iOS 15.1, iPad 15.1, watchOS 8.1 und tvOS 15.1 veröffentlicht

Photo by Daniel Romero on Unsplash

Es darf geladen werden. Apple schickt nicht nur macOS 12 Monterey zum Update an Benutzer raus, auch andere Geräte bekommen ihr versprochenes Update. Ab sofort iOS 15.1, iPad 15.1, watchOS 8.1 und tvOS 15.1 heruntergeladen und installiert werden. Neben den neuen Funktionen wird man sicherlich auch einige Bugs ausgemerzt haben. Die Neuerungen von macOS Monterey haben wir ja im Vorfeld und im Release-Beitrag beleuchtet und auch viele Beiträge sind schon auf Neuerungen zu iOS 15.1 und iPadOS 15.1 eingegangen.

SharePlay
– SharePlay ist eine neue Möglichkeit, synchronisierte Erlebnisse in FaceTime mit Inhalten aus der Apple TV App, Apple Music, Fitness+ und anderen unterstützten App Store Apps zu teilen
– Gemeinsame Steuerelemente geben jedem die Möglichkeit, anzuhalten, abzuspielen, zurück- oder vorzuspulen
– Die intelligente Lautstärkeregelung senkt automatisch die Lautstärke eines Films, einer Fernsehsendung oder eines Songs, wenn deine Freunde sprechen.
– Apple TV unterstützt die Option, das freigegebene Video auf dem großen Bildschirm zu sehen, während du das FaceTime Gespräch auf dem iPad fortsetzt
– Mit der Bildschirmfreigabe können sich alle Teilnehmer eines FaceTime Anrufs Fotos ansehen, im Internet surfen oder sich gegenseitig helfen

Home
– Neue Automatisierungsauslöser, die auf den aktuellen Messwerten eines HomeKit-fähigen Feuchtigkeits-, Luftqualitäts- oder Lichtpegelsensors basieren

Shortcuts
– Neue vorgefertigte Aktionen ermöglichen es, Text über Bilder oder Gifs zu legen, und eine neue Sammlung von Spielen vertreibt die Zeit mit Siri

Diese Version behebt außerdem die folgenden Probleme:
– Die Fotos-App meldet beim Importieren von Fotos und Videos möglicherweise fälschlicherweise, dass der Speicher voll ist.
– Die Audiowiedergabe einer App kann beim Sperren des Bildschirms unterbrochen werden
– Verfügbare Wi-Fi-Netzwerke werden möglicherweise nicht erkannt

Dazu kommen ProRes-Video für die Pro-Modelle und Feinheiten wie das Toggle zum Abschalten der Makro-Automatik.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Zumindest für das neue iPad mini mit RC2 von 15.1 und macOS Monterey 12.0.1 RC2 gilt = das sind die aktuell verfügbaren Versionen, man kann sich also das Updaten in dem Fall sparen.

  2. Und der Safari sieht auf dem Ipad wieder normal aus.

  3. Hat eigentlich jemand Erfahrung mit iPad OS 15 auf dem iPad Mini 4? Traue mich da noch nicht wirklich ran.

    • @Felix:
      Ja, du solltest vorsichtig sein. So ein Update ist extrem gefährlich. Neue Features und Bugfixes könnten dein Gerät explodieren lassen. *lach*

    • Also ich habe mein IPad 7 gen gestern von 14.8 auf 15.1 geupdated. Und muss sagen es läuft gefühlt schneller. Multitasking mit mehreren Tabs macht nicht mehr so Probleme. Also ich kann mehre Websites im Zwischenspeicher lassen. Denke du kannst daher auch problemlos auf deinem IPad Mini updaten.

      Achim beachte den vorhergehen Kommentar einfach nicht. Manche Leute machen nicht jedes Update gleich mit, da sie ein funktionierendes Gerät ohne Bugs bevorzugen.

      • Vielen Dank für deine Einschätzung. Dann werde ich meins auch updaten.

        @Dee: Wäre nicht das erste Mal, dass ein älteres Gerät durch eine neue OS-Version langsamer wird. Aber Hauptsache erstmal einen raushauen.

  4. Alle Geräte haben das Update wunderbar vertragen, nur mein iPhone 12 Pro Max hat es leider zerschossen. Seit dem Update ist WLAN ausgebaut, lässt sich also nicht mal mehr aktivieren und Bluetooth geht bei Aktivierung über das Kontrollzentrum nach 3sek wieder aus, in den Einstellungen direkt ist eine Aktivierung garnicht möglich. Neustart, Hard Reset, Netzwerkeinstellungen reseted, iPhone wiederhergestellt über das Macbook im DFU Modus brachte ebenfalls keine Abhilfe. Da muss dann am Dienstag der Support und Apple Care+ ran.

  5. Funktioniert Thread mit Eve Geräten bei euch mit dem Update?

  6. „Die intelligente Lautstärkeregelung senkt automatisch die Lautstärke eines Films, einer Fernsehsendung oder eines Songs, wenn deine Freunde sprechen.“

    Man sollte die Lautstärke da erhöhen!

  7. Ich nutze zwei HomePods als Stereo-Lautsprecher mit einem AppleTV 4K. Lt. Apple funktioniert Lossless auf dem ATV nur kabelgebundenen über einen entsprechenden Receiver. Wird Apple Music also über die Musik-App auf dem ATV nicht verlustfrei auf die HomePods übertragen, vom iPhone, iPad oder von den HomePods direkt aber schon? Weiß das jemand?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.