Keine Überraschung: Diablo 3 bricht sämtliche Rekorde

Toller Coup von Blizzard. Meiner Meinung nach hat man Diablo 3 ansprechend ins aktuelle Jahrzehnt gehievt und dennoch nichts von dem Charme eingebüßt, welches es damals so erfolgreich werden ließ. Klar, natürlich gibt es grafisch ansprechendere Games, aber die haben auch Diablo 2 nicht davon abgehalten seinerzeit, weil eben das Gameplay passt.

Wie zu erwarten war, verkauft sich das Spiel wie geschnitten Brot. Wir haben euch schon davon erzählt, dass Diablo 3 die Vorverkaufs-Rekorde gebrochen hat – und Blizzard verkündet nun ziemlich stolz erste Zahlen. Demnach sind allein am allerersten Verkaufstag 3.5 Millionen (!) Exemplare verkauft worden, dazu kommen noch einmal 1.2 Millionen, die kostenlos als Beigabe an Kunden verteilt wurde, die für den anderen Blizzard-Hit World of Warcraft ein Jahres-Abo abgeschlossen haben. Somit handelt es sich um das am schnellsten verkauften Spiel aller Zeiten – herzlichen Glückwunsch, Blizzard.

Quelle: Futurezone.at

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Paul Mircher says:

    Genau, „Keine Überraschung“ 😀

  2. Andreas Holzapfel says:

    Hatte ich mir auch gedacht. Und auch wenn es viele Unkenrufe gibt (keine Skillung, zu comicmäßig etc.) werde ich es mir natürlich holen. Allerdings muss ich erst mal meinen PC aufrüsten :-p 256 MB Onboard Grafik reichen dann doch nicht.

  3. leider ist d3 ein ziemlicher fail wenn man erstmal in „Hölle“ angelangt ist. Erst dort merkt man die vielen vielen Kleinigkeiten die Blizzard einfach nicht gut durchdacht hat und die den Spielspaß derbe trüben.

    Nundenn, ihr Geld haben sie gemacht..

  4. Ich werde es mir nicht holen weil ein Onlinezwang auch für Singleplayer oder LAN Runden für mich weiterhin ein NoGo bleibt.

    Ich weiß noch, wie sich alle aufgeregt haben, dass Ubisoft diesen Kopierschutz integriert hat aber bei der heiligen Kuh Blizzard wird der Brocken jetzt einfach geschluckt. Aber nicht von mir. Wie Ubisoft hat auch Blizzard Serverprobleme wodurch der Kunde sein gekauftes Spiel mal wieder nicht nutzen konnte.

    Ich warte da lieber auf ein DRM-freies Tochlight 2 welches ähnlich gut wird (fand T1 schon besser als Diablo2) und auch nur ein Drittel kostet, jederzeit nutzbar ist und auch im Multiplayer kein Internet voraussetzt.

    ps: Ich hab die Beta von D3 gespielt und fand es nicht schlecht, finde aber es wird dem Hype nicht gerecht.

  5. btw. ich kann hier jedem der von D3 enttäuscht ist nochmal wärmstens „Path of Exile“ nahelegen!

  6. @Marcel

    Ähm, ich gebe mal zu bedenken das Blizzard seit Anfang an gesagt hat, dass eine permanente Internetverbindung von Nöten ist. Das war bei Ubisoft nicht der Fall. Zu dem muss man beim Battle.net keine zusätzliche Software starten. Den weiteren Vorteil mit Freunden spielübergreifend im Battle.net chatten zu können, sollte man ebenfalls nicht verachten. Ob das für dich relevant ist, steht auf einen anderen Blatt.
    Ach ja, zeige mir mal einen Entwickler oder Publisher der am Verkaufstag über 3 Millionen Spieler bewältigen musste. Da ist ein Serverausfall von wenigen Stunden am Release ein Witz.

  7. @cro: Der Serverausfall ist insoweit KEIN WITZ, weil blizzard genau diese Erfahrungen seit Jahren hat (WoW), sie wissen, bzw. müssten wissen, wie man massig Spieler verwalten kann. Ich denke aber mal, es wurde schlicht und ergreifend an Hardware gespart.

  8. @cro

    Mir ist klar, dass Blizzard nie was Gegenteiliges behauptet hat oder irgendwas verschweigen hat. Und die Menge der Spieler ist mir auch Schnuppe. Es geht darum dass es nunmal diesen Zwang gibt und ich nicht damit einverstanden bin.
    Wenn ich alleine oder mit einem Freund im LAN spiele sehe ich nicht ein, dass ich online sein muss.

    Dieses Problem werde ich bei Torchlight 2 nicht haben. Ich muss mich (wenn der Entwickler nicht doch noch umschwenkt) noch nicht mal mit einem Kopierschutz rumärgern.

