iOS 14.5: App-Tracking-Option für einige Nutzer nicht verfügbar

Apple gibt den Nutzern mit iOS 14.5 mehr Möglichkeiten in Sachen Datenschutz und Privatsphäre in die Hand. Eine bereits vorher im System festgezurrte Möglichkeit greift ab iOS 14.5, erlaubt es so den Nutzern, App-Nachfragen bezüglich übergreifendem Tracking, direkt zu unterbinden. Das beschreiben wir auch hier. Allerdings ist es offenbar momentan so, dass einige Nutzer den Schalter nicht umlegen können. Dies sollte eigentlich nur der Fall sein, wenn es sich um Anwender handelt, die unter 18 sind, oder ein von ihrem Unternehmen administriertes Gerät nutzen – oder es ist ein Profil mit einer voreingestellten Einschränkung installiert, um das Tracking zu ermöglichen. Allerdings sind offensichtlich auch Nutzer davon betroffen, die laut eigener Aussagen nicht unter diese Ausnahmen fallen. Ob da nun seitens Apple eine serverseitige Aktualisierung vorgenommen werden muss oder ob ein Update erforderlich ist, ist bislang nicht bekannt.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Dazu passt auch, dass die deutsche Werbewirtschaft wohl gegen diese Apple-Praxis klagt: https://www.golem.de/news/antitracking-bei-ios-14-5-deutsche-werbewirtschaft-klagt-gegen-apple-2104-156023.html

    • Wenn die Werbeindustrie gegen so eine Maßnahme klagt, dann ist das ein deutliches Zeichen dafür, dass Apple aus Nutzersicht alles richtig gemacht hat.

      • Werbung ist ja nicht per se böse. Sie ermöglicht App-Entwicklern zum Beispiel auch in vielen Fällen Entwicklung und Support einer App durch entsprechende Werbeeinnahmen. Dies, also die Performanz einer Anzeige zu blocken, könnte daher zu weniger Werbung und damit auch zu weniger Geld durch Werbung führen. Oder würdest Du als Firma viel Geld für Werbung zahlen, wenn der Marketer sagt „können wir gerne schalten, aber keine Ahnung, ob das jemand anklickt“? Daher bin ich eher grundsätzlich für Werbung, solange sie eben nicht personalisiert oder personenbeziehbar stattfindet.

        • Mich nervt Werbung grundsätzlich. Daher versuche ich, kostenlose Apps soweit es geht, zu meiden. Einen kleinen Obulus ist mir das allemal wert. Nicht jedoch Abokosten von mehreren Dutzend Euro im Jahr.

        • Wenn etwas nichts kostet, bist Du die Ware.
          Dann lieber einmal ordentlich Geld zahlen und nicht genervt werden.
          Von mir aus gerne auch bei größeren Updates/neuen Releaes.
          Ansonsten bin ich sehr dankbar, dass nicht jeder Hanswurst und sein dummer Bruder tracken können, was die Wurst hergibt.

        • > „können wir gerne schalten, aber keine Ahnung, ob das jemand anklickt“

          Nein, ein Marketeer kennt selbstverständlich weiterhin die Anzahl der Clicks und Impressions. Was wegfällt sind Tracking/Targeting und die Konversionsrate. Für Letzteres gibt es aber ein natives Framework (SDAdNetwork).

  2. Ich kann das bestätigen, bei mir ist der Punkt seit Beta 1 von iOS 14.5 ausgegraut und kann nicht genutzt werden.
    Ich habe extra alles deaktiviert, was irgendwie Schuld sein könnte. Bildschirmzeit ist komplett aus und VPNs habe ich entfernt. Dazu bin ich über 18 und mein Gerät wird nicht durch irgendwen verwaltet.
    Profile sind auch nicht installiert, das Beta-Profil ist bereits seit der 14.5 RC deinstalliert.

  3. Verstehe ich nicht, ist ausgegraut nicht besser, weil gar nicht erst abgefragt werden darf?

    • Ausgegraut meint wohl nicht änderbar.

      Deaktiviert ist in dem Fall aber richtig. Dann wird nie nachgefragt und Tracking immer abgelehnt.

      Aktiviert bedeutet es wird jedes Mal nachgefragt.

  4. Also wenn der Schalter so wie hier im Bild steht dürfen Apps nicht tracken. Leg ich den Schalter um auf Grün dürfen Apps die Erlaubnis einholen zu tracken. Also wer kein tracking will braucht an dem Schalter ja auch nix zu ändern

  5. Komisch, ich habe es eingeschaltet, spaßeshalber, es kommen aber keine Abfragen?

    • Das würde mich auch interessieren, ist bei mir ebenfalls so…

    • Das ist bei mir auch so. Ich hatte den Punkt bereits vor 14.5 in den Einstellungen -> Datenschutz -> Tracking verfügbar und hatte ihn aktiviert. Darunter habe ich drei Apps, welche angefragt haben, und welche ich alle deaktiviert habe. Es müssten aber viel mehr Apps in der Liste sein. Die „interessantesten“ Kandidaten wie Facebook, Instragram, WhatsApp, etc. sind weder in der Liste, noch haben sie bis jetzt „gefragt“.

      • Ergänzung:
        Mein Gerät ist über das Unternehmensportal von Microsoft für meinen Firmen-Account registriert und entsprechende Profile vorhanden.

  6. Ich habe ein von der Firma verwaltetes XR, den Button kann ich verstellen. Vermutlich hat noch niemand die Policy des Mobile Device Managements angepasst :-).

  7. Mmh….der Schalter im Bild ist bei mir sogar schon unter 14.4 verfügbar.

    Oder übersehe ich was ?

    • War bei mir auch schon vor 14.5 verfügbar (bin nicht mehr sicher seit wann, ich hätte sogar gesagt seit 14.2 oder 14.3)

    • Richtig. Und nicht nur das: Sondern auch Werbe-ID unterbinden und viele weitere Datenschutzeinstellungen. Auch Apple-Dienste konnte man schon vor 14.5 abstellen.

      Und Cookie-Abfragen in Apps gab es auch.

      Ka wo hier jetzt genau die Änderung/Verbesserung eintritt weil bisher hatte ich den Eindruck das trotzdem eine ID oder irgendwas gesendet wird. Sobald man Werbeblocker ausschaltet, sieht man es ja auch

  8. Ist bei mir leider auch das Problem.

    @Caschy wenn ihr einen echten Screenshot davon haben möchtet auf dem der Button ausgegraut ist nutzt gerne den hier:

    https://abload.de/img/72d20f87-b26d-440a-ba05ko0.png

  9. Alleine wegen dieser Funktion überlege ich mir ein iPhone zu holen. Finde ich richtig gut, da sind manche Hersteller sogar anderen Weg gegangen und haben angefangen im Betriebssystem und Apps Werbung zu schalten. Das ist respektlos, wenn man Geld bezahlt und noch mit Werbung zugemüllt wird.

  10. Ich habe den Eindruck, das hängt mit dem Alter der Erstellung der Apple ID zusammen.
    Meine Theorie: Wenn man bei Erstellung unter 16 war, dann ist das auch später ausgegraut.

    Kann jemand das bestätigen?

  11. Schade dass hier immer Beiträge gesperrt werden die konstruktive Kritik beinhalten. Das gibt kein gutes Bild für diese Seite

  12. Das Thema wird auch gerade von vielen Menschen bei Reddit diskutiert.
    Hatte heute Morgen auch Kontakt mit Apple Care – die Kollegen sagten, dass dies ein Known Issue ist und in Zukunft behoben werden soll.

  13. Öhm, die Option und viele weitere Datenschutzoptionem gab es schon VOR 14.5
    Hab jetzt immer noch nicht verstanden wo genau der Unterschied sein soll. Und eine Cookie-Abfrage gab es ebenfalls schon in einigen Apps durch die DSGVO. Also das Thema wurde nicht gerade wenig besprochen, aber für mich ändert sich gerade nichts. Zumindest wenn ich Deutsche Berichte über die Tracking Option lese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.