Huawei Mate X: Soll 100.000 Mal im Monat ausgeliefert werden

Ob die Zahlen wirklich so genau sind? Wir werden es sicherlich nie erfahren. Es ist so: Im Rahmen der CES 2020 in Las Vegas sprach Samsung davon, dass man rund 400.000 Einheiten des Samsung Galaxy Fold verkauft habe. Da steht ja schon ein Nachfolger, bzw. ein anderes Modell in den Startlöchern, das handlichere Samsung Galaxy Bloom. Bekanntlich hat nicht nur Samsung ein faltbares Smartphone im Handel, im Heimatland des Unternehmens (China) hat auch Huawei sein Mate X am Start. Und zu diesem soll es auch Zahlen geben. Das chinesische Portal Sina Finance berichtet davon, dass Huawei derzeit 100.000 Einheiten des Mate X ausliefere – pro Monat. Damit liegt das Mate X von Huawei in Sachen der Zahlen hinter dem Samsung Galaxy Fold, hierbei ist aber zu beachten: Das Mate X ist nicht nur später gestartet, es ist auch nicht in den ganzen Märkten zu haben, wie es beim Fold der Fall ist. Ein Grund dürfte da natürlich auch die US-Embargo-Thematik bei Huawei sein. Mal schauen – bei Huawei soll ein zweites Foldable im März starten.

Spannender wird eh: Werden die Dinger nützlicher? Ganz vorne mit dabei sind ja nun Samsung, Huawei und Motorola. Können diese für einen neuen Hype sorgen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.