Kabel Deutschland Streaming Proxy nun Open Source

kdproxyErinnert ihr euch noch an den Kabel Deutschland Streaming Proxy? Für mich als Kunden von Kabel Deutschland – jetzt Vodafone – eine tolle Sache. Eine Software, die es am Rechner möglich macht, die nicht verschlüsselten Sender von Kabel Deutschland im VLC Media Player zu betrachten – egal, auf welcher Plattform ich mich befinde. Denn zwar gibt es für die iOS-Plattform eine App, die mir das Schauen der Sender erlaubt, aber die gibt es eben nicht für Android und den Rest der Betriebssystemwelt. Die Einrichtung ist in wenigen Minuten erledigt, sodass ihr schnell schauen könnt.

kdproxy

Nun aber die kurze Nachricht, die aber sicherlich nur für Entwickler interessant ist und nicht für Anwender, wie ich einer bin.  Der Code ist nun Open Source, kann also von Interessieren eingesehen und bearbeitet werden. Geschrieben ist das Ganze in GO, wer plattformunabhängig kompilieren will, sollte Version 1.5 von GO einsetzen. Die Ankündigung nebst Information findet ihr hier. Und für alle anderen, die den Kabel Deutschland Streaming Proxy noch nicht kannten: lohnt wirklich, nutze ich mal gerne auf die Schnelle.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

25 Kommentare

  1. Black_Eagle says:

    Wollt nur anmerken das zumindest für Android schon lange die Kabel Deutschland TV App da ist:
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.kabeldeutschland.tvapp

    Morgendliche Grüße 🙂

  2. … und wegen Kodi nicht mehr wirklich interessant ist 🙂

  3. Die android app ist trotzdem klasse

  4. Der IPTV in Kodi einrichten Artikel von gestern ist wieder offline.
    Würdet ihr inzwischen eher davon abraten?

  5. Das ist eine gute Frage, würde mich auch interessieren, warum der Artikel wieder offline ist.

  6. Sicherlich weil das rechtlich gesehen aus Deutschland Sicht nicht ganz legal ist.

  7. Würde mich auch interessieren, wo der Artikel hin ist.

    Kann mich jmd kurz aufklären, bitte: Ist das hier genannte KD-Streaming-Proxy das selbe wie IPTV / tvip.ga?
    Und, wie läuft das: Ist das überhaupt legal? Muss man sich da dann irgendwie anmelden / authentifizieren, dass man einen KD Vertrag hat?

  8. @Fly: Du musst Kunde sein, lies den Beitrag, brauchst deine Daten.
    @Rest: Beitrag off, da rechtlich eher schwarz als grau. Und so etwas lass ich gerne von meinem Anwalt prüfen.

  9. @caschy: Im verlinkten Artikel hab ichs jetzt gefunden, danke.

    Okay, dann heißt das also: Das sind zwei verschiedene Sachen:
    – Mit KD Proxy kann ich mit meinen KD Zugangsdaten alle Sender gucken die ich am TV auch gucken kann. Aber nur in SD.
    – Mit IPTV kann ich alle Sender (auch Pro7 etc) gucken, in HD. Aber es ist vermutlich illegal.

    Korrekt?

  10. @fly: A ist richtig, B vermutlich.

  11. Wobei ich gerne auf HD verzichten würde, wenn’s dafür nachweislich legal in Kodi funktioniert. Bin kein Kabel Kunde.

  12. Two and a half men! 🙂

  13. Weiß von euch jemand, ob bei Kabel Deutschland auch die Fritzbox „Live TV“ Funktionalität funktioniert. Im Netz finde ich widersprüchliche Aussagen. Danke.

  14. @Spoti: was meinst du genau?

  15. Was mich nur wundert, ich hatte gerade mal die App auf dem Tablet getestete und diese meckert, dass ich kein TV-Vertrag habe. Mit dem Streaming Proxy klappt es wunderbar. Jetzt ist nur meine Frage, in wie fern KD das merken kann bzw. wird.