  9. irgendwie reizt mich das Game nicht. Diablo muss einfach düster und darf nicht comic-wow artig sein.
    Zudem ist es zu sehr auf das zocken im battlnet angelegt, was mich bei diablo jetzt nicht so sonderlich interessiert.

    naja vielleicht hol ichs mir mal als budget, aber das dürfte bei dem titel wohl noch länger
    dauern als die entwicklung bis das der fall ist…

  10. @caschy Korrektur: Diablo 3 ist nur das am schnellsten verkaufte __PC-Spiel__ aller Zeiten. Den Day-1-Rekord hält noch immer Call of Duty mit fast 7 Millione Units!

  11. @hoschi

    Dann solltest du das Spiel wirklich mal spielen, was da im Kerker abgeht ist mehr als nur düster… Schreie, überall Blut, gefolterte Menschen usw…

  12. meine Anmerkung ging natürlich an Casi, nicht an Caschy – sorry

  13. Zu recht!

  14. Diablo 3 ist schon richtig geil. Der Suchtfaktor ist geringer, als ich erst befürchtet habe. Spiele es recht selten, auch wenn das Spiel verdammt gut umgesetzt worden ist – zu meinem Erstaunen. Die Musik, Umgebung und Atmosphäre ist extrem gut umgesetzt worden. Die Verkaufszahlen sprechen für sich.

  15. FreakyNo1 says:

    Onlinezwang = Fail…..

  16. Ich habe mir das Spiel (noch) nicht gekauft, nur ein Wochenende bei einem Freund mal angezockt.
    Wenn ich es als eigentständiges Spiel betrachte, dann finde ich es nicht übel, Blizzard scheint mir genau das gemacht zu haben. Etwas Neues eigentständiges entwickelt.

    Das ganze Diablo zu nennen finde ich arm. Für Fans der alten Teile, die eine Fortsetzung erwarten…

    Diablo I hatte ne krasse düstre Stimmung, Diablo II war eine gute Fortsetzung, mit leicht gestiegener Komplexität und mehr Abwechslung, aber was da mit D III kommt ist arm. Diablo II war nach dem Erscheinen auch noch nicht vernünftig ausbalanciert, richtig Spaß hat es erst mit späteren Patches gemacht, und genau darauf warte ich bei D III. Wenn es ohne Onlinezwang spielbar ist, mit der ersten Extension, und sich bis dahin herausgestellt hat, dass man das Auktionshaus nicht braucht, überlege ich es mir gerne. Wobei mich dann immer noch aufregen wird, dass die Fertigkeitsbäume weggefallen sind.

    Wenn Torchlight nicht so verspielt aussehen würde, würde ich das probieren, also die 2. Version, denn auf Netzwerk will ich nicht verzichten müssen. 🙂

    @bla
    Und so danke ich diesem Blog und bla, dass ich einen Blick auf „Path of Exile“ werfen kann!

  17. diablo3 ist einfach ein fail. seit wow bringen die nur noch mist raus.
    sc2 hatte nicht einmal vernüftige chatmöglichkeiten und blizzard brauchte über 1 jahr um chaträume einzubauen. ein feature dass sie vorher schon einmal in wc3 umgesetzt hatten, in sc2 erst gar nicht und dann viel schlechter als in wc3.
    in wc3 gab es sehr sehr detailierte spielerprofile. karten statistiken, rassen statistiken, gesamt statistiken und turnierbezogene statistiken. heute in sc2 wurde das bis heute nicht umgesetzt. eher im gegenteil, man behaupt nun sogar aus gründen der spielermotivation auf statistiken verzichten zu wollen.

    als die beta zu diablo3 verteilt wurde und man selber „endlich“ handlegen durfte, hab ich für mich enttäuscht festgestellt, dass auch diablo3 nicht mit diablo2 mithalten kann. einzig die grafik und der sound sind besser (okay die zufalls generierten dungeons sind abwechslungsreicher und haben weniger clipping fehler) aber das wars dann auch schon.

    der support von blizzard ist nun sogar schon schlechter als der von ea (und wir erinnern uns daran, dass ea erst kürzlich den preis für die miestete it firma der welt erhalten hat). bei blizzard kennt man keine probleme die man selber hat, so lange nicht irgendein großes us Spiele magazin darüber berichtet. ein support ticket wird mit standard antworten einfach geschlossen.

    support ticket geöffnet mit problem: „mein mac stürzt ab“
    antwort: „installieren sie die neuesten windows treiber für grafikkarte und soundkarte“ – support ticket geschlossen
    support ticket erneut geöffnet: „aber ich hab kein windows sondern einen mac. wie soll ich da die treiber für windows installieren“
    antwort: „sie können auch versuchen diablo3 zu deinstallieren (start -> programme -> blizzard -> diablo3 -> uninstall) und es anschließend neu installieren. beachten sie dass sie anschließend die neuesten updates aus dem battle.net automatisch herrunterladen geladen und installiert werden.“ – support ticket geschlossen
    support ticket erneut geöffnet: „hallo? lesen ist schwierig? ICH HABE KEIN WINDOWS! ich brauche hilfe für meinen mac weil euer spiel für mac nach 10 minuten abstürzt“
    antwort: keine… bis heute nicht… – support ticket geschlossen

