iPad mini mit neuem Design soll im Herbst erscheinen

Berichte zu einem neuen iPad mini gibt es schon längere Zeit. Der für gewöhnlich recht gut informierte Mark Gurman von Bloomberg schreibt, dass bei Apple wohl alles nach Plan verläuft und dass das neue Modell noch in diesem Herbst erscheinen soll, angeblich nicht nur ein reines Hochleveln von Spezifikationen. So habe Apple zahlreiche Änderungen am Design vorgenommen, das iPad mini wirke so optisch wie ein aktuelles iPad Air. Er beschreibt es als „das größte Redesign in der neunjährigen Geschichte“ des iPad mini – was nun ja auch nicht ganz schwer ist. Das Artikelbild zeigt einen im Juni aufgetauchten Render, der das Redesign zeigen soll.

Aus dem Jahr 2019 ist das letzte iPad, das kam mit dem Prozessor „A12 Bionic“ auf den Markt. Letzte Gerüchte sprachen auch davon, dass Touch ID weiterhin im neuen iPad mini 2021 zur Verfügung stehe, allerdings wurde der Fingerabdruckscanner in den Power-Button verlagert. Apple selbst verkauft das iPad mini derzeit für ab 449 Euro, vielleicht sollte man den Herbst abwarten, um auf der sicheren Seite zu sein, wenn man sich für die Größe interessiert.

Neben dem iPad mini weiß Gurman auch etwas über größere iMacs zu berichten. So sei ein Modell mit 27 Zoll „auf dem Weg“ – was auch immer dies zeitlich bedeutet. Ein größeres Modell mit Apples eigenen Prozessoren wäre sicherlich auf der Wunschliste vieler Nutzer.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. habe das iPad Pro11 2021 die FaceCam Zugangsentspeerung ist echt ein Zumutung wenn man das pad eigentlich quer hält ist die Camera meist bedeckt oder aber es ist zu dunkel da würde ich mir so einen Fingersensor sehnlichst zurückwünschen. Wundert mich eigentlich das sie noch eins rausbringen vom Formfaktor ist es auch nicht mehr soweit entfernt vom iPhone pro max

    • Mit der bedeckten Kamera durch die Haltung der Hände gehe ich mit, aber mit der Dunkelheit gab und gibt es keine Probleme.

    • Das iPhone Pro Max kostet aber auch eine Stange Geld. Das iPad mini liegt da vermutlich deutlich darunter.

    • habe das große iPad Pro und bei mir funktioniert die Entsperrung auch bei völliger Dunkelheit sehr gut… klar, verdecken darf man die Kamera natürlich nicht

    • Geht mir genauso. Bei meinem 11′ Pro 2021 funktioniert in 50% der Fälle FaceID nicht … wegen verdeckter Kamera … Licht … Maske … Brille … whatever. Fingersensor zum Entsperren macht Sinn, die FaceCam definitiv nicht. Wäre der dickste Kritikpunkt an der Gerät, ansonsten cooles Teil!

  2. RegularReader says:

    FaceID hat doch Infrarotkameras, da sollte die Helligkeit keine Rolle spielen. Mein iPhone entsperrt auch bei totaler Dunkelheit zuverlässig.

    • Das ist so. Habe kein iPad, aber mein Windows Notebook und mein Pixel 4 nutzen auch Infrarot und da geht die Entsperrung auch in tiefster Dunkelheit perfekt.

    • mit dem iPhone Pro habe ich auch keine Probleme beim iPad Pro 2021 schon. vielleicht sollte ich das mal untersuchen lassen wenn ich durch geimpft bin

  3. Mir ist das aktuelle Design zu kantig.

    Würde mir lieber einen Handschmeichler wünschen.
    Also Rundungen wie bei den alten iPads.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.