Huawei MediaPad M5 10: Bilder und Informationen zur Ausstattung des kommenden Android-Tablets

Huawei wird zwar auf dem Mobile World Congress noch nicht das P20 vorstellen, das passiert erst vom März. Aber dennoch wird Huawei natürlich nicht mit leeren Händen in Barcelona stehen. Zwei neue Tablets soll es geben, das MediaPad M5 10 und das MediaPad M5 8. Zum 10-Zoll-Modell gibt es nun erste Informationen in Form von Bildern und auch die technische Ausstattung soll teilweise bereits bekannt sein.

Das Display des MediaPad M5 10 soll demnach eine Diagonale von 10,8 Zoll bieten und mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln bieten. Das ergibt ein etwas ungewöhnliches Seitenverhältnis von 3,2:2 bei diesem LCD.

Unter der Haube soll hingegen ein alter Bekannter angetroffen werden, der Kirin 960 SoC, den man bereits aus dem Huawei P10 und Huawei Mate 9 kennt. Ein Octa-Core-SoC, der je vier Kerne mit 2,4 GHz und 1,84 GHz zur Verfügung stellt. Arbeitsspeicher gibt es 4 GB (in allen Modellen), das Grundmodell des MediaPad M5 10 wird mit 32 GB Flashspeicher ausgestattet sein. Erweiterbar per microSD.

Zusätzlich soll es eine Pro-Version des Tablets geben, die mit 64 GB Speicher ausgestattet ist und auch LTE-Support bietet. Dieser ist bei der normalen Variante wohl nur optional erhältlich. Ebenso wird das Pro-Modell den M-Pen genannten Stylus unterstützen.

Kameras verbaut Huawei in dem Tablet auch, rückseitig befindet sich eine 13-Megapixel-Cam mit Autofokus, aber ohne Blitz. Auf der Vorderseite findet man eine 8-Megapixel-Kamera, bestens geeignet für Videotelefonate und sicher auch für das ein oder andere Selfie.

Auf der Rückseite sind zudem sehr deutlich die großzügigen Aussparungen für Lautsprecher zu sehen, die von Harman-Kardon abgestimmt werden.

Verpackt ist die ganze Technik in einem gerade einmal 7 mm dicken Unibody aus Aluminium, um das Display zeigen sich zudem relativ schmale Ränder. Der Fingerabdruckscanner ist auf der rechten Seite zu finden. 499 Gramm soll das Tablet wiegen, inklusive des 29 Wattstunden-Akkus, der wohl zum Einsatz kommt.

Auch ein Preis soll schon bekannt sein. 399 Euro stehen für das Grundmodell im Raum, 449 Euro soll die LTE-Version kosten, das Pro-Modell dann mit knapp 500 Euro zu Buche schlagen.

Zusätzlich zu normalen Tablet-Hüllen wird es für das MediaPad M5 10 auch eine Tastaturhülle geben, Huawei das Tablet demnach auch als Arbeitsgerät vermarkten.

Leistungsfähige Android-Tablets findet man nicht allzu häufig, hier kann sich Huawei durchaus positiv hervortun. Allerdings sind Tablets an sich eben auch kein so großer Markt, dass sich das zwangsläufig auch für den Hersteller rechnen muss.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Das jetzt in 8 Zoll und ich kaufe es sofort. Hohe Auflösung und Stift in 3:2 oder 4:3 in 7 oder 8 Zoll wäre ne perfekte Kombination.

  2. Warum genau haben Tablets nochmal Kameras auf der Rückseite?
    Preis klingt gut, ich warte mal.

  3. Das „ungewöhnliche Seitenverhältnis von 3,2:2“ kennen die Älteren vlt. noch unter der Bezeichnung 16:10.

  4. Vor allem mangelt es im Android-Sektor doch mal ganz eindeutig an (Sicherheits-)Updates. Solange es nichts aktuelles von Google direkt gibt, bleibt Apple hier (leider?) führend.

  5. Hab gelesen, .die neuen Tablets erscheinen mit Android 7? Ist da was dran?

  6. Wilhelmius Rex says:

    Was ist an dem 3,2:2 Display nun ungewöhnlich? Das ist doch nichts anderes als 16:10, einfachste Mathematik.

    Ansonsten durchaus attraktiv, das Gerät.

  7. Ich hab die Kamera auf der Rückseite immer als Barcode Scanner für Amazonverkäufe genutzt. Klar kann man auch händisch eingeben.

    Gerät find ich okay aber bei dem Preis muss es sich mit einem IPad messen und das liegt gerade bei Software suppory um Meilen vorraus.

    Schade, ich würde gern ein bisschen mehr Auswahl an Highend Tablets haben oder gern auch eine Lösung wie einst beim Motorola Attix. Samsung Dex geht ja schon mal ein Stück weit in die Richtung. Jetzt gern noch noch einen einen Tablet-Aufsatz(in verschiedenen Größen) und einen Laptop-Aufsatz…

  8. NSA hat schon vor Huawei mit Kirin gewarnt.

  9. Der Tabletmarkt ist am Ende.. Solang sich Real und co immer noch trauen Tablets als super toll und günstig verkaufen anzubieten* kopfschüttelt * das hier is mal ne Hausnr. mit sopeicher und so aber was kann es besser als die anderen?

  10. Schade, dass Samsung die einzigen sind, die AMOLED verwenden – und dann leider nur mit 4:3 :/

  11. Dann doch lieber ein gutes gebrauchtes Pixel C für weniger, hat ordentlich Power und bekommt noch jeden Monat Patches spendiert auf seinem Android 8.1. Neues Tablet in diesem Preissegment heute noch auf den Markt werfen mit Android 7? Da ist es egal was da drin steckt. Für mich unverständlich.

  12. Also wenn das Ding Project Treble hat, kaufe ich es. Mein Nexus 10 pfeift schon aus dem letzten Loch und ein 4:3 Tablet will ich nicht. Schaut damit hauptsächlich unterwegs Videos und surfe rum. Da ist 16:9 oder 16:10 einfach am besten geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.