iPad Pro 2020: Neue Version soll im März vorgestellt werden

Das iPhone 9 soll Ende März vorgestellt werden und Anfang April in den Handel gehen. Aber auch ein weiteres Gerät aus dem Hause Apple soll einen Refresh erhalten, nämlich das iPad Pro. Apple wird seine neue iPad-Pro-Serie voraussichtlich im März auf den Markt bringen, aber die Auslieferungen werden wahrscheinlich erst nach April ihren Höhepunkt erreichen, da Apples Komponentenzulieferer nach der verlängerten chinesischen Neujahrspause aufgrund des Coronavirus-Ausbruchs ihre Produktion erst langsam hochfahren, so Quellen aus der Industrie, über die das chinesische Branchenmagazin Digitimes berichtet. Nach der Aufrüstung seines 9,7-Zoll-iPad auf 10,2-Zoll-Spezifikationen im Jahr 2019 wird Apple laut Bericht im Frühjahr sein neues 12-Zoll-iPad Pro-Modell mit einem 3D-Sensor und einer Kamera mit drei Linsen auf der Rückseite auf den Markt bringen, um seinen Anteil am globalen Tabletmarkt noch einmal zu erhöhen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Es gibt bisher keine Gerüchte das auch ein neues Air und iPad rauskommt. Heißt da könnte man jetzt bereits zuschlagen, weil nicht zu befürchten ist das in März was neues kommt?

    • Wenn Du es jetzt nicht unbedingt brauchst, würde ich noch warten. Mach ich auch. Apfelwelt hat bei youtube einen sehr guten Vergleich der aktuellen Ipads. Sehr informativ. Wenn die Kamera der große Unterschied ist, wird vielleicht ein altes Pro attraktiv, die Kamera am Ipad habe ich so gut wie noch nie benutzt. Klar wird das Ding einen schnelleren Prozessor haben aber die jetzigen haben schon Leistung zum abwinken.

    • Na ja die 7. Generation ist ja gerade erst von Herbst 2019 (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/IPad#Technische_Daten). Da wird im Frühjahr keine neue Version rauskommen fürchte ich.
      Allerdings war das iPad 7. Gen. schon bei Vorstellung technisch nicht mehr auf der Höhe: Es hat den A10 also Prozessor, aktuell war und im iPhone ist der A13. Die nächste Version wird vermutlich den A12 bekommen (wie das iPad Air 3 jetzt), aber erst wenn iPad Pro und iPhone auf A14 sind.

  2. Wie sieht das bei Apple aus, werden die Preise für ein Ipad 2019 fallen sobald das 2020 vorgestellt wurde? Also lohnt es sich zu warten?

    • Ich habe mir im November 2018, also kurz nach Veröffentlichung des noch aktuellen iPad Pro 2018 das 2017er iPad Pro zugelegt, weil es zu dem Zeitpunkt einen ganz anständigen Preissprung gemacht hat. Ausschlaggebend waren für mich das laminierte Display, was sich IMHO auch nicht vor aktuellen Displays nicht verstecken muss, und die Kompatibilität zum Apple Pencil (das neuere iPad brauchte die 30(?) EUR teurere Version des Apple Pencil). Ist aber ein Arbeitsgerät, weswegen der Preis für mich in Ordnung war. Inzwischen können, IIRC auch iPads ohne „Pro“ mit dem Pencil zusammenarbeiten. Aber da bin ich vom laminierten Display zu verwöhnt 😉
      Quintessenz: Ich würde jetzt noch warten, und dann kurz nach dem Release entscheiden, wenn klar ist, welche Preissprünge realisiert werden 😉 Und laut Murphy gibt es eh‘ ein paar Tage nach Deinem Kauf noch mal 50€ Extra-Rabatt 😉

      Damit dürften dann alle Klarheiten beseitigt sein 😉

      LG Markus

      • Das aktuelle Ipad Air hat auch ein laminiertes Display. Aus dem Grund würde ich mir auch kein Ipad 2019 kaufen auch wenn das Air wesentlich teurer ist. Was man immer bedenken sollte. Will man WIRKLICH mit dem Ipad arbeiten, also auch USB Sticks oder andere Dinge am Ipad betreiben, kommt man um das aktuelle Pro mit USB-C fast nicht herum oder man nimmt den teuren Kamera Adapter mit extra Lightning Anschluß um mehr Strom zu haben. Das der neue Pencil induktiv geladen wird und zwei Modi hat ist auch ein riesen Vorteil. Ich warte trotzdem erstmal ab, mein zwei Jahre altes 10,5 Pro ist noch wirklich gut, auch wenn das Display jetzt einen ziemlich hellen Fleck hat. Ich werde mal im Apple Store vorbei schauen.

  3. Ich denke das neue Pro wird dann endlich ein OLED Screen haben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.