Klinke und SD: Apple bietet nun weitere USB-Typ-C-Adapter an

Zehn Euro soll er kosten, Apples neuestes Zubehörteil im Store: ein Adapter, der es dem USB Typ-C-Anschluss des neuen iPad Pro und den entsprechenden MacBooks erlaubt, mit einem 3,5 mm-Stecker verbunden zu werden. Das Ganze gab es in der Form auch schon mit einem Lightning-zu-3,5mm-Adapter und soll sicherstellen, dass entsprechende Geräte, wie Kopfhörer und Co., weiterhin mit den aktuellen Geräten verbunden werden können. Denn: so toll das neue iPad Pro auch sein mag, es mangelt dem Gerät ab sofort sowohl am Lightning-, als auch am Klinkenanschluss.

Ebenso neu hinzugekommen ist das USB-C-auf-SD-Kartenlesegerät, welches Fotos und Videos mit UHS-II Geschwindig­keiten auf den Mac und das neue 11 Zoll- oder das 12,9 Zoll-iPad Pro der 3. Generation verschieben lassen soll. Der kleine Adapter kostet dann aber auch mal eben 45 Euro, wobei Apple-Zubehör noch nie günstig war.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

4 Kommentare

  1. Hallo,
    Wenn ich mit der DJ App aus der Keynote eine längere Session habe und ich das Audio Signal zu Anlage mit Klinke ausgeben muss, welche möglichkeit habe ich dann das Gerät aufzuladen?

  2. Der Wegfall des Klinkensteckers ist das übelste dass sich Apple überhaupt jemals ausgedacht hat. Der Klinkenstecker ist stabil, funktioniert immer, braucht keinen Strom, ein zeitloser Standard. Das zweitübelste ist der Notch beim Iphone und der Wegfall sämtlicher Anschlüsse am Macbook inklusive Magsafe. Und das drittübelste die neuen Überwachungs IOS-Versionen (standig aktiviertes WLAN, Bluetooth,…). Steve Jobs, bitte komm zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.