  16. Dann nutze ich erstmal weiter Magine TV, habe da auch alle Sender für 0,99 Cent im Monat 🙂

  17. @Caschy:
    Leicht gekürzter Text von der AVM Homepage:
    ———–
    Die FRITZ!Box verfügt über einen Dual-Tuner für Kabel-TV (DVB-C), der zwei Fernsehprogramme gleichzeitig an Netzwerkgeräte im Heimnetz übertragen („streamen“) kann. Für die Auswahl und Wiedergabe der Programme eignen sich alle Tablets, Smartphones und Computer, auf denen ein kompatibler Mediaplayer (z.B. VLC media player) installiert ist.

    Achtung: Einige Kabelanbieter unterstützen diese Funktion nicht. Bei diesen Anbietern ist der Menüpunkt „DVB-C“ in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box nicht vorhanden.
    ———–
    Meine Frage bezieht sich auf den Punkt „Achtung“. Ist es bei KD freigeschaltet oder unterdrückt?

  18. @Spoti Welche Fritz! soll das haben? Meine 7490 hat keinen Tuner, die bei AVM haben ja einen Repeater, der das kann. Oder meinst du die Fritz!, die von KD kommt?

  19. @Cashy: Wenn Du die 7490 hinter dem Kabelmodem verwendest, geht das nicht. Die 7490 könnte es nur wenn sie als DSL Modem eingesetzt wird.

    Die 6490 am Kabelanschluss (ohne extra Modem davor) kann das prinizipiell jedoch auch. Die Frage ist, ob die von KD verschickte Version (nur die ist am Anschluss betreibbar) das unterstützt?

    Bis dato verwende ich die Funktion am DSL Anschluss. Da bei uns nur 16 Mbit der Telekom zum teuren Preis angeboten wird, überlege ich zu KD zu wechseln, möchte die Funktion aber dann nicht missen.

  20. Black_Eagle says:

    @Spoti:
    Aktuell wird diese Funktion noch nicht von Kabel Deutschland unterstütz
    So zumindest mein stand.

  21. Es ist jedoch möglich (rechtlich vermutlich problematisch) eine fritzbox 6490 bon KD oder UM das Branding auf AVM zu ändern, dann funktioniert auch das DVB-C auf der Fritzbox vom Kabelprovider.

  22. @LinuxDoc: Interessant.

    @Black_Eagle: Du verwendest die 6490 von KD oder?

    Mal alle preislichen Argumente außen vor gelassen. Gibt es Vorteile die 6490 von KD zu verwenden ggü. der Lösung 7490 hinter KD-Modem im Bridge-Modus?

  23. habe gerade mal das ganze mit dem vlc unter windows probiert. Funktioniert soweit ganz gut. nur die Auflösung beträgt bei mir nur 576 x 324… Ist das normal so oder kann man das verstellen?

  24. besucherpete says:

    @Roman: Leider nicht alle und auch nicht in HD. Bei mir fehlt z.B. ARD, bei Dir auch?

  25. @Spoti

    „Weiß von euch jemand, ob bei Kabel Deutschland auch die Fritzbox „Live TV“ Funktionalität funktioniert. Im Netz finde ich widersprüchliche Aussagen. Danke.“

    Nein. Diese Funktionalität wurde von Kabel Deutschland BEWUSST gesperrt und blockiert. Ein Umgehen der gesperrten Twin Tuner ist nur mit unglaublich viel Aufwand möglich (und auch dann nur temporär).
    KD möchte lieber seine drittklassige TV App weiter verbreiten, weil „angeblich“ der TV Empfang die Internetanbindung (selber Anschluss an der Box) beeinträchtigen würden.

    Eine Ausnahme gibt es aber im Süden Deutschlands, bei einem Großkunden von KD, der seine Anschlüsse resaled.
    Dort kann man die 6490 käuflich erwerben und tatsächlich die beiden DVB-C Tuner nutzen.