Jetzt aber: Dropbox 1.0 Final

Jetzt richtig: keine Beta, kein Release Candidate: Dropbox 1.0 ist final. Diese Meldung wurde vor einigen Stunden im offiziellen Blog von Dropbox veröffentlicht. Wie sollte es anders sein – es wurden viele Dinge verbessert, so soll die Version 1.0 von Dropbox nur noch bis zu 50% des Arbeitsspeichers verbrauchen, den die Vorgängerversion benötigte.

Die Version 1.0 von Dropbox für Windows, Linux und Mac OS X könnt ihr hier bekommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. … so soll die Version 1.0 von Dropbox nur noch bis zu 50% des Arbeitsspeichers verbrauchen …

    Ach deshalb war meine Kiste immer so langsam.

  2. Ich finde trotzdem Deutsche Lösungen besser. Z..B http://www.filespots.com

  3. … unter Linux ist noch die Version 0.6.4 verlinkt. 🙁

  4. Eine Info für diejenigen unter Euch, die auch gerne eine portable Version hätten. Bei mir funktioniert Dropbox Portable ICE (download unter http://dl.dropbox.com/u/1525621/DropBox%20Portable%20ICE%200.5.3.4.zip ) auch mit der aktuellen Version 1.0.10.0. Habe es gerade unter Win XP eingerichtet.

    Viele Grüße

  5. Wer vorab keine Beta hatte, bekommt das Update wohl automatisch. Aber auch bei meinem RC kam das update auf 1.0.10 (aktuelle Versionsnummer) vollautomatisch.

  6. leider ist im ubuntu repo biser nur die 0.7.110 … warten wir mal bis das nen update bekommen hat …

  7. Und immer noch die Einschränkung, dass nur ein einziger Ordner („Dropbox“) synchronisiert werden kann und nicht beliebige?

  8. Unter meinem Windows XP ist der Speicherverbrauch immernoch bei um die 50MB, dabei kann ich hier alles gebrauchen bei nur 2GB 😉

  9. @Herr SoUndSo: musst schon den ganzen Satz lesen. 😉

  10. Also ich kann von der portable ICE Version nur abraten. Diese ist aus meiner Sicht eine Katastrophe. Ich habe diese zwar auf einigen Systemen sauber zum Laufen gebracht, auf anderen kommt es aber zu großen Problemen:
    * Explorer stürzt bei einigen Systemen gelegentlich ab (bei mir immer unter Vista)
    * Auf einigen Systemen verliert er immer wieder das Profil und den Ordnerpfad
    * Das entfernen des USB-Sticks klappt nach Beendigung nicht und es muss neu gestartet werden.
    * Wer sich im DropBox Forum umschaut findet dort seitenweise noch weitere Klagen über die ICE Version.

    Die obigen Probleme können zum Teil umgangen werden, indem man man auf dem Host-System DropBox auch lokal installiert. Aber das ist ja nicht die Idee von portable Applikationen.

    Darüber hinaus hat die ICE noch weitere Nachteile:
    * Der Starter setzt das .NET Framework voraus
    * Der Ordername für den Sync-Ordner heißt immer DropBox

    Kurzum ich lass die Finger von der ICE Version. Nach unzähligen Stunden der Fehlersuche habe ich hier bei Caschy mal einen Tipp bekommen, wo man noch eine alternative Version findet. nämlich hier:
    http://tinyurl.com/cbv6pq DropboxPortable 0.7.110 läuft seitdem bei mir und auf weiteren 24 anderen Rechnern sauber und ohne Probleme. Zudem kein .NET und freie Ordnerbennung des Sync-Ordners.

  11. AutoUpdate … die Box hat sich selber die Finale Version gezogen!
    Mal gespannt, wie sich das mit dem Arbeitsspeicher bemerkbar macht.
    MfG Evil

  12. Alle die sich wünschen, dass sich DropBox von Hause aus als portable Version angeboten wird, können hier dafür stimmen:

    https://www.dropbox.com/votebox/145/dropbox-portable

    (einfach bis zu 6 mal auf „vote“ klicken)

  13. Ist bestimmt eine gute Sache.
    Ich gebe nur zu bedenken, der Server steht in den USA und in den USA verliert man sogar die Rechte an den Daten, wenn man diese auf den Rechnern von Firmen lagert statt auf den eigenen. Die Polizei benötigt einen Durchsuchungsbefehl, um deine Daten von dir zu bekommen. Lagern die Daten jedoch bei einem anderen Unternehmen, muss die Polizei dir gar nichts zeigen. Möglicherweise müssen sie nicht einmal dem Unternehmen einen Durchsuchungsbefehl zeigen.

  14. @Falck: Wie schreibt caschy immer so schön (sinngemäss):
    Verschlüsseln, verschlüsseln und dann nochmal verschlüsseln. Dann können die soviel Daten abziehen wie sie wollen.

  15. mh, bei mir sagt dropbox noch immer version 0.7.110. muss für das auto-update etwas bestimmtes getan werden?

  16. Dropbox.com ist leider down im Moment :-/
    http://downforeveryoneorjustme.com/dropbox.com

  17. Ach ja… und DAS HIER: Dropbox kann jetzt deutsch! Zumindest die Weboberfläche… http://forums.dropbox.com/topic.php?id=28976&replies=35

  18. Die iPhone App ist aber sehr dürftig. Die muss unbedingt erweitert werden.

  19. Was hat es eigentlich mit dem dropbox.cache auf sich? In meinem Dropbox-Verzeichnis ist seit der Installation von 1.0.10 ein solches Verzeichnis zu sehen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.