iOS: Privatfreigabe soll Comeback mit iOS 9 feiern

Bildschirmfoto 2015-07-07 um 07.13.11

Die Verwunderung und Enttäuschung über eine fehlende Funktion in iOS 8.4 ging medial um die Techwelt: mit iOS 8.4 fehlte die Möglichkeit, auf Musikinhalte innerhalb der Privatfreigabe zuzugreifen. Konnte man so vorher seine Mediathek am Mac freigeben und via iPad und iPhone auf diese Inhalte zugreifen, so verschwand mit der Verteilung von iOS 8.4 die Möglichkeit von den iOS-Geräten. Ich schrieb es in unserem Beitrag letzte Woche bereits: gut möglich, dass man da was mit Apple Music fixen muss, denn in der Betaversion 4 von iOS 8.4 wurde die nicht funktionierende Privatfreigabe im Changelog als „bekannter Fehler“ geführt.

Und nun gibt auch Apples Eddy Cue den Nutzern wieder Hoffnung. Via Twitter ließ er ja schon einmal verlauten, dass man daran arbeite, dass die Library mit iOS 9 100.000 Songs aufnehmen kann – und sein aktuellstes Statement spricht davon, dass man derzeit daran arbeite, die Privatfreigabe in iOS 9 zurückzubringen. Das System soll im Herbst erscheinen. Dennoch – schräge Geschichte, da einfach eine Funktion zu deaktivieren. Erinnert ein bisschen an Google, die für neue Apps gerne mal Funktionen entfernen, um sie dann funktionell später wieder einzubauen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Bin gespannt, ob es dann als neues Feature (evtl. neuer Name?) angepriesen wird.

  2. Viel schlimmer finde ich, dass Apple Music bei eingeschalteter iCloud Music Libary, ungefragt meine Dateien auf der Festplatte neu tagt und mit neuen Covern versieht.

    Zudem sind DRM freie MP3 Datein in meinen Playlist ausgegraut und können nicht mehr abgespielt werden. Dies passiert zwar nur mit idividuell zusammen gestellten Playlist undnicht mit kompletten Alben aber dennoch geht mir das gehörig zu weit.

  3. Hat eigentlich noch jemand das Problem, dass mit der neuen Music App Künstler- und Bandnamen, die mit einer Zahl anfangen nicht aufgelistet sind? Sondern, dass man dann in der Kategorie Alben die jeweiligen Aufnahmen suchen muss?

  4. Privatfreigabe verwende ich aktuell nicht. Kann man ohne Nutzung von Apple Music eigentlich gefahrlos auf 8.4 updaten, oder gibt es weitere merkwürdige Seiteneffekte…?

  5. Du kannst entscheiden, ob du Apple Music nutzen möchtest oder nur Kauf Musik von iTunes. Du kannst sowieso Apple Music kostenlos 3 Monate testen, muss aber die automatische Verlängerung deaktivieren. Ich würde an deiner Stelle das Update auf iOS 8.4 machen, weil es auch Sicherheitsupdates und paar andere kleinere Verbesserungen mit sich bringt wie z. B. iBooks.

  6. Ok danke. Ich nutze noch ein paar Monate Match. Music werde ich sicher später mal testen 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.