Kehrt Falcon Pro auf die Twitter-Bühne zurück?

Es war ein riesiges Theater rund um den genialen Twitter-Client für Android namens Falcon Pro. Kurzfassung: Falcon Pro hatte die von Twitter zur Verfügung gestellten Token überschritten, denn Twitter ist eine unfassbar unfreundliche Firma, was den Umgang mit Entwicklern angeht. Falcon Pro war durch die Nicht-Verfügbarkeit der Token unbenutzbar und musste aus dem Google Play Store entfernt werden.

Bildschirmfoto 2013-07-02 um 18.19.53

Die Benutzer liefen Sturm und bewerteten die offizielle Twitter-App negativ, mit der Aufforderung, sich den anderen Entwicklern zu öffnen. Doch Twitter blieb hart. Nun könnte es spannend werden. Der Falcon Pro-Entwickler ließ über Twitter verlauten: „Big announcement for #FalconPro coming tomorrow. #getready“ Ich bin gespannt und hoffe, dass auch andere Benutzer außer mir wieder diesen tollen Client nutzen können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Hat Twitter Falcon Pro gekauft? 😀

    Mathias: Nö.

  2. KiLLiNGFREZZi says:

    Funktioniert auch weiterhin. Sobald die Token Meldung kommt einfach oben rechts auf einloggen klicken. App autorisieren und schon funktioniert es wieder !

  3. Ich hab die auch schlecht bewertet. Wusste ich gar nicht mehr. Hoffentlich bringt es wenigstens was!

  4. Falcon Pro hat bei mir nie aufgehört zu funktionieren o_O

  5. Funktioniert noch tadellos. 😉

  6. webrebell says:

    Hoffe ja das Falcon nutzbar für App.net oder die OpenSoure Alternative Status.net bzw. identi.ca sein wird.

    Wenn die Entwickler hinter Falcon Pro dann auch noch Werbung für andere Netzwerke machen, dann steht einem Wechsel/Abwandern von aktiven Nutzern von Twitter kaum was im Weg.

    just my 2 thoughts

  7. FalconPro hat heute Vormittag mein komplettes Monatsdatenvolumen von 1 GB aufgebraucht. Hat noch jemand etwas dergleichen festgestellt? Hat jemand eine Idee warum? Hab den Entwickler per Twitter kontaktiert aber er hat sich noch nicht gemeldet.

    Zum Thema: Bei mit funktionierte FalconPro auch ohne Unterbrechung und ich war bisher sehr zufrieden damit.

  8. @Mathias:

    An deinem Kommentar merkt man, das du entweder

    a. den Beitrag hier nicht gelesen hast oder
    b. die Materie einfach nicht verstehst … oder
    c. beides trifft zu.

    Als Entwickler kann man am Ende nichts anderes machen ausser seine App einzustampfen, wenn keine weiteren Nutzer die App nutzen können.

  9. „Sobald die Token Meldung kommt einfach oben rechts auf einloggen klicken. App autorisieren und schon funktioniert es wieder !“

    Das versuche ich seit gestern, es funktioniert nicht.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.