iPhone SE: Foto soll Verpackung zeigen, 16 GB Speicher und NFC an Bord

artikel_appleAm Montag wird Apple aller Voraussicht nach ein neues iPhone vorstellen. Noch nicht das für September erwartete iPhone 7, sondern einen Nachfolger für das 4 Zoll iPhone 5S, welches ja nach wie vor verkauft wird. Ein iPhone SE soll es werden, darauf hat sich die Gerüchteküche im Laufe der Zeit geeinigt. Dieser Verdacht wird nun auch durch ein Bild erhärtet, das die Packung des kommenden kleinen iPhone zeigen soll. Man sieht nur einen Teil der Verpackung, der den Namen verrät, aber auch Auskunft darüber gibt, dass das iPhone SE mit NFC ausgestattet ist, also auch für Apple Pay nutzbar sein sollte.

iphonese_packaging

Und auch über die Speicherausstattung erfährt man etwas. 16 GB sollen es sein, wie immer viel zu wenig. Dank eines nicht gerade schlanken Betriebssystems bleibt nicht mehr viel Speicher für andere Inhalte und Apps. Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass sich Apple mit dem Gerät eher an Wenignutzer richtet, für die das durchaus ausreichend sein könnte. Montag werden wir wissen, was Apple mit dem iPhone SE so plant.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

13 Kommentare

  1. 16 GB sind doch ein solider Einstieg, schließlich richtet sich das iPhone SE ja eher an Einsteiger. In der Vergangenheit gab es da sogar Modelle mit 8 GB.

    Beim High End-Modell dürfen sie dann gerne bei 32 GB anfangen… 😉

  2. Fabilowski says:

    Ich verstehe nicht, warum ein „kleines“ Smartphone von den meisten Herstellern immer mit „Einsteiger-Smartphone“ gleichgesetzt wird.

  3. Mich haben sie dadurch als Kunden wieder verloren. Ich kam aus der Android Welt, in der die Apps deutlich weniger Speicher benötigen. Und war dann eben überrascht. Und ich bin keiner der viele Daten auf dem Gerät hat, sondern einfach n paar Apps.

  4. Bambino13 says:

    @ChackZz: Es gab sogar schon Modelle mit 4GB, man muss also heil froh sein wenn es jetzt 16GB sind 😉
    Ich dachte das SE richtet sich an Menschen denen die „normalen“ Modelle zu groß sind, aber so lernt man dazu.

  5. Henry Jones Jr. says:

    @Fabilowski: ich glaube nicht, dass es viele Hersteller gibt, die den Begriff „Einsteigermodell“ tatsächlich verwenden. Apple jedenfalls bestimmt nicht.
    Der Begriff wird wohl eher von Verkäufern, Journalisten oder Nutzern gebraucht. Aber ich gebe dir recht, dass er häufig falsch benutzt wird. Nicht nur bei Smartphones…

  6. Henry Jones Jr. says:

    Ich frage mich aber auch, wie man heutzutage ernsthaft einem Kunden ein hochpreisiges Smartphone mit nicht erweiterbarem 16GB anbieten kann?
    Mich würde mal interessieren, wie hoch der Preisunterschied aktuell in der Produktion zu 32GB ist.

  7. Nur für Wenignutzer? Sind tatsächlich die Nutzer der Modelle mit großem Display und großem Speicher die, die es häufiger nutzen? Solche Fälle mag es geben, aber das kann man pauschalisieren. Ich z.B. bin sicher kein Wenignutzer, möchte aber dennoch ein handliches Smartphone. Und auch ein voller Speicher alleine ist nur bedingt Indiz dafür, dass man sein Smartphone intensiv nutzt. Es sei denn, „zumüllen“ zählt heutzutage automatisch zur intensive Nutzung.
    Ich jedenfalls bin gespannt und werde mir das Gerät nach der Vorstellung genauer anschauen. Für mich hätte es auch kleiner sein können, ein iPhone mit aktueller Hardware im Format des iPhone 4 bzw. 4S wäre perfekt gewesen – und das geht nicht nur mir so.

  8. 16 GB ist ein Witz, sollte es keine 5 SE mit größerem Speicher geben.

  9. sag mal, um was diskutiert Ihr hier – es gibt eine Modellverpackung, auf der 16GB steht. Sagt das was darüber aus, ob es eine andere Verpackung mit 32, 64, 128 GB oder 5TB gibt? Langsam reiten, Pferde sind teuer.

  10. @ Chris R: Sehe ich ganz genau so! Volle Zustimmung!

  11. 16GB sind für mich einfach nicht mehr zeitgemäß. Und das ebenso wenig wie die Mondpreise der einzelnen Staffelungen der Speichergrößen. Preis und Speichergröße stehen weder bei Apple noch bei Samsung im sinnvollen Verhältnis. Und die Leute sind auch noch so blöd und lassen sich die kleinen Modelle mit teurem Vertrag andrehen…

    Zum Glück gibt es auch noch sinnvolle Alternativen in der Android Welt. Weniger als 3GB/32GB mit Qualcomm CPU darf es für mich nicht mehr sein.

  12. Henry Jones Jr. says:

    @suier: mir ging es nicht darum, ob es noch weitere Größen gibt. Ich denke es ist einfach sinnlos ein Telefon mit effektiv 10-11GB Speicher zu verkaufen, vor allem für einen Premiumhersteller. 32-64-128GB halte ich für eine sinnvolle Staffelung. 32GB als Basis sollte bei Apple-Preisen definitiv zu machen sein und würde für weniger Frust bei den Kunden sorgen.

  13. Bei Apple Preisen sollte auch 128 GB machbar sein, zum 16 GB Preis selbstverständlich.
    Aber das würde natürlich etwas den Gewinn schmälern.