einem Amazon Fire TV ausprobiert? Läuft das?

  7. Henry Jones Jr. says:

    Ich habe wirklich einen Heidenrespekt vor deren Arbeit, was die Entwickler da in ihrer Freizeit leisten ist unbeschreiblich.
    Das neue Standardskin gefällt mir allerdings von den Bildern her überhaupt nicht, optisch ist es vielleicht etwas schöner als Confluence (so richtig modern finde ich es jedoch auch nicht), aber das ist ja so dermaßen überladen. Das erschlägt einen ja.
    Wobei das aber irgendwie auch zu dem passt, warum ich Kodi nicht so gerne nutze: Kodi kann zwar (fast) alles, ist aber in meinen Augen selten benutzerfreundlich, bzw. oft nur für den zu bedienen, der es auch eingerichtet hat oder sich halt sehr gut damit auskennt.
    Apps wie Plex, Emby oder Infuse gefallen mir von der Bedienung her deutlich besser, auch wenn diese längst nicht so viel können.

  8. @Gabi „Einziger Kritikpunkt für mich im Moment ist, dass die Hauptmenüpunkte nicht konfigurierbar sind“
    => Geht in den Skin-Einstellungen

  9. Macht einen guten ersten Eindruck und wurde auch dringend Zeit. Kodi versprühte vorher nach der Installation mit den Standard Theme ungefähr den Charme von Windows 3.1. Die Optik wurde dem Potenzial und den Möglichkeiten der Software bisher in keiner Weise gerecht.

  10. Gerade den Estouchy-Skin hätte ich jetzt schon gerne auf meinem Tablet, denn dort ist Kodi einfach nicht so gut zu bedienen.
    Also: Her damit! 😉

  11. @Crane
    Man kann die Hauptmenüpunkte nur ein oder ausschalten. Großartig konfigurieren lässt sich da (noch) nicht viel. Zumindest die Reihenfolge sollte man auch manuell ändern können.

  12. Sieht genauso altbacken und anti-WAF wie Confluence aus. Conq von Hitcher bleibt weiterhin unerreicht…

  13. Ich hätte auch gern so ne Library

  14. Ist es eigentlich möglich per widget neu hinzugefügte Episode anzeigen zu lassen, diese aber auszublenden wenn gesehen?

  15. @HansSolo: Die haben wohl nur Raubkopierer und da könnt ihr hier weinen wie ihr wollt, das ist Fakt!

  16. General Failure says:

    Ist schon besser als das alte, aber Transparency! ist und bleibt mein Favorit.

  17. AeonMQ6, Marcos Qui macht einfach die besten Skins.

  18. Kläuschen says:

    Hallo, danke für die Info und deine kontinuierliche Mühe.

    Persönlich fände ich es allerdings besser wenn sichergestellt werden könnte, dass der Reiter Live-TV sofort nach dem Starten vorhanden ist und nicht jedes Mal gewartet werden muss.
    Auch das unberechenbare Hochladen von Kodi mittels adbfire ist ein Graus. Habe es in der Familie und bei Freunden und Kollegen mittlerweile gemacht (weil sie nicht weiter kamen) und finde es immer wieder nervig. Mal klappt es mal auf Anhieb, mal nicht und ich konnte nie einen Grund entdecken warum es so ist.

  19. @Kläuschen.

    Machs doch einfach über ES File Explorer. 1x auf Fire und 1x auf Handy/Tablet installieren. Dann einfach über Punkt AndroidTV verbinden. Datei auf Fire kopieren und auf Fire auswählen und installieren.
    Einstellungen werden alle übernommen. Geht super einfach.

  20. Die sollen mal lieber dafür sorgen, dass es ein fuktionierendes Youtube-Plugin für Kodi gibt.

  21. hallo ich würde das gerne mal ausprobieren.
    weis aber nicht wie ich das runterlade.
    auf kodi kommt bei 17 nur eine seite mit vielen php dateien und exe dateien.
    gruß ruth

  22. schade das meine frage nicht beantwortet wurde.

  23. Hat jemand schon auf der shield-tv ausprobiert?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.