Janetter: Twitter-Client mit vielen Features

Heute morgen von Bernhard auf Janetter hingewiesen worden, einen kostenlosen Client für Twitter-Client, der sowohl für Windows, als auch für Mac zu haben ist. Twitter-Clients habe ich schon Dutzende durch, ich hänge noch immer bei der Adobe Air-Variante von Tweetdeck fest.

Ist natürlich kein Zustand, wird ja bekanntlich nicht mehr weiter entwickelt und mit der nativen Variante von Tweetdeck für Mac und Windows habe ich mich bislang nicht anfreunden können. Vielleicht sollte  ich einmal länger Janetter testen, denn in den ersten Augenblicken der Benutzung bin ich nicht ganz abgeneigt.

Ich schreib mal kurz ein paar Features auf, die mir positiv in Erinnerung geblieben sind, falls sich das für euch interessant anhört, dann könnt ihr Janetter ausprobieren. Janetter bietet eine Spaltenansicht, die mir persönlich immer wichtig ist, da ich gerne alles im Blick habe. Für Freunde des gepflegten Designs ist auch gesorgt, es stehen diverse Themes zur Auswahl. Brüller waren meiner Meinung nach keine dabei, aber Auswahl ist bekanntlich wichtig.

Des Weiteren bietet Janetter viele Einstellungsmöglichkeiten. So lassen sich Benachrichtigungen explizit einstellen und was ganz wichtig ist für mich: Filter. In Filter klatsche ich Wörter rein, die mich unter Umständen temporär nerven. Während Wahlen muss ich Parteien in den Filter werfen oder anderen oftmals automatisch geposteten Quatsch von irgendwelchen Drittanwendungen.

Auch die Anzeige der Tweets ist klasse. Auf Wunsch kann man sich die ganzen Gespräche direkt anzeigen lassen, das macht die Konversation leichter. Auch Profile mit ihren Infos lassen sich in Windeseile aufrufen um genau Informationen zu erlangen. Auch nett: ihr könnt Personen einen Maulkorb verpassen. Ein nettes „Mute“ gibt euch die Möglichkeit, die Person für einen bestimmten Zeitraum nicht lesen zu müssen. Ideal, falls ihr mir folgt: bei Spielen des BVB könntet ihr mich so ausblenden 😉

Erstes Fazit? Twitter-Client mit Sahnehäubchen! Ich weiss selber wie kein zweiter, wie schwer es ist, lieb gewordenen Anwendungen mal in den Ruhestand zu schieben, doch ich versuche jetzt einfach mal, Janetter über einen längeren Zeitraum in meinen täglichen Tag zu integrieren. Und bei großer Langeweile darf man auch mir auf Twitter folgen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

39 Kommentare

  1. Ich schwöre ja auf Hotot. Das Design ist meiner Meinung nach echt knorke und vor allem gibt es das Ding für Linux (wichtig!), Mac und Windows sowie als Chrome-App.
    Das einzige Problem an der Geschichte: Er steckt noch tief in der Entwicklung.

    http://www.hotot.org

  2. Hatte ich ausprobiert, fand ich nicht so gut, wie Janetter.

  3. Ich nutze die ganze Zeit Twitter for Mac aus dem Mac AppStore! Das reicht für meine Bedürfnisse und sobald Tweetbot for Mac kommt wird das gekauft 🙂

  4. Uuuuh, ich bin im Fernsehen…äh bei Caschy zu sehen…wuhu ;o)

  5. Ich krebs bisher noch mit dem Tweetdeck rum, aber das hier klingt auf jeden Fall nach einer guten Alternative, die ich mir mal angucken werde.

  6. Wieder ein guter Twitter Client. Habe seit einiger Zeit MetroTwit im Einsatz. Denke ich werde Janetter auch mal testen.

    Bisher musste ich jedoch feststellen, dass ich den Funktionsumfang gar nicht wirklich voll beherrsche um überhaupt vernünftig testen zu können… naja, das kann ja noch werden. 😉

  7. Das Programm leidet unter dem „Windows Syndrom“ wie ich es nenne: Schöne viele gute Funktionen, aber bei der Optik hapert es sehr!

  8. Gibt es eigentlich einen Desktop-Client (Win7) der mir meine Position in der Timeline sowie die Menge ungelesener Tweets ähnlich wie die Android-App von Tweetdeck anzeigt (der gelbe/graue Balken)? Gibt es eine andere Android-App mit diesem Feature?

    Hab jetzt schon einige Clients durch, dass aber nie gefunden. Bei Janetter auch nicht (oder bin ich blind?).

    Habe jetzt mal das alte Tweetdeck installiert, dort finde ich so eine Funktion aber auch nicht.

    Und snychronisiert wird Read/Unread zw. Tweetdeck-App und Desktop-Client wohl auch nicht. Zumindest bei der App, beim Client sehe ich ja nicht mal, wie viele ungelesene Tweets ich habe.

  9. Vielen Dank für den Tipp, den Client werde ich mir mal genauer anschauen.

  10. Hmm sieht auf den ersten Blick und nach dem was du so schreibst schonmal recht interessant aus. Auch ich hänge noch bei der Adobe Air Variante von Tweetdeck und habe bisher noch keine mich überzeugende Alternative gefunden.

    Danke für den Tip! Ich werde Janetter auf jeden Fall einmal testen.

  11. Tweet Marker?

  12. Ich hänge auch seit Ewigkeiten bei der Air-Variante von TweetDeck fest. Und genauso lange möchte ich sie loswerden.

    Hotot fand ich auch prima, aber da fehlte mir unter Windows die Nutzung des Stream-API.

    Janetter gefällt mir und das beste ist, dass man sich mit wenig Aufwand sein eigenes Theme basteln kann. Somit wird die Optik nicht mehr zum Kontra (@Michél).

    Hab den Jungs direkt mal die deutsche Übersetzung zugeschickt. Vielleicht können sie die gebrauchen.

  13. Das Teil mag noch so geil sein, es wird für mich erst dann benutzbar, wenn es irgendwann mal Tweetmarker Support eingebaut hat.

  14. Wie sieht es bei Janetter mit Multiclient-Umgebung aus? Wenn ich mehrere Accounts gleichzeitig, wie bei Tweetdeck nutzen kann, könnte das Tool durchaus einen Test Wert seit 🙂

  15. Sebastian says:

    Unterstützt Janetter Tweet Marker?
    Ich nutze Twitter auf verschiedenen Geräten und wäre gerne immer dort, wo ich aufgehört habe zu lesen…
    (zur Zeit verwende ich HootSuite auf dem Mac)

  16. Könnte einer der Windows-Nutzer mal bitte schauen ob die Nick-Autovervollständigung funktioniert…

    Danke! 🙂

  17. Irgendwie kann ich mich schon optisch nicht mit Janetter anfreuden. Werde daher bei meinen bisherigen Programmen bleiben:
    Unter Windows 7 nutze ich seit längerer Zeit MetroTwit, unter Linux Turpial und auf meinem Desire mit ICS 4.0.4 Boid Beta. Alles Programme mit schöner cleaner Optik. 🙂

  18. @Ronni
    Jenachdem wievielen Leuten man folgt, dauert es etwas bis die Autovervollständigung aufploppt, aber sie funktioniert.

  19. Danke für den Tipp!
    Ein Client wie ich ihn gesucht habe.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.