  18. „leider ist d3 ein ziemlicher fail wenn man erstmal in “Hölle” angelangt ist.“

    was für ein fail!
    Krass! Nach zig Stunden Spielzeit ist irgendwann etwas nicht mehr so toll!
    Wahnsinn!
    Na, da kann ich mich doch mal richtig beschweren.
    Schließlich hab´ ich 50,- Euro dafür bezahlt!
    und da kann man doch mal mehr als nur 20 oder 30 Stunden Spielspaß erwarten, oder?

    Schließlich kostet Kino doch auch 10,- für 2 Stunden!
    und ein Vodka Redbull kostet 8,50!
    Da kann man doch mal was erwarten.

    Boah… was für ein fail.

  19. Also Diablo 3 ist definitiv ein unterhaltsames Spiel, aber die Erwartung nach sovielen Jahre Wartezeit sind einfach so groß, dass diese niemals hätten erfüllt werden können, deswegen einfach nehmen was da ist und das beste daraus machen.

  20. @bla

    Keine Ahnung wie du dir das in deiner Traumwelt vorstellst aber Millionen Zugriffe pro Sekunde kämen einem DDOS gleich und jeder Admin kann dir sagen, so etwas kann man schlecht bewältigen ohne Gefahr zu laufen mehr Schaden anzurichten als überhaupt gewollt. Da du aber anscheint die Kenntnisse verfügst, bewerbe dich bitte bei Blizzard und garantiere beim nächsten großen Hit von Blizzard, dass es reibungslos verläuft. Die Spielerschaft wird es dir danken.

    @Marcel

    Ich sagte doch, es gibt auch positives abzugewinnen. Und das permanente Online sein zähle ich mit dazu. Allen voran hoffe und wünsche ich mir weder Hacks und allen voran irgendwelche Dupes im Battle.net. Primär deswegen gibt es den permanenten Onlinemodus. Ob dir das gefällt spielt eine untergeordnete Rolle und keiner (ich eingeschlossen) verlangt von dir eine Rechtfertigung oder volle Sympathien für das Spiel. Es wäre nur nett mal was anderes zu lesen als schwarz oder dunkelschwarz.

  21. @Harald
    hab ich Dir irgendwie aufn Fuß getreten?
    Es ist Fail weil:
    – Gute Items finde mehr als nu Glückssache ist
    – mit manchen Klassen Hölle, bzw. die Champions/raren zu töten absolut unmöglich ist. Es sei denn man steht auf 50x sterben +dauerwegrennen
    – ich u.a. als Magier mitm dicken Zweihandhammer rumrennen kann und damit zaubern…
    – Mönche die besseren Nahkampf-Tanks/Beschützer sind als Barbaren
    – es so scheint, als wenn Hölle/Inferno nur so „schwer“ wäre, damit man später schön das Echtgeld-Auktionshaus nutzen muss…
    – bestimmte Items (Verbrauchsgut etc:) anscheinend im AH von Blizz generiert wird…
    – usw. usf.

    So, magst noch sachlich mit mir diskutieren oder magst Du dich weiter an meinem „Fail“ aufgeilen?

    D3 ist für einmal durchspielen abnsolut toll. Danach… wie schon gesagt, leider Fail.

  22. Ich war am Anfang auch Skeptisch was die Änderungen z.B. am Skillsystem gegenüber Diablo 2 betrifft. Aber nach den ersten Spielstunden hat sich fast alles als sinnvoll und durchdacht erwiesen.
    Von Server Problemen hab ich außer am 15.5. um 0:01 Uhr bisher nicht viel mitbekommen und ich bin mittlerweile mit meinem Wizard im ersten Akt von Inferno.
    Dass man auch im Singleplayer dauerhaft online ist stört mich überhaupt nicht. Ich finde es sogar sehr gut gelöst. So kann man innerhalb von Sekunden aus dem Single- ein Multiplayer Spiel machen oder mit Freunden, die gerade in anderen Battle.net Spielen wie Starcraft oder WoW sind, kommunizieren.
    Lediglich das zufallsbasierende Lootsystem sowie die Elitegegner bedürfen meiner Meinung etwas Überarbeitung.

  23. Vielleicht mal als Budget-Titel (und nach den ersten paar Patches). Bestimmt kommen noch ein paar DLCs oder so. Nächstes Jahr um die Zeit ist es dann vielleicht als GOTY-Edition zu haben, dann schlage ich vielleicht zu.

    Ich kann warten.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.