Huawei Mate 30 und Mate 30 Pro: Das sind die Preise


Huawei hat heute die neue Mate-30-Serie vorgestellt und nennt nun auch einen Preis. Nächsten Monat soll das Mate 30 verfügbar sein, unklar ist aber immer noch, in welchen Ländern. Aber auch das werden wir noch in Erfahrung bringen. Kommen wir direkt zu den Preisen, die interessieren euch vermutlich schon.

Das Mate 30 wird in der Variante mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher 799 Euro kosten.

Das Mate 30 Pro wird in der Variante mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher 1.099 Euro kosten.

Das Mate 30 Pro 5G wird mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher 1.199 Euro kosten.

Und das Mate 30 RS Porsche Design wird mit 12 GB RAM und 512 GB Speicher 2.095 Euro kosten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Mit den Preisen hat Huawei sich endgültig ins aus Geschossen. Die Marktpreise werden zwar schnell fallen aber trotzdem …

    • Soso. Haben Sie das. Gut zu wissen.

    • So sieht aus.. Marktpreise… Während bei Apple die Marktpreise fast gleichzusetzen mit der UVP ist, geht es bei Huawei rapide bergab. 4-6 Monate warten und man zahlt nur noch 600-700€ und man hat einen Top Deal

    • Auch wenn alle anderen das anders sehen, bin ich bei Dir Schorni. Die bringen zwar ein starkes Stück Hardware raus, aber ohne Google-Dienste und zu den Preisen, werde ich nicht mit dem Teil rum experimentieren. Mag ja sein, dass das Fehlen der Google-Dienste für manch einen ein Kaufargument ist, das dürfte zur Zeit aber wohl nur ein Nischenphänomen sein.

  2. Bei den Preisen wird einem ja schwindelig.. Wollte eben schon die Ananas in Schrank und die Frischaltefolie in Kühlschrank packen.

    Auch wenn die Preise fallen, das einzig gute ist man bekommt mehr Technik für´s Geld als bei einem Iphone..

  3. chilibrenntzweimal says:

    Und da soll mal einer sagen, Apple ist teuer und weltfremd.

  4. Am Massenmarkt ist das sowieso kilometerweit vorbei. Und dann noch ohne Google-Play? Sicher was für Nerds und Enthusiasten. Ein paar hundert Phones werden sie davon in Deutschland los.

  5. und das ganze ohne google apps…
    gibts eigentlich noch die 1 € verträge, das würde sich ja dann mal lohnen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.