Ikea Symfonisk: Tischleuchte wird wohl eingestellt

Bei Ikeas Tischleuchte aus der Symfonisk-Reihe schieden sich die Geister schon bei der Produktvorstellung: Den einen sagte das Design zu, andere – mich eingeschlossen – konnte Ikea mit dem Design der Lautsprecher-Lampen-Kombi nicht abholen. Bei der Symfonisk-Reihe arbeitet Ikea mit dem Lautsprecherhersteller für Multi-Room-Systeme, Sonos, zusammen. Die Produkte sind auch untereinander kompatibel. Behauptung: Das Design, aber auch ein ähnlich hoher Preis wie eine Sonos One im Angebot machten die Symfonisk-Lampe zum Ladenhüter.

So kommt es, dass der Symfonisk in der Ausführung „Tischlampe“ wohl eingestellt wird und das Sortiment verlässt. Ein offizielles Statement seitens Ikea gibt es bislang nicht. Im Ikea-Online-Shop heißt es aber „Letzte Chance! Nur noch kurze Zeit erhältlich.“ Wer da also noch einen Lautsprecher ergattern möchte, der sollte sich ranhalten. Denn zu seinen Artikeln aus der Kategorie „Letzte Chance“ schreibt Ikea:

Manchmal im Leben heißt es „jetzt oder nie“. Das gilt für alle Produkte auf dieser Seite. Das ist deine „letzte Chance“, denn diese Artikel gehen aus dem Sortiment. Egal, ob du für deine Möbel noch Zubehör, günstiges Geschirr oder hübsche Dekoartikel suchst. Hier findest du besonders zu Saisonende viele günstige Produkte, die du nur noch jetzt kaufen kannst. Stöbere durch unsere Fundgrube für günstige Einzelteile und freue dich über den absoluten Schnäppchenpreis!

Der Regallautsprecher scheint dem Sortiment auch weiterhin beizuwohnen. Hier verabschiedet man sich lediglich von den farbigen Wechselfronten. Auch die Überzüge für die Lampen sind nur noch „kurze Zeit erhältlich“. Es bleibt spannend, ob man das Sortiment in Zukunft in Kooperation mit Sonos wieder weiter auszubauen möchte. Sonos hat beispielsweise mit dem Roam inzwischen ja auch andere, „preiswerte“ Lautsprecher im Sortiment.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Hmm hab 2 Stück und bin zufrieden, Licht und Sound im Schlafzimmer was will man mehr ^^

  2. Für mich sind eigentlich nahezu alle erhältlichen Bluetooth-Tischlautsprecher in entweder quadratisch, praktisch,gut oder in Dosenform mit mehr oder wenig Stoffüberzug keine wirkliche Schönheit. Egal ob nun von Apple, Sonos oder von Ikea. Es fehlt mir bei allen das gewisse Design-Extra. Da ist diese Kombi aus Lampe und Lautsprecher ja sogar schon etwas Besonderes (wenn auch nicht besonders gelungen, da man ja auch nicht immer da, wo man Licht möchte auch einen Lautsprecher platzieren würde).

  3. Oh, dann muss das Ding nach meiner Logik gut sein :-). Mein Frau und ich haben die Theorie, je ästhetischer und je besser das Qualitäts-Preis-Verhältnis bei Ikea ist, desto kürzer ist es im Programm. Je besser und beliebter ein Artikel ist, um so schneller wird in Ikea durch ein hässlicheres und qualitativ schlechteres Produkt ersetzen.

  4. Die ist einfach zu teuer…

  5. Rallimann says:

    Die kleine Symfonisk Box ist immer noch die günstigste Möglichkeit, sein Sonos 5.1 System mit Rear Lautsprechern zu erweitern. Die hässliche Lampe werden wohl nur wenige vermissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.