Instagram Shopping: Facebook soll an neuer App arbeiten

Instagram hat seit der Übernahme durch Facebook einen ordentlichen Run hingelegt. Spätestens mit der Einführung von Stories ging es steil bergauf, das Netzwerk ist – im Gegensatz zu Facebook selbst – auch bei jungen Menschen sehr beliebt. Instagram spielt bekanntlich auch Werbung aus, Werbetreibende können ihre Produkte sogar direkt zum Kauf anbieten, in der Regel lässt sich das direkt über die Instagram-App abwickeln.

Ich weiß nicht, wie es Euch da geht, aber nirgends im Netz (ich bin generell ohne Ad-Blocker unterwegs) holt mich Werbung so ab wie bei Instagram. Das heißt nicht, dass ich da dann auch einkaufe, aber ich erwische mich immer wieder dabei, wie ich mir die Werbespots ansehe. Verwirrt mich jedes Mal aufs Neue.

Jedenfalls soll Facebook an einer App arbeiten, die sich komplett auf die Shopping-Möglichkeit von Instagram beschränkt, passender Name wäre natürlich: Instagram Shopping. Nutzer soll so die Möglichkeit gegeben werden, Produkte von Unternehmen, denen sie bei Instagram folgen, direkt zum kaufen. Ohne die lästigen Posts der anderen Nutzer dazwischen.

Dass Instagram einzelne Funktionen gerne mal ausgliedert, ist bekannt. So testet das Social Network auch schon länger Instagram Direct, ein Messenger, der auf den Direktnachrichten von Instagram basiert. Und mit Instagram TV gibt es eine extra App für Videos, die länger sind, quasi als kleine Konkurrenz zu YouTube. Warum also auch nicht eine Shopping-App.

Ob die App überhaupt kommt, oder wann dies der Fall sein könnte, ist nicht bekannt, Instagram äußert sich nicht dazu. Den 2 Millionen Advertisern bei Instagram würde so eine App sicher ganz gelegen kommen.

via The Verge

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.