iOS 15 & iPadOS 15: Public Beta 5 veröffentlicht

Apple hat am 7. Juni zur Keynote der diesjährigen WWDC die neuen Betriebssysteme vorgestellt, zu denen unter anderem auch iOS 15 und iPadOS 15 gehören. Direkt nach der Präsentation konnten Freunde des Risikos und Entwickler die erste Beta herunterladen und sich fleißig ins Testen stürzen.

Ich habe die Software seitdem in Benutzung und bin bisher eigentlich ganz zufrieden. Hier und da gibt es noch ein paar Probleme, aber das ist schon ganz ordentlich und gut benutzbar. Mittlerweile ist die fünfte (Apple nennt sie so) Public Beta von iOS 15 und iPadOS 15 verfügbar gemacht worden, kann also direkt von euch heruntergeladen werden.

Und falls das Ganze bisher an euch vorbeigegangen ist: Wir haben jede Menge Beiträge und Anleitungen zu iOS 15.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Frank Altenburg says:

    Big Problem mit der iPadOS 15 schon seit der Public Beta 2. Man kann in e-Mails kein Foto aus „Mein Fotostream“ oder „Mediathek“ Ordner hinzufügen. Die beiden Ordner werden in der Fotoauswahl Dialog Box schlichtweg nicht angeboten.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.