Scanner Pro 7 für iOS veröffentlicht: Texterkennung, Verzerrungskorrektur und Arbeitsabläufe

artikel_scannerpro7Geht es um Produktiv-Apps, ist man mit Readdle als Entwickler unter iOS in der Regel sehr gut bedient. Die Scanner-App Scanner Pro 7 hat nun ein großes Update erhalten, welches einigen Konkurrenzangeboten nicht schmecken dürfte. Drei neue Funktionen hat die App neben einem neuen UI erhalten. Gleichzeitig ist Scanner Pro 7 aktuell zum halben Preis erhältlich, sodass die Universal-App nur 3,99 Euro kostet. Wer bereits die Vorgängerversion (Scanner Pro 5) nutzte, erhält das Update kostenlos. Ich habe mir die App kurz angeschaut und sie hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Mehr über die drei neuen Funktionen erfahrt Ihr unten.

scanner_pro_7_01

Die Texterkennung ist neu, eine Funktion, die sich manche Scanner-App teuer bezahlen lässt, aber zum Beispiel von OneNote in Verbindung mit OneDrive auch kostenlos möglich ist. Die Sprachenerkennung kann für zahlreiche Sprachen installiert werden, Deutsch ist als Standard bereits vorhanden. Man kann entweder alte Scans hernehmen oder einfach neue machen, die Erkennung funktioniert gleich gut.

Durch die Texterkennung ist es nicht nur möglich, Dokumente inhaltlich zu durchsuchen, sondern man kann aus diesen auch einzelne Textpassagen kopieren, um sie zum Beispiel in anderen Apps wieder einzufügen. Die Erkennung funktionierte im Test sehr gut, wenn auch nicht komplett fehlerfrei. Ausprobiert habe ich Deutsch und Englisch.

Die Verzerrungskorrektur sorgt dafür, dass man ein Dokument nicht allzu akkurat ablichten muss, um ein gutes Scan-Ergebnis zu erhalten. Selbst wellige Dokumente lassen sich so problemlos erfassen. Die Korrektur kann übrigens auch auf bereits vorhandene Scans angewendet werden. Selbst bei vermeintlich guten Scans lässt sich meist noch eine Verbesserung erkennen, wenn man sie anwendet.

Die dritte große Neuerung sind Arbeitsabläufe. Diese kann man in den Einstellungen einrichten. Es gibt verschiedene Optionen zum Versand oder Upload, man kann diese auch kombinieren. Für sich wiederholende Abläufe, zum Beispiel der Upload zu einem bestimmten Pfad eines Cloudspeichers oder das Mailen von Dokumenten an wiederkehrende Empfänger, kann man so einen Button im Sharing-Menü platzieren, der mehrere Schritte übernimmt. Sehr bequem und auch einfach einzurichten.

scanner_pro_7_02

Ein meiner Meinung nach sehr gelungenes Update, das zumindest für mich als Wenig-Nutzer von Scanner-Apps keine Wünsche offen lässt. Dokumente sind flott gescannt und lassen sich einfach verwalten, die Funktionen sind einfach anwendbar und vielfältig.

Sicher können andere Scanner-Apps mit einem ähnlichen Funktionsumfang aufwarten, Scanbot ist hier eine beliebte App, die allerdings OCR als Abo-Modell anbietet. Es kommt halt auch immer darauf an, was man genau mit einer Scanner-App anstellen möchte.

Scanner Pro
Scanner Pro
Entwickler: Readdle Inc.
Preis: 4,49 €+
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot
  • Scanner Pro Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

10 Kommentare

  1. Tuffelhinni says:

    Scanbot hat kein Abomodell. Die hatten damals den nicht gerade gut gemachten schwenk zu Freemium, aber kein Abo-Modell.

  2. ScannerPro7 ist gut und mit OCR jetzt natürlich noch etwas besser, aber bei meinen Tests waren die Ergebnisse nicht so gut. Werde es aber mal weiter testen.

    Meistens scanne ich Dokumente und speichere diese dann in der Dropbox oder in Evernote. Gerade für Evernote mag ich die Scannable App lieber, damit lassen sich mehrere Seiten irgendwie schneller und leichter scannen als mit ScannerPro. Und die PDF sehen für mich bei Scannable besser aus.

  3. Nach wie vor eine super App, wie ich findet. Durch das Update (muss ich gleich mal installieren) hat die Software noch mehr gewonnen.

    Ich nutze sie jedenfalls gern.

  4. Sehr gute App. Was ich jedoch nicht so ganz verstehe, sind die In-App-Käufe. Hier ist die Rede von einem „Fax-Units Pack 1 bzw. 2“ Kostenpunkt 1,99 bzw. 3,99 Euro. Ich habe ebenfalls die Vorgängerversion genutzt. Kann mir jemand erklären worin die Unterschiede bei den „Fax-Units“ bestehen?

  5. Cool… anscheinend hatte ich die App sogar schon 😀 anscheinend gab es die alte Version irgendwann mal kostenlos oder reduziert…

    Finde gerade die OCR Funktion echt gut

  6. Sascha, danke für die Info. Benutzte bis vor kurzem Genius Scan, lerne aber Scanner Pro zu schätzen, da diese App aufgenommene JPGs in einem Rutsch als PDF umwandelt. Habe soeben Pro 7 Update ausprobiert – OCR ist ein schönes neues Feature, welches zumindest bei meinen 3 Testseiten gut funktionierte.

  7. Welches ist die beste Scanner App? Scanner Pro? Scanbot? Oder doch Office Lens?

  8. So sehr ich Scanner Apps mag, sie auch nutzen will und mich sehr freue, dass meine liebste App nun OCR an Bord hat: Was mich bisher für ernsthaftes Nutzen abgeschreckt hat ist einfach die Größe der Dateien. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Dokumente komprimiert (Scanner Pro) oder an den Qualitäten Schlecht Mittel Gut Sehr Gut (Scanbot) etc. rumgeschraubt wird: Am Ende ist das erstellte PDF immer immens viel größer als ein sauber gescanntes Blatt via klassischem Scanner oder in meinem Fall Doxie Go WiFi.

    Klar geht es schneller und was sind schon 600/800Kbyte heutzutage? Wenn ein normales Blatt jedoch um die 100kbyte (+/- 30kbyte) klein ist, sehe ich es irgendwie nicht ein Scanner Apps ausschließlich zu nutzen. Selbst wenn ich es wollen würde.

    Noch dazu kommt, dass ein sauber gescanntes Blatt immer besser von der Qualität (optisch) ist als eins aus der Scanner App.

  9. Mein Problem ist eher, dass Scanner Pro keinen Import von PDF-Dateien z.B. aus Documents oder PDF Expert zulässt. Ich bekomme öfter mal eine PDF und muss diese unterschreiben, was mit den beiden oben genannten Readdle Apps einfach geht, aber um sie zu faxen, müsste ich sie dann in Scanner Pro importiert bekommen. Dies geht aber leider nicht, denn im Gegensatz zu ScanBot (ohne Fax-Funktion) gibt es keine „Öffnen in Scanner Pro“-Unterstützung. Irgendwie seltsam!

  10. Ich habe eine Frage und hoffe, jmd. kann sie hier beantworten:
    Wenn ich bei Scanner Pro den automatischen Upload zu Onenote einstelle, klappt das soweit super, nur fügt er mir bei Onenote „nur“ einen Ausdruck der Datei in die gewünschte Seite ein und hinterlegt mir nicht die Original PDF-Datei. Was kann ich tun, damit das funktioniert?

    VG
    Stephan

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.