IGTV wird tiefer in Instagram integriert, dedizierter Button verschwindet aus der Ansicht

Instagram TV, eher bekannt als IGTV, ist schon seit einer Weile als eigenständige App, aber weiterhin auch direkt innerhalb von Instagram zu finden. Es handelt sich hierbei um Instagrams Weg, Videos (mittlerweile auch im Querformat) mit einer Laufzeit von bis zu einer Stunde als Feed anzubieten. Doch nun entfernt Facebook den IGTV-Button kurzerhand aus der Hauptansicht von Instagram – ihr wisst schon, den oben rechts in der App.

Laut Techcrunch sei dies eines der vielen Anzeichen, dass IGTV bisher bei weitem nicht die Nutzerzahlen erreicht hat, die sich Facebook mit dessen Schaffung so vorgestellt hatte. Gerade im Vergleich zu YouTube und TikTok hinken die Zahlen arg hinterher. So soll unter anderem die fehlende Monetarisierung einer der vielen Gründe sein, dass Uploader mit interessanten Inhalten lieber zu anderen Plattformen gehen und somit natürlich auch die Anzahl der Zuschauer von IGTV immer mehr zurückgehe. Über den Erkunden-Tab lässt sich IGTV zwar weiterhin jederzeit erreichen, der schnelle Weg von der Startseite aus entfällt nun ab sofort allerdings. Ich muss zugeben: Auch wenn ich Instagram schon recht häufig am Tag offen habe, IGTV-Videos und -Verlinkungen umgehe ich strikt. Vor allem, weil ich auf der Plattform viel lieber kurze Videos schaue, statt mir lange Berichte oder andere Formate auf dem „kleinen“ Display anzuschauen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ich habe den Button bis eben noch gar nicht gekannt.
    Allerdings würde ich auch nie auf den Gedanken kommen, mir irgendein längeres Video auf Instagram anzuschauen.
    Ich kenne auch keinen Content-Producer, der seine Videos bei Instagram oder Facebook hochladen würde. Die sind eher bei den genannten Diensten zